Advertisement

Startseite arrow 9/11 Komplott arrow Berichte arrow 115 Fehler im 9/11 Komissionsbericht
Hauptmenü
Startseite
Aktuelles
9/11 Komplott
NWO
Metaverschwörung
Links
Suche
Impressum
Sitemap
Bücher & DVDs
Login





Passwort vergessen?
Bitcoin Spende

Wer mich bei dieser Arbeit unterstützen möchte, kann eine Spende per Bitcoin senden an:

18P5oMR3P7okPsRiu
VEp7S3dfdMV2EFwe


Bitcoin sehe ich übrigens als revolutionäres Cyber-Geldsystem an, welches das Zeug hat, dass bestehende Geldsystem zu erschüttern.

PayPal Spende

Ich bitte um Spenden, um zusätzliche Werbung schalten zu können, damit noch mehr Menschen die Gelegenheit bekommen mithilfe dieser Seiten aufgeklärt zu werden.

Vielen herzlichen Dank!

Betrag eingeben:

115 Fehler im 9/11 Komissionsbericht PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Channing   
Dienstag, 16. Mai 2006
Dr. David Ray Griffin vom 9/11 Visibility Project behauptet, dass der 9/11-Komissionsbericht 115 Fehler bzw. Verzerrungen oder Auslassungen habe, wodurch sich das Dokument als einizge, große Lüge entlarvt.

Um dies zu verstehen, muß man erklären welche zwei Arten von Lügen es hier gibt: nämlich implizite und explizite.

Wir haben eine explizite Lüge, wenn der Bericht behauptet, dass das Innere von jedem der Zwillingstürme aus hohlen Stahl bestand, oder wenn dieser behauptet, dass Vizepräsidenten Cheney erst nach 10:10h an diesen Morgen den Befehl zum Abschuß gab.

Aber wir haben eine implizite Lüge, wenn die Kommission in seiner Diskussion der 19 angeblichen Selbstmordentführer die Tatsache weglässt, dass es glaubwürdig berichtet worden ist, dass mindestens sechs von ihnen immer noch lebendig waren, oder wenn es versäumt, die Tatsache zu erwähnen, dass das WTC-7 Gebäude zusammenbrach. Solche Auslassungen sind implizite Lügen teils, weil sie zeigen, dass die Kommission seine bestimmte Absicht "dem umfassenst-möglichen Bericht über die Ereignisse vom 11.09.01 zu liefern." nicht erfüllt. Es sind auch Lügen, insofern als die Kommission es vermeiden konnte, eine explizite Lüge über betreffende Fakten nur dadurch zu umgehen, dass es sie nicht erwähnte, was - glaube ich - am häufigsten der Fall war.

Diese 115 Punkte sind hinter folgendem Link ablesbar (vielen von diesen Punkte werden aber bereits auf hier auf 911komplott.de erwähnt):
http://www.scoop.co.nz/stories/HL0505/S00295.htm
Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy
Letzte Aktualisierung ( Freitag, 16. Juni 2006 )
 
< zurück   weiter >
Google-Anzeigen
Go to top of page  Startseite | Aktuelles | 9/11 Komplott | NWO | Metaverschwörung | Links | Suche |