Advertisement

Startseite arrow NWO arrow Vergiftung/Gedankenkontrolle/Technik arrow Die Manipulation der Medien
Hauptmenü
Startseite
Aktuelles
9/11 Komplott
NWO
Metaverschwörung
Links
Suche
Impressum
Sitemap
Bücher & DVDs
Login





Passwort vergessen?
Bitcoin Spende

Wer mich bei dieser Arbeit unterstützen möchte, kann eine Spende per Bitcoin senden an:

18P5oMR3P7okPsRiu
VEp7S3dfdMV2EFwe


Bitcoin sehe ich übrigens als revolutionäres Cyber-Geldsystem an, welches das Zeug hat, dass bestehende Geldsystem zu erschüttern.

Die Manipulation der Medien PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Channing   
Montag, 10. Oktober 2011

Wer immer zu dem Schluss kommt, dass die offizielle Version vom 11. September nicht stimmen kann, der stellt auch meist zur gleichen Zeit verwundert fest, dass die etablierten Medien (Fernsehen, Zeitungen, etc.) über diese mittlerweile doch recht fundierten Zweifel beharrlich schweigen. Selbst wenn die Leute in den Medien diese Zweifel nicht teilen würden, so wäre doch zumindest das Phänomen der Bewegung der Zweifler (auch “9/11 Truther” genannt) beachtenswert. Dennoch ist nur selten etwas darüber zu lesen, und wenn, dann wird es häufig lächerlich gemacht.


Mich hat hat dieses Thema auch persönlich ziemlich betroffen, und es regt mich heute immer noch auf. Ich möchte in einer Gesellschaft leben, in der die ganze Wahrheit berichtet wird. Ich finde eine wahrheitsgemäße Berichterstattung ist eine der wichtigsten Grundlagen für eine funktionierende Gesellschaft. Daher möchte ich diesen Artikel insbesondere an alle diejenigen richten, die immer noch glauben, die volle Wahrheit in den Massenmedien zu finden.

Als ich zum ersten Mal die Zweifel über den 11. September im Jahr 2006 gelesen habe, hatte ich noch den weitverbreiteten Glauben an eine freie Presse und habe kurz daraufhin viele Zeitungen und andere Medien angeschrieben. Ich habe sogar mit Leuten von einer örtlichen Tageszeitung telefoniert. Das Resultat war natürlich, das gar nichts dabei raus gekommen ist.

Zugegebenermaßen haben die Medien in den letzten 2 Jahren auch angefangen über diese Zweifel und die Bewegung zu berichten. Dieses Jahr zum letzten Jahrestag vom 11. September gab es schon die ersten, einigermaßen objektive Berichte in Fernsehen und Zeitungen. In den Jahren zuvor aber gab es nur einige Artikel in Zeitschriften wie „Welt der Wunder“ und „TV Hören und Sehen“ sowie die Ausstrahlung des Videos „9/11 Mysteries“ auf einem Privatsender. Wenn man bedenkt, wie lange diese Zweifel bereits bestehen und gründlich recherchiert sind, nämlich seit mindesten 5 Jahren (etwa seit dem Erscheinen von „Loose Change“), so ist das doch reichlich spät. Immerhin ist der 11. September ein einschneidendes Ereignis, das die Politik stark beeinflusst. Wenn es doch irgendwelche gerechtfertigte Zweifel daran gäbe, so müsste doch die Presse – wenn sie so frei ist, wie sie sein sollte - sich darum bemühen, diese aufzuklären, und solche Berichte würden doch auch viel Aufmerksamkeit (d.h. Auflage!) mit sich bringen.

Medienmanipulation
Medienmanipulation
Die einzige logische Schlussfolgerung, so schwer das auch zu glauben sein mag, ist, dass die etablierten Medien in irgendeiner Form kontrolliert werden. Das hat mich damals recht hart getroffen, da ich noch ein ziemlich gutgläubiger Mensch diesbezüglich war. Die Idee, dass die Medien „frei“ wären, über alles zu berichten, ist aber leider eine Illusion. Die Manipulation besteht weniger darin, in dem was sie berichten (obwohl ich das auch nicht ausschließen will) sondern in dem, was sie weglassen.

Natürlich können die Medien über alle mögliche trivialen und kontroversen Dinge berichten, auch mit sehr gegensätzlichen Meinungen. Nur eine Art von Information wird jedoch auffälligerweise entweder gar nicht oder nur mit wenig oder verspäteter Aufmerksamkeit berichtet. Es sind immer solche Informationen, dessen Verbreitung das momentane Machtgefüge gefährden könnte. Genau dies würde aber weit verbreiteter Zweifel am 11. September bewirken.

Die Manipulation lässt sich jedoch auch an anderen Tatsachen als die fehlende Berichterstattung über die Zweifel an 9/11 feststellen.

Als erstes Beispiel gibt es das „Project Censored“. Dieses Projekt gehört zwar mittlerweile auch fast zu den etablierten Medien und vermeidet selber die kontroversen Themen wie 9/11, doch schon hier sind viele Dinge zu lesen, die sonst in den Massenmedien kaum zu finden sind. (1)

Als weiteren Beleg sind die Berichte von Leuten, die selber in den Medien gearbeitet haben, und über deren wahre Funktionsweise berichten. In der Videodokumentation „Outfoxed“ wird detailliert dargelegt, wie sehr beim US-amerikanischen Fernsehsender Fox manipuliert wird. (2)

Wer aber meint, dies sei nur ein Einzelfall oder eine Besonderheit in den USA, weit gefehlt, auch hierzulande wird manipuliert. Der Journalist Harald Schumann, ein ehemaliger Mitarbeiter von Spiegel-TV, berichtet hierüber und sagt ganz eindeutig, dass es keine wirkliche Pressefreiheit gibt. Chefredakteure und Ressortleiter können nach belieben Berichte unterdrücken und tun dies auch regelmäßig. Dies geschieht im übrigen auch bei den Öffentlich-rechtlichen. (3)

Ich selber habe auch mit Leuten gesprochen, die in den Medien gearbeitet haben, und sie konnten mir dieses auch bestätigen. Viele Themen gelten als „zu kontrovers“ oder verstoßen gegen die „Political Correctness“ und werden daher gar nicht berichtet. Der Herdentrieb spielt hier eine größere Rolle, als es für eine wirklich freie Presse sein sollte. Wer dennoch gegen den Strom schwimmt, der kann ganz schnell aus dem Geschäft rausfliegen. Die Journalisten arbeiten häufig als freie Mitarbeiter und können von einem Tag auf den nächsten ihre Aufträge verlieren. Beispiele hierfür sind die Journalisten Willy Brunner und Gerhard Wisnewski, die nach ihrem Bericht „Aktenzeichen 11.9. ungelöst“ für den WDR dort rausgeschmissen wurden. (4) Das gleiche Schicksal ereilte auch den Journalisten Oliver Janich einige Monate nachdem er bei Focus Money einen kritischen Bericht über den 11. September veröffentlichen ließ. Natürlich gab es offiziell für den Rausschmiss ganz andere Gründe als den Bericht über 9/11. Das wäre ja auch sonst zu auffällig. (5)

Es ist aber auch so, dass die Journalisten auch selber korrumpiert werden. Natürlich wollen alle Firmen in der Öffentlichkeit gut dastehen und viele Firmen „erkaufen“ sich eine günstige Presse, in dem sie Journalisten „Presserabatt“ geben. Es gibt sogar Seiten im Internet, wo Journalisten nachschlagen können, bei welchen Firmen, sie was bekommen können. Da ist natürlich die Versuchung groß, entsprechende Berichte zu liefern, nach dem Motto „eine Hand wäscht die andere“. Solche Journalisten sind natürlich am wenigsten daran interessiert, durch kontroverse Berichte ihre „lukrative Stelle“ zu gefährden. (6)

Häufig sind aber die Journalisten einfach überarbeitet und haben nicht mehr die Zeit gründlich zu recherchieren. Um Kosten zu sparen wird noch sogar komplett auf eigene Recherche verzichtet und nur noch eine Agenturmeldung übernommen. So bestimmen dann eigentlich nur noch die wenigen Presseagenturen und die großen „Leitmedien“, die sich noch eine eigene Recherche leisten, was berichtet wird.

Nicht auszuschließen ist auch, dass Geheimdienste auch direkt auf die Medien einwirken. Bekannt wurde die „Operation Mockingbird“ bei der die CIA die Medien weltweit in den '50er bis '70er Jahre mit Hunderten von Agenten infiltrierte, um direkten Einfluss auszuüben. Der Umfang der Manipulation ist umstritten, aber vermutlich ist nur die Spitze des Eisberges an die Öffentlichkeit gekommen. Es ist davon ausgehen, dass dies immer noch heute und auch von Geheimdiensten in anderen Ländern geschieht. (7)

Als aktuelles Beispiel für Manipulation ist die verfälschte Berichterstattung über den Kaukasuskrieg von 2008 zu nennen. Anfangs wurde es in den westlichen Medien so dargestellt, als ob Russland der Kriegstreiber wäre. Allerdings mussten die Medien dies einige Zeit später zurücknehmen und ihre Darstellung korrigieren. Sie taten ganz verwundert, als ob sie selber manipuliert worden seien. (8)

Weitere aktuelle Beispiele sind die verspäteten Berichterstattungen über die Aufstände in den arabischen Ländern. So liefen die Unruhen in Tunesien schon wochenlang bevor die ersten westlichen Medien darüber berichteten. Auch über die Bewegung „Occupy Wall Street“ wurde erstmals zwei Wochen nach ihrem Beginn berichtet. (9)

Dies mag verwundern, steht es nämlich im Widerspruch dazu, wie zeitnah die Medien sonst über andere Ereignisse berichten. Da kommt es sonst auf jede Minute an. Es werden sogar bei wichtigen Ereignissen Berichte im voraus geschrieben um einen zeitlichen Vorteil zu erlangen. Dies geschah zum Beispiel jüngst bei der Verkündung des Gerichtsurteils im Verfahren gegen Amanda Knox (dem „Engel mit den Eisaugen“), die ja bekanntlich freigesprochen wurde. Das Schreiben mehrerer Versionen eines Artikels vor einem Ereignis mit begrenzten Ausgängen ist scheinbar Gang und Gäbe wurde jedoch erst offensichtlich als die Zeitschrift Daily Mail versehentlich den falschen der zwei präparierten Berichte auf ihrer Webseite veröffentlichte, nämlich die Version für den Fall eines Schuldurteils. Interessanterweise konnte der Schreiber die Reaktionen der Leute für diesen Fall vorausahnen und fügte sogar einige frei erfundene Zitate in seinen Artikel ein. Hier der komplette Artikel, da dieser natürlich rasch von der Seite verschwand nachdem der Fehler entdeckt wurde. (10)
Überschrift der falschen Artikelversion in Daily Mail
Überschrift der falschen Artikelversion in Daily Mail


Auch die Kandidatur von Ron Paul als potentieller US-Präsidentschaftskandidat ist wieder so ein blinder Fleck, den die Massenmedien auffälligerweise haben. Ron Paul hat verkündet, dass er als Präsident der USA sofort alle Kriege beenden würde und alle Truppen aus dem Ausland abziehen würde. Auch würde er u.a. die Auflösung der Zentralbank der USA, der „Federal Reserve“, anstreben. Dies würde natürlich die Machtverhältnisse in den USA und weltweit gehörig durcheinanderbringen. Logischerweise ist er daher ein „rotes Tuch“ für die Medien, obwohl er immer mehr Zustimmung bei der Bevölkerung findet. Die Massenmedien in den USA sind mittlerweile extrem bemüht die Berichterstattung oder sogar nur die Erwähnung von Ron Paul als erfolgreicher Kandidat zu vermeiden. Da aber sein Erfolg immer auffälliger wird, nimmt das Verschweigen von ihm durch die Medien immer groteskere Züge an. Es ist mittlerweile schon so auffällig, dass der landesweit bekannte Komödiant John Stewart darüber Witze macht. (11)

Hier zwei offensichtliche Beispiele. Bei diesen zwei Listen, die im Fernsehen auftauchten, ist Ron Paul einfach entfernt worden. Das erste Bild zeigt die Geldspenden, die die verschiedenen republikanischen Präsidentschaftskandidanten im zweiten Quartal 2011 erhalten hatten. Ron Paul müsste den zweiten Platz mit etwa $4,5 Millionen belegen. Beim zweiten Bild handelt es sich um die Eregnisse der Probeumfrage im Staat Iowa von 2007 (da lief Ron Paul auch schon als Präsidentschaftskandidat). Bei dieser Umfrage machte Ron Paul den 5. Platz.

Ron Paul fehlt an 2. Stelle der Geldspenden Juli 2011
Ron Paul fehlt an 2. Stelle der Geldspenden Juli 2011


Ron Paul fehlt an 5. Stelle in der Probeumfrage 2007
Ron Paul fehlt an 5. Stelle in der Probeumfrage 2007


Es daher absehbar, das auch andere wichtige Themen in Zukunft von dem Medien verschwiegen oder verspätet berichtet werden. Ich kann auch schon ein Thema benennen, das bisher verschwiegen wird, aber das weltweit für viel Aufmerksamkeit sorgen wird, da es das Potenzial hat, unser Leben zu verändern. Dieses Thema ist noch nicht nicht von Massenmedien entdeckt worden, ist aber für einen aufmerksamen Leser der alternativen Nachrichtenszene sowie auf dieser Webseite zu finden und als eine Nachricht von großer Tragweite zu erkennen. Es geht darum, dass der Professor und Erfinder Andrea Rossi aus Italien ein Gerät, das sogenannte „E-Cat“, erfunden hat, welches durch Kalte Fusion Energie gewinnen kann. Er hat dieses Gerät mittlerweile mehrmals vor einem Publikum von Wissenschaftlern und Journalisten demonstriert, zuletzt am 06.10.2011. Die Zeitschriften Focus aus Italien und Ny Teknik aus Schweden haben bereits darüber berichtet. Ein solches Gerät würde die Produktion von Energie revolutionieren, und das ist nicht übertrieben. Es bietet eine saubere und billige Möglichkeit Energie zu produzieren und befreit uns von der Abhängigkeit von allen anderen zur Zeit verfügbaren Energieträgern, die jeweils ihre Probleme haben. Sicherlich würde das die Machtverhältnisse durcheinanderbringen! Dennoch werden die Medien auch dieses Thema irgendwann nicht mehr verschweigen können, denn sonst wäre es ja zu auffällig, dass sie kontrolliert werden. (12)

Für weitere Infos über 9/11 und die Medien empfehle ich diesen Artikel:
http://www.911-archiv.net/Debunking-of-debunkers/911-und-das-schweigen-der-medien.html


Quellen:

(1) http://projectcensored.org/

(2) http://www.outfoxed.org/

http://www.youtube.com/results?search_query=outfoxed+deutsch&aq=f

(3) http://www.youtube.com/watch?v=AzFF4ChX0A4

(4) http://www.heise.de/tp/artikel/15/15909/1.html

http://www.youtube.com/results?search_query=aktenzeichen+11.9.+ungel%C3%B6st&aq=f

(5) http://juergenelsaesser.wordpress.com/2010/10/13/911-aufklarer-fliegt-aus-focus-money-redaktion/

(6) http://www.journalismus.com/_presserabatt/index.php

(7) http://en.wikipedia.org/wiki/Operation_Mockingbird

(8) http://www.spiegelfechter.com/wordpress/388/psychologische-kriegsfuhrung

(9) http://alternativenewsreport.net/occupy-wall-street-protests/censorship-occupy-wall-street-protests/

(10) http://www.911komplott.de/downloads/dailyfail.jpg

http://www.huffingtonpost.com/2011/10/03/amanda-knox-verdict-daily-mail-publishes-erroneous-story_n_993010.html

(11) http://www.rawstory.com/rawreplay/2011/08/stewart-how-did-ron-paul-become-the-13th-floor-in-an-hotel/

(12) http://www.nyteknik.se/nyheter/energi_miljo/energi/article3284823.ece

http://www.nyteknik.se/incoming/article3284962.ece/BINARY/Test+of+E-cat+October+6+%28pdf%29

http://freeenergytruth.blogspot.com/2011/10/ecat-it-works-thats-verdict-from-focus.html

http://www.youtube.com/watch?v=2-5cFOsisAo

http://www.911komplott.de/index.php?option=com_content&task=view&id=435&Itemid=28

 








Kommentare (1)Add Comment
...
geschrieben von ich, 12.10.11
ein sehr guter artikel. danke.

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 19. Oktober 2011 )
 
< zurück   weiter >
Google-Anzeigen
Go to top of page  Startseite | Aktuelles | 9/11 Komplott | NWO | Metaverschwörung | Links | Suche |