Advertisement

Startseite arrow 9/11 Komplott arrow Berichte arrow Feuerwehrzeitschrift beklagt unzulänglichen 9/11 Komissionsbericht
Hauptmenü
Startseite
Aktuelles
9/11 Komplott
NWO
Metaverschwörung
Links
Suche
Impressum
Sitemap
Bücher & DVDs
Login





Passwort vergessen?
Bitcoin Spende

Wer mich bei dieser Arbeit unterstützen möchte, kann eine Spende per Bitcoin senden an:

18P5oMR3P7okPsRiu
VEp7S3dfdMV2EFwe


Bitcoin sehe ich übrigens als revolutionäres Cyber-Geldsystem an, welches das Zeug hat, dass bestehende Geldsystem zu erschüttern.

PayPal Spende

Ich bitte um Spenden, um zusätzliche Werbung schalten zu können, damit noch mehr Menschen die Gelegenheit bekommen mithilfe dieser Seiten aufgeklärt zu werden.

Vielen herzlichen Dank!

Betrag eingeben:

Feuerwehrzeitschrift beklagt unzulänglichen 9/11 Komissionsbericht PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Channing   
Sonntag, 14. Mai 2006
Fire Engineering hat guten Grund, zu glauben, dass die von FEMA abgesegnete und von der American Society of Civil Engineers (amerikanische Gesellschaft von Bauingenieuren) geführte offizielle Untersuchung eine unausgegorene Farce ist, die von politischen Mächten geleitet worden ist, deren Hauptinteressen, um es milde auszudrücken, weit entfernt von der Wahrheit liegen. Außer dem geringfügigen Nutzen von einem dreitägigen, visuellen Durchgehen von Beweisstandorten durch das Untersuchungskomitee von ASCE- Mitgliedern, die laut einer Quelle als eine "Touristenreise" bezeichnet wurde - niemand überprüft die Beweise auf irgendetwas.
...
Jedoch beginnen angesehene Mitglieder der Brandschutztechnikgemeinschaft, Bedenken anzuheben, und eine einleuchtende Theorie ist aufgetaucht: Der strukturelle Schaden von den Flugzeugen und die Explosion vom Kerosin in sich waren nicht genug, die Türme herunterzubringen. Die neue Theorie besagt stattdessen, dass zusätzliches Feuer die bedingt feuerfest gemachten leichten Gebälke und die tragende Strukturen angriff, wodurch die Zusammenbrüche in einer erschreckend kurzen Zeit erfolgten. Natürlich konnte dies aufgrund der Tatsache, dass dort keine bisher produzierten wirklichen Beweise gefunden wurden, einfach unerforschte Theorie bleiben.
...
Die Häufigkeit herausgegebener und unveröffentlichter Berichte, die Fragen über den Feuerschutz und andere Brandschutzelemente in den Gebäuden aufbringen, sowie auch ihre Konstruktion wird immer größer. Die Bauunternehmer und Eigentümer des WTC, das Hafenamt von New York-New Jersey, eine staatliche Agentur, welche in einem Verantwortlichkeitsvakuum über die Reichweite von lokalen Feuer- und Gebäuderichtinien operiert, hat Behauptungen geleugnet, dass die Brandschutz- oder Baubestandteile der Gebäude unzulänglich waren, hat sich aber geweigert, auf Nachfrage die Dokumentation herauszugeben, die diese Argumentation unterstützt.
Es gibt eindeutig brennende Fragen, die Antworten brauchen. Aufgrund der Bedeutsamkeit des Vorfalls allein wäre eine vollständige, forensische Untersuchung unbedingt nötig. Für die Sicherheit gegenwärtiger und zukünftiger Generationen, für die Arbeit in hohen Gebäuden und für Feuerwehrleute wäre es von moralischen Standpunkt aus wichtig die Lektionen über den Entwurf dieser Gebäude, die zu diesem außergewöhnlichen Ereignis führten, zu lernen.
Den Vorfall auf irgendeine andere Art und Weise zu behandeln, wäre das höchste Maß an Dummheit und Unkenntnis.
Die Zerstörung und das Entfernen von Beweismaterial muß daher sofort aufhören.
Die Bundesregierung muss die gegenwärtige Kommission abberufen und eine vollständig neue und gründliche Untersuchung des Feuers und des Zusammenbruchs durchführen lassen.
Feuerwehrleute, dies ist ein Anruf an Euch. Wendet euch an eure Vertreter im Kongress und Beamte in Washington und helft uns, dieses Problem sofort zu korrigieren.

http://fe.pennnet.com/Art...UM=1
http://www.fire-eng.com/
Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy
Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 14. Mai 2006 )
 
< zurück   weiter >
Google-Anzeigen
Go to top of page  Startseite | Aktuelles | 9/11 Komplott | NWO | Metaverschwörung | Links | Suche |