Reichstagsbrand 1933 - doch eine Verschwörung PDF Print E-mail
Written by Administrator   
Tuesday, 20 September 2016 17:22

Während in andere Ländern die Tatsache, die Nazis selber den Reichstrag angezündet haben, schon zum Lehrplan in der Schule gehört, wird darüber in Deutschland noch diskutiert. Jetzt sind weitere Beweise dafür erscheinen:

 

"Der Reichstagsbrand gilt als der größte bis heute nicht geklärte Kriminalfall des Dritten Reiches. Vorherrschend ist die These, ein Einzeltäter habe das Gebäude angezündete. Doch Gerüchte, dass die Nazis beteiligt waren, verstummten nie. Ein US-Historiker ist sich nun sicher: Nur sie selbst können es gewesen sein. ..."

 

 

"... Der US-amerikanische Historiker Benjamin Carter Hett hat nun etwas getan, das die allermeisten dieser Historiker nicht gemacht haben: Er hat sich durch die umfangreichen, erhalten gebliebenen Akten zum Reichstagsbrand gewühlt, Gutachten gelesen, Memoiren durchforstet und auf ihre Glaubwürdigkeit abgeklopft. Nach getaner Arbeit kommt er zu einem ganz klaren Ergebnis: „Die Theorie, dass Marinus van der Lubbe den Reichstag alleine angezündet hat, ist absolut unhaltbar – das Beweismaterial, das dagegen spricht ist überwältigend“."

 

http://www.focus.de/wissen/mensch/geschichte/nationalsozialismus/doch-kein-einzeltaeter-die-unhaltbare-these-vom-einzeltaeter_id_5792483.html

 

Last Updated on Tuesday, 20 September 2016 17:29