Advertisement

Startseite
Hauptmenü
Startseite
Aktuelles
9/11 Komplott
NWO
Metaverschwörung
Links
Suche
Impressum
Sitemap
Bücher & DVDs
Aktuelle Termine
Keine Termine
Login





Passwort vergessen?
Bücher & DVDs



9/11: Blueprint for Truth
DVD mit Vortrag von Richard Gage von ae911truth.org hier erhältlich!


Weiter …

Bitcoin Spende

Wer mich bei dieser Arbeit unterstützen möchte, kann eine Spende per Bitcoin senden an:

18P5oMR3P7okPsRiu
VEp7S3dfdMV2EFwe


Bitcoin sehe ich übrigens als revolutionäres Cyber-Geldsystem an, welches das Zeug hat, dass bestehende Geldsystem zu erschüttern.

Syndicate
Männer verhaftet wegen "gefälschten Eurobonds in Billionenhöhe" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Channing   
Mittwoch, 2. April 2014
Relativ unbemerkt von der Mainstreampresse wurde folgende Meldung von der BBC herausgegegen: "Männer bei Vatikanbank festgehalten wegen gefälschter Eurobonds im Wert von 3 Billionen". Da haben also zwei Männer bei der Vatikanbank angeblich versucht gefälschte Eurobonds im Wert von 3 Billionen einzukassieren. Jedem normal denkenden Menschen muss doch auffallen, dass dies eigentlich keinen Sinn macht. Wer fälscht denn Bonds im Wert von 3 Billionen und hofft dann, diese einzukassieren ohne dabei bemerkt zu werden? Der Wert der Bonds ist so riesig, dass dies doch sofort auffällt und jede Bank dies erstmal genauer untersuchen würde. Wie kann denn jemand hoffen, mit sowas durchzukommen?


Sinn macht diese Geschichte eigentlich nur, wenn man weiss, dass es ein verstecktes Finanzsystem (eine "Schattenfinanzwelt") gibt, in der solche Summen üblich sind. Dort werden Milliarden, Billionen und noch höhere Summen problemlos gehandelt. In diesem System wären solche Bonds etwas völlig normales. (1)

Dieses erlärt auch, warum Bonds in diesen Größenordnungen immer wieder auftauchen, wie z.B. im Juni 2009 als zwei Männer in Italien mit "Kennedy Bonds" in Wert von 134 Milliarden US$ aufgegriffen wurden (2), oder auch wieso ein Mann aus Malaysien behauptet, als "Billionär" der reichste Mann der Welt zu sein und dabei auch ein Bankauszug seines Kontos bei der HSBC-Bank vorzeigte. (3)

Dieses Geld wird unterlegt durch Millionen Tonnen von Gold, welches u.a. in vielen Verstecken in Asien gebunkert wird. Die Konten, in denen sich dieses Geld größtenteils befindet, sind die sogennanten "Global Collateral Accounts", deren Existenz von Karen Hudes, eine ehemalige Mitarbeiterin bei der Weltbank, bestätigt wird. (4) Die Kontrolle über diese Konten ist jedoch unter den "Insidern" heiß umkämpft.

Quellen:
(1) http://www.911komplott.de/index.php?option=com_content&task=view&id=446&Itemid=1

(2) http://en.wikipedia.org/wiki/Chiasso_financial_smuggling_case

(3) http://www.themalaysianinsider.com/malaysia/article/malaysian-worlds-first-trillionaire

(4) https://s3.amazonaws.com/khudes/Trilateral+Commission+%281%29.pdf

 

 

Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 2. April 2014 )
 
weiter >
Wer ist online?
Google-Anzeigen
Häufig gelesen
Neu & häufig gelesen
Ganz neu
Neuste Kommentare
Die Illuminati
Sind Sie ein Geschäftsmann, Politiker, Musical, Student und Sie wollen reich, mächtig und berühmt...
Die Illuminati
Sind Sie ein Geschäftsmann, Politiker, Musical, Student und Sie wollen reich, mächtig und berühmt...
Die Illuminati
Sind Sie ein Geschäftsmann, Politiker, Musical, Student und Sie wollen reich, mächtig und berühmt...
Die Illuminati
WILLKOMMEN IN DER GROSSEN Bruderschaft. Möchten Sie ein Mitglied von ILLUMINATI als Bruderschaft se...
Die Illuminati
Hallo möchtest du den illuminati weltweit beitreten, um reich und berühmt zu werden, kontaktiere u...
Go to top of page  Startseite | Aktuelles | 9/11 Komplott | NWO | Metaverschwörung | Links | Suche |