Advertisement

Startseite arrow Aktuelles arrow Aufklärungsbewegung in den USA arrow TWA Flug 800 von Rakete abgeschossen
Hauptmenü
Startseite
Aktuelles
9/11 Komplott
NWO
Metaverschwörung
Links
Suche
Impressum
Sitemap
Bücher & DVDs
Aktuelle Termine
Keine Termine
Kalendar
« < Oktober 2017 > »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Login





Passwort vergessen?
Bitcoin Spende

Wer mich bei dieser Arbeit unterstützen möchte, kann eine Spende per Bitcoin senden an:

18P5oMR3P7okPsRiu
VEp7S3dfdMV2EFwe


Bitcoin sehe ich übrigens als revolutionäres Cyber-Geldsystem an, welches das Zeug hat, dass bestehende Geldsystem zu erschüttern.

TWA Flug 800 von Rakete abgeschossen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Channing   
Donnerstag, 20. Juni 2013

TWA Flug 800 war ein Passagierjet, der am 17. Juli 1996 in der Nähe von New York ins Meer abstürzte. Die damalige offizielle Erklärung für den Absturz lautete, dass eine statische Elektriziätsladung die Tanks zur Explosion gebracht hätte.

Jetzt kommt heraus, und wird sogar in den Massenmedien berichtet, dass das Flugzeug in Wahrheit von einer Rakete abgeschossen wurde.


Foxnews und AP berichten von einem Dokumentarfilm, welcher im nächsten Monat zum Jahrestag des Absturzes ausgestrahlt wird. In diesem Film berichten ein halbes Dutzend Experten, die an der nachfolgenden, jahrelangen Untersuchung beteiligt waren, dass sie daran gehindert wurden, die Wahrheit zu berichten.

Es werden auch forensische und Radarbeweise vorgebracht, die belegen, dass eine äußerliche Explosion die Absturzursache war.

Wer im übrigen die damaligen Ereignisse in den Nachrichten verfolgt hat, wird sich auch erinnern, dass es damals einige Berichte von Augenzeugen gab, die eine Rakete gesehen haben.

Wer genau die Rakete abgefeuert hat, ist nicht bekannt. Viel interessanter finde ich jedoch die Frage, wieso dieses alles erst jetzt herauskommt? Bis vor kurzem galt noch die offizielle Mär vom "Kurzschluß", wie in diesem Artikel der Süddeutschen von 2010 berichtet.

Laut dem Weltbild der Anti-Verschwörungtheoretiker kann dies aber nicht sein. Da sollen doch die Regierungen "keine Geheimnisse bewahren können" und die westlichen Massenmedien immer die Wahrheit berichten.

Dieses alles erinnert auch frappierend an die Ereignisse vom 11. September 2001:

  • Trotz einer angeblich sorgfältigen und aufwändigen Untersuchung sogar mit physikalischen Beweisstücken konnte die Wahrheit von "höheren Instanzen" unterdrückt werden.
  • Augenzeugen berichten auch die Wahrheit, doch sie werden ignoriert.
  • Die Massenmedien hinterfragen nicht die offizielle Version der Ereignisse.


Die Frage ist also, wenn die Regierung eines angeblich freiheitlichen Systems es schon einmal geschafft hat, die Wahrheit zu unterdrücken, wie oft und bei welchen anderen Ereignissen haben sie das auch getan?


Quelle:
http://www.foxnews.com/us/2013/06/18/twa-flight-800-investigators-break-silence-in-new-documentary-claim-original/

 

Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy
Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 20. Juni 2013 )
 
< zurück   weiter >
Google-Anzeigen
Häufig gelesen
Neu & häufig gelesen
Ganz neu
Go to top of page  Startseite | Aktuelles | 9/11 Komplott | NWO | Metaverschwörung | Links | Suche |