Advertisement

Startseite arrow Aktuelles arrow Deutschland arrow "Kerner" bringt 9/11-Wahrheit
Hauptmenü
Startseite
Aktuelles
9/11 Komplott
NWO
Metaverschwörung
Links
Suche
Impressum
Sitemap
Bücher & DVDs
Aktuelle Termine
Keine Termine
Kalendar
« < August 2017 > »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
Login





Passwort vergessen?
Bitcoin Spende

Wer mich bei dieser Arbeit unterstützen möchte, kann eine Spende per Bitcoin senden an:

18P5oMR3P7okPsRiu
VEp7S3dfdMV2EFwe


Bitcoin sehe ich übrigens als revolutionäres Cyber-Geldsystem an, welches das Zeug hat, dass bestehende Geldsystem zu erschüttern.

"Kerner" bringt 9/11-Wahrheit PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Channing   
Freitag, 2. September 2011
Gestern in der Fernsehsendung "Kerner" auf SAT1 wurden einige Fakten zum 11. September vorgestellt, die sonst im deutschen Fernsehen bisher nahezu unerwähnt geblieben sind.

Es wurden nahmhafte Experten zum Thema vorgestellt, nämlich der Professor für Nanochemie Niels Harrit, der Journalist Matthias Bröckers und der Filmemacher Frank Höfer. Es wurde das WTC Nr. 7 erwähnt, und dass es wie bei einer kontrollierte Sprengung zusammengestürzt ist, sowie die gefundenen Spuren von Thermit im Staub der Überreste des WTC. Außerdem wurden noch Ungereimheiten wie das Finden des Passes einer der Attentäter und die Schwierigkeit des Flugmänovers ins Pentagon erwähnt.

Dies alles sind wichtige Dinge zu wissen für jemanden, der bisher noch gar keine Zweifel an der offiziellen Version der Ereignisse vom 11. September hatte. Sicherlich wäre es schöner gewesen, man hätte sich etwas mehr im Detail mit dem Thema auseinandergesetzt aber für mehr als eine Anregung zum weiteren Nachforschen ist dieses kurze Format als Unterhaltungssendung nicht geeignet. Auch hätte man die vorgestellten Personen etwas neutraler vorstellen können und weniger unterschwellige Andeutungen machen müssen, aber wenn ich betrachte, wie bisher solche Leute im deutschen Fernsehen behandelt wurden, sehe ich es ingesamt als Fortschritt an.

Es gab übrigens auch eine Vormoderation und Nachmoderation von Johannes Kerner selber bei dem er noch zwei lächerlich erscheinende Sachen aus dem Internet vorstellte, zum einen die brennenden Türme versteckt in den Dollarscheinen und die angebliche Flugnummer umgewandelt in Wingdings-Zeichen unter Windows. Anders konnte man wohl nicht die Fakten in der Sendung entkräften. Diese beiden Teile wurden jeweils aus dem unten vorgestellten Video herausgeschnitten.


http://www.youtube.com/watch?v=24Ow1nnJTws

Hier die Vollversion mit Vor- und Nachmoderation:
http://www.youtube.com/watch?v=kKPKxUR0mQ4

Hier der im Beitrag erwähnte Film "Unter Falscher Flagge":
http://www.dailymotion.com/video/x5ilq6_unter-falscher-flagge-independent-d_news

Hier das neue Buch von Matthias Bröckers "11.9. - zehn Jahre danach: Der Einsturz eines Lügengebäudes":
Kommentare (152)Add Comment
...
geschrieben von Werner, 02.09.11
Gut das jetzt auch mal die Medienhuren das Thema aufgreifen. Die merken anscheinend, das ihre Verdummung und Vertuschung immer weniger funtioniert, und versuchen wieder Vertrauen zu bekommen. Aber wie heisst es so schön, "Wer einmal Lügt, ....." Und Betrug und Manipulation ist ja deren Metier.
Nur schade das M.Bröckers immer noch von Flugzeugen ausgeht. Wo doch sehr vieles dagegen spricht
...
geschrieben von Icke, 02.09.11
Die Medienhuren, zu denen das Internet doch schon längst gehört, auch wenn es nichts von seinem Anarchocharme verloren hat, wie man sieht. Und wer Kerner nicht durchschaut, sondern noch abfeiert, dass hier angeblich die Wahrheit verbreitet wird, hat keinen Durchblick. Verschwörungstheorien verkaufen sich einfach gut... Leute die glauben, die Regierung eines Landes würde über 3000 Menschen der eigenen Bevölkerung umbringen. Ihr seid definitiv krass. Glück für euch, dass Bush so ein Spinner war und die Irakbeweise gefaket hat, sonst würde sich vermutlich keiner mehr für das 9/11-Komplott interessieren. Ich bin die gehirngewaschene Masse, die tatsächlich glaubt, dass es Terroristen waren... und ihr? Ihr seid genauso gehirngewaschen in eurem Glauben, dass es die Amis selbst waren. Da wir alle sozusagen brainwashed sind, schlage ich eine gemeinsame Party vor. Da schauen wir uns dann alle Kerner an und suchen im Staub der Vergangenheit nach kleinen runden Kügelchen. Bis dahin halte ich mich an Ockhams Rasiermesser und den für mich gesunden aber für euch gehirngewaschenen Menschenverstand...es waren verdammt nochmal fundamentalistische Spinner.
...
geschrieben von 9/11, 04.09.11
ich hab das auch geshen es war schon gut aber hast du das gester im ersten an gekutkut smilies/smiley.gif
...
geschrieben von Shomi, 05.09.11
@icke - Die Verschwörungstheorien sind halt die einzigen Ausgangspunkte die aus einem realistischen und dazu noch rationalen Blickwinkel einen Sinn machen.
es sollten Terroristen gewesen sein? - aber definitiv.
es sollten nicht die Amis selbst sein? - oh doch, sogar ausschließlich. Nur "sie" profitieren dadurch, sind in der Lage dazu und hätten keine Scheu eigene Menschen zu opfern.

Wir leben in einer Welt wo wir aufgrund von adäquaten Informationsfluss relativ gut feststellen können, ob etwas Sinn macht oder nicht. Und wenn man dazu auch nicht an Zufälle glaubt (so wie ich) liegt die Antwort auf der Hand.

...
geschrieben von Bruno, 05.09.11
keine Einzige der Verschwörer- Behauptungen ist besser, logischer, naheliegender als die offizielle Version.
Alles, was da unternommen und behauptet wird, um den Glauben an die einzig wahre Wahrheit am köcheln zu halten, ist lächerlich, unglaubwürdig und armseelig!
...
geschrieben von Shomi, 05.09.11
"keine Einzige der Verschwörer- Behauptungen ist besser, logischer, naheliegender als die offizielle Version. " - dass es bin Laden allein mit seinen 19 Höhlenräubern geschafft haben soll, das beste Flugabwehrsystem der Welt auszutricksen..? Put yourself together..

@ll
http://www.youtube.com/watch?v=KkZEiG5DFUI
(es sind nur 2:30min, investiert sie)
...
geschrieben von Bruno, 05.09.11
Wie kommst du darauf, daß es rings um die Towers ein sonderlich aufwändiges Flugabwehrsystem gegeben hätte?
Wie kommst du darauf, daß man versucht hätte, die Passagierjets abzuschießen?
Wie kommst du darauf, daß die Attentäter von Höhlen aus agiert hätten? Sagt dir zum Beispiel "die Hamburger Zelle" was?

"@ll
http://www.youtube.com/watch?v=KkZEiG5DFUI
(es sind nur 2:30min, investiert sie) "
Is klar - wer die Wahrheit sucht, der findet sie auf YOUTUBE.
smilies/grin.gif
...
geschrieben von Aron, 05.09.11
Ich bin zwar kein Sprengstoffexperte aber heute abend haben sie auf n-tv ein Experiment gezeigt in dem mit Thermit versucht wurde einen Stahlträger zu zerteilen. Ist ganz schön daneben gegangen.
...
geschrieben von Shomi, 05.09.11
echt irrsinnige Fragen Bruno..

1) die Towers haben die nicht, aber d. gesamte Luftraum von den vereinigten Staaten.. Sobald sich irgendein Flugobjekt nicht an die vereinbarte Route hält, eine Bedrohung darstellt und nicht mit den Flug-Towern kommuniziert, muss es zwingend runtergeholt werden. Im Zweifelsfall muss man die Maschine abschießen. (Vorgabe in allen US-Staaten)

2) Man hat es gar nicht, die Militär-Jets die dafür rechtzeitig in Alarmbereitschaft standen, haben von der Regierung komischer Weiße gar keine Abflug-Erlaubnis bekommen.

3) ja natürlich, die "Hamburger-Zelle" bzw. Herr Mohammed Atta & Co. ergeben viel mehr Sinn. Vor allem dann, wenn sich die meisten von den, inkl. Herrn Atta selbst, immer noch im Saudi Arabien frei bewegen (was zahlreiche Videos nach dem 9/11 belegen) obwohl sie bei dem Anschlag selbst am 9. September umgekommen sind.

4) natürlich findet man die Wahrheit auf YouTube! fast ausschließlich! wo denn sonst? etwa ARD und ZDF? CNN!? give me a break..

5) im Video ist Wesley Clark zu sehen.. Ein General der US-Army selbst.. und dieser Statement war nicht für YouTube du Säckel, sondern für ein Interview der "Democrasy Now" Politikmagazin und wurde letztendlich im Youtube publiziert.

Bruno, du hast dich mit dem Thema überhaupt nicht ausführlich beschäftigt.. Nachdem du das gemacht hast, führe weitere Kommentare hinzu.. Vorab Info für dich:

- Es gab gar keine Flugzeuge am Himmel von New York an diesem Tag, sondern weiß gefärbte Missels ohne irgendwelche Fenster oder sonstigem
- Die Towers sind auch nicht dadurch gestürzt, sondern durch kontrollierte atomare unterirdische Sprengungen von den Mini-Nukes, die bereits in den 50er Jahren dort aus Abrissgründen installiert waren. Codeword: Nuked into Reality
...
geschrieben von Bruno, 06.09.11
Bruno, du hast dich mit dem Thema überhaupt nicht ausführlich beschäftigt.. Nachdem du das gemacht hast, führe weitere Kommentare hinzu

keine Sorge - ich habe mich ausführlichst mit den einschlägigen Verschwörer- Legenden beschäftigt. Sie sind ausnahmslos deutlich konstruierter und unglaubhafter als die offizielle Version.
MeineBeschäftigung hat mir aber auch gezeigt, daß man die wahren Verschwörungsgläubigen niemals überzeugen wird. Die kommen schneller mit neuen Phantasien und Behauptungen, als man die überprüfen kann und im Internet liefern sich alle gegenseitig die angeblichen "Beweise".

Es gab gar keine Flugzeuge am Himmel von New York an diesem Tag, sondern weiß gefärbte Missels ohne irgendwelche Fenster oder sonstigem

von den Mini-Nukes,

Ich lach mich weg smilies/grin.gif Du belegst meine Worte sehr eindrucksvoll.

...
geschrieben von Shomi, 06.09.11
Also ich kann jetzt gar keine konstruktive Gegenargumente von dir lesen..
Gib doch nicht so schnell auf! smilies/grin.gif

Ich lass mich gerne von dem Gegenteil überzeugen, jedoch müsstest du mir schon etwas Besseres liefern als bisherige Fragen, die wirklich auf einem sehr niedrigen Wissensstand basiert sind..

Die offizielle Version hat auch ein paar ausführliche Punkte gebracht, die tatsächlich der Wahrheit entsprechen. Jedoch hast du mit deinen Fragen genau die Sachverhalte angesprochen, die in der offiziellen Version völlig daneben liegen.

Die oben aufgeführten Punkte sind die Tatsachen, die gewisse Zeit brauchen um von der Masse akzeptiert zu werden. Die US-Regierung gibt sich natürlich allergrößte Mühe, die Theorien zu verneinen, wie etwa mit solchen Reportagen die im NTV oder N24 laufen.

Natürlich entsprechen nicht alle Verschwörungstheorien über 9/11 der Wahrheit. Die Medien suchen sich aber genau die aus, die am wenigsten glaubhaft sind, und lassen dann diese als "ein Mist" publizieren. Über die, die aber höchst plausibel und nachvollziehbar sind, wird komischer Weiße im Fernsehen überhaupt nicht diskutiert. Welcome to the world we are living in.

Du wirst vermutlich ungefähr in meinem Alter sein, bzw. wahrscheinlich noch viel zu jung um zu begreifen, dass diese Propaganda-Politik von den Vereinigten Staaten nicht erst seit 9/11, sondern ungefähr 50 Jahren geführt wird. Wake up, my Buddy....

Merk dir noch 2 Sachen mein Freund:
1) die Nachrichten sind die meist nachgefragte Ware dieser Welt
2) jeder tut das, was er am besten kann. Du, ich, die Vereinigten Staaten.. und der Wesley Clark hat es auf dem Punkt gebracht, was die US-Regierung schon seit immer gut gekonnt hat, ist die Regierungen zu stürzen und die gefährdete Regionen mit den Waffen zu versorgen.. Dieses Vorgehen müssen sie aber vor Dir, mir und dem Rest der Welt entsprechend begründen.. Deshalb gab es auch dem bösen Saddam Hussein, bösen Gaddafi, bösen Bin Laden, bösen Milosevic, 9/11 etc…..
...
geschrieben von Bruno, 06.09.11
und daß man der bösen US- Regierung irgendwie alles zutraut, das ist ein Beweis für ... ? was genau ?
darf man deshalb nicht kritisch bleiben und selbst denken und entscheiden, was plausibel ist und was nicht?
Mein Gegenargument ist, daß ich dich nicht überzeugen werde. Du hast dich schon allein mit der Story von der MiniNuke und den "gefärbten Missels" bis auf die Knochen blamiert. Da muß ich doch garnichts mehr sagen. Jeder Vollhonk kann sehen, daß der Einsturz der Towers ein progressiver Kollaps ist, der nicht unterirdisch beginnt.

Ach ja - ich bin kein "Buddy", kein Freund und du weisst nicht, wie alt ich bin. Also auch in der Hinsicht scheint deine Einschätzung der Wirklichkeit etwas getrübt zu sein.
...
geschrieben von Petra, 06.09.11
Aktuell findet bei der Online-Ausgabe von der schweizerischen 20min eine Umfrage zum Thema der 9/11 Abschläge, statt, bitte abstimmen ;-)

http://www.20min.ch/community/survey/survey.tmpl?surveyid=586

Gruss, die Petra
...
geschrieben von Shomi, 06.09.11
ich bin halt ein netter Typ, deswegen die Ausdrücke *buddy, freund"..
und du scheinst auch intelligent zu sein, möchtest jedoch deine Augen nicht auf machen..

Von dem her, lassen wir es.. Dass es keine Flugzeuge waren, die die Towers getroffen haben, wissen mittlerer Weile auch die kleinen Kinder in meiner Nachbarschaft. Also nehme ich das mit deiner Intelligenz doch lieber zurück.

für alle anderen bzgl. meiner "Blamage": Keine Flugzeuge, sondern Missels! ->
http://www.youtube.com/watch?v=ZE0WuSkeV1A
http://www.youtube.com/watch?v=JqoL1pD0E5A

mini Nukes! ->
http://www.youtube.com/watch?v=1l_CdCjkUpk
...
geschrieben von Bruno, 06.09.11
wie gesagt:
wer die Wahrheit sucht, der findet sie auf Youtube smilies/tongue.gifsmilies/tongue.gif
Ich finde dort sicher auch Filmchen, die das genaue Gegenteil von deinen Statements beweisen.

Zig tausende von NewYorkern haben gesehen, was da an dem Tag in die Towers eingeschlagen ist. Es gibt Dutzende von Filmaufnahmen aus verschiedenen Perspektiven. Alles gleichgeschaltet? Alles manipuliert? Alle zum Schweigen verdammt und gekauft? Is klar smilies/cheesy.gif
Das ist ja viiiiiel wahrscheinlicher, als daß es einfach Flugzeuge waren.


...
geschrieben von Shomi, 06.09.11
hehe Brunilein.....

es kann doch so vieles sein, aber Flugzeuge definitiv nicht!!
- Sie wurden die Konstruktion nicht durchbrechen können, weil sie aus dem Aluminium sind
- Sie können auf der Höhe nicht mit 800 km/h fliegen, höchstens 350
- Selbst wenn die so schnell fliegen würden, wäre das Manöver physikalisch so gut wie unmöglich durchzuführen
- Aufgrund der geringen Schlagkraft würde eine Explosion nur extern erfolgen, und nicht intern, wie bei einer Missle..
(schau dir einfach die Videos du Säckel)

und nochmal ja, die Wahrheit lässt sich im YouTube finden.. doch nicht im öffentlichen Fernsehen!

sei nicht auf so einem Konfrontationskurs und schalte endlich mal deinen biologischen Firewall aus.. Man tauscht hier Meinungen aus, du musst hier keine Feinde vernichten.. bring mal ein paar schlagkräftige Argumente ein..

wo sind die Überreste von den Insassen geblieben, wo bleiben die Flugzeugteile, wieso hat sich alles in Asche verwandelt..? wie erklärt man denn sowas plausibel..?

du möchtest neutral bleiben...? dann würde ich mal das hier durchlesen:
http://theintelligence.de/index.php/enthuellungen/terror-krieg-geheimdienste/1440-911die-wichtigsten-fragen-sind-noch-immer-unbeantwortet.html

völlig neutral geschrieben.. ich bin es aber schon lange nicht mehr..
...
geschrieben von Bruno, 06.09.11
es kann doch so vieles sein, aber Flugzeuge definitiv nicht!!
- Sie wurden die Konstruktion nicht durchbrechen können, weil sie aus dem Aluminium sind

Das ist eine haltlose Behauptung, die schlicht nicht den physikalischen Tatsachen entspricht.
Natürlich ist dies möglich.
Es kommt doch auf die in jedem Punkt wirkenden Kräfte und die Festigkeit der aufeinander treffenden Objekte an.
Hierbei reicht es nicht, nur die Materialien zu betrachten und -bloß weil Aluminium im Spiel ist- zu sagen: "geht nicht".
Hat man -für Zweifler- sogar in Versuchen gezeigt, was aber eigentlich unnötig wäre.


Sie können auf der Höhe nicht mit 800 km/h fliegen, höchstens 350

... einen Beweis bleibst du schuldig (und Nein - ich meine mit "Beweis" kein youtube Video).
Allerdings denk ich eh nicht daß dies relevant wäre.


- Selbst wenn die so schnell fliegen würden, wäre das Manöver physikalisch so gut wie unmöglich durchzuführen

völliger Unsinn. Was für ein "Manöver" denn? Wieso sollte die gesehene Flugbahn nicht möglich sein? Man vermeidet gewisse Manöver vielleicht allerhöchstens deshalb in der zivilen Passagierluftfahrt, weil den Passagieren sonst schlecht wird.

Aber, nochmal zurück auf Anfang:
Reden wir jetzt echt darüber, daß die Flugzeuge nicht da gewesen wären, damit du weiter bei deiner lachhaften "MiniNuke" Theorie bleiben kannst?
und:
Was denn nun "MiniNukes" oder weiß angemalte Cruise Missiles?
oder beides?


- Aufgrund der geringen Schlagkraft würde eine Explosion nur extern erfolgen, und nicht intern, wie bei einer Missle..

Das ist alles gut untersucht (auch von unabhängigen Stellen) - ein Eindringen der Jets in den Gebäudekern ist natürlich völlig in Einklang mit den Beobachtungen und den physikalischen Gesetzen.
Im Empire State Building steckte auch mal ne B52 (viel kleiner, viel langsamer) - einer ihrer Motoren hat sogar das Gebäude komplett durchschlagen und schlug ins Nachbarhaus.



und nochmal ja, die Wahrheit lässt sich im YouTube finden.. doch nicht im öffentlichen Fernsehen!

Deine Medienkompetent ist -gelinde gesagt- noch ausbaufähig. Man sollte die Entscheidung, wem man glaubt, weniger davon abhängig machen, wo man die Info herbekommen hat.



bring mal ein paar schlagkräftige Argumente ein..

Argumente sind doch -wie gesagt- offensichtlich sinnlos.
Du bist so dermaßen durch und durch festgefahren und verbohrt, daß du nichtmal mehr merkst, wie lächerlich und abwegig das ist, was du hier ablässt.



wo sind die Überreste von den Insassen geblieben, wo bleiben die Flugzeugteile, wieso hat sich alles in Asche verwandelt..? wie erklärt man denn sowas plausibel..?

Einzelne Flugzeugteile lagen auf den Straßen (nein, spar es dir: die Behauptung, sie hätten nicht zum Flugzeugtyp gepasst und wären extra dort deponiert worden, die ist falsch). Überreste -soweit nicht verbrannt oder zerquetscht- gab es vermutlich mehr als den Helfern lieb war.



du möchtest neutral bleiben...? dann würde ich mal das hier durchlesen:
http://theintelligence.de/index.php/enthuellungen/terror-krieg-geheimdienste/1440-911die-wichtigsten-fragen-sind-noch-immer-unbeantwortet.html

wenn ich das schon sehe:
Die "molten steel" / "Kerosin ist nicht heiß genug" Lüge,
die WTC7 Lüge,
die "Pentagon Überwachungsvideos"- Lüge
und noch viel mehr Schmarrn.
Danke, ich habe genug gesehen. Was du unter "neutral" verstehst, hätte man sich ja denken können.

...
geschrieben von Bruno, 06.09.11
mini Nukes! ->
http://www.youtube.com/watch?v=1l_CdCjkUpk

smilies/grin.gif ah ha hahaaaaaa!
ist das schlecht, alter!
nicht zu fassen. Wenn das nicht so traurig wäre, dann hätte ich schallend lachen wollen.

Alleine die Gedankenkette zur Bezeichnung "Ground Zero" - dieser Begriff wäre versehentlich "durchgesickert" und würde verraten, daß ein Plan dahinter steckte.
Ich lach mich schief.
Alter, seid ihr schlecht!
Ich bin raus.


...
geschrieben von Shomi, 08.09.11
ok, vielen Dank, das nenne ich eine Diskussion.. smilies/wink.gif

dann leg ich mal los......

1. Was soll denn Physikalischen Tatsachen entsprechen..? Dass ein 40t Jet sich in einem 300.000t Gerüst sich so festkrallt, um es zum Absturz zu bringen. Verhältnis 1 : 7.500.
Also bau dir irgendein Gerüst, egal welcher Form aus Stahl und Beton im Verhältnis (1:4) und lass das Ganze 7.500kg wiegen. Dann nehme 1kg Aluminium, auch egal in welcher Form und versuche festzustellen mit welchen Kräften du auf dieses Gerüst wirken müsstest um es zum Absturz zu bringen.

2. Mit der Aerodynamik eines Flugzeugs kannst du auf einer Höhe von paar hundert Meter und einer gewöhnlichen Luftdichte keine 800 km/h fliegen, dafür reicht die Leistung nicht. Es gab auch noch nie einen Passagier-Flugzeug der jemals so schnell auf dieser Höhe geflogen ist.

3. bzgl. Manöver und mini Nukes
-> selbst bei einer Geschwindigkeit von 350 km/h muss man einen Flugzeug auf der Höhe geschickt bewegen können, selbst erfahrene Piloten haben angegeben, dass sie sich das nicht trauen würden. Also ist es dem inzwischen wieder auferstandenen Herrn Atta, der auf einer Cessna geübt hat, sowas auch nicht zuzumuten.
-> eine Missle die reingeflogen ist hat mit dem Absturz absolut nichts zu tun. Sie diente nur als "Ursache" für die Menschen wie dich. Auf den Videos, die ich dir vorhin gepostet habe, sieht man dass es in den betroffenen Stockwerken zusätzliche Explosionen gab. Dadurch ist auch der obige Teil bis zu dem Absturz auf dem Boden heil geblieben. Den unteren Teil haben Mini-Nukes ca. 50-100m unter den Gebäuden in einem entstandenen Krater praktisch reingesaugt. Das erklärt wieso manche verbliebene Teile auch nach einer Woche noch glühend heiß waren, warum viele Helfer Krebserkrankt sind und warum das Schutt nach Indien und China abtransportiert ist.

4. "Man sollte die Entscheidung, wem man glaubt, weniger davon abhängig machen, wo man die Info herbekommen hat." doch klar natürlich, YouTube ist das einzig unabhängige Plattform wo alles gepostet wird und man niemanden aufgrund seiner Aussagen verfolgen kann. In den TV-Nachrichten ist das was völlig anders.

5."Du bist so dermaßen durch und durch festgefahren und verbohrt, dass du nicht mal mehr merkst, wie lächerlich und abwegig das ist, was du hier ablässt. " - ich glaube an das was ich hier erzähle, du definitiv nicht bzw. scheinst ein einfacher Durchschnittsidiot zu sein, der aus irgendwelchen Gründen alles leugnet, obwohl alles so offensichtlich ist.

6. "Einzelne Flugzeugteile lagen auf den Straßen (nein, spar es dir: die Behauptung, sie hätten nicht zum Flugzeugtyp gepasst und wären extra dort deponiert worden, die ist falsch)"
-> ja wie soll ich mir denn sowas sparen Püppchen, wenn eine "angebliche" 767 in die Gebäude reinkracht, und die Landeklappen von einer 747 gefunden werden.. smilies/wink.gif

7. "Die "molten steel" / "Kerosin ist nicht heiß genug" Lüge,
die WTC7 Lüge,
die "Pentagon Überwachungsvideos"- Lüge "

-> Also wenn es für dich Sinn macht, dass 20.000t Stahl geschmolzen sind von allein 20t Kerosin an Bord, obwohl die Menge nicht mal ausreicht eine halbe Tonne Stahl zu verschmelzen
+ wenn du auch nach der Einsicht der Absturz von WTC7 immer noch der Meinung bist, dass es keine kontrollierte Sprengung war und dass WTC7 ebenso aus Lego-Steinen gebaut war
+ wenn du denkst, dass im strengst bewachten Polit.-Militärzentrum der Welt keine einzige der 200 Kameras ein Bild von wieder mal "angeblichen" Flugzeug auffassen könnte....

..... dann ist dir definitiv nicht mehr zu helfen..

Entweder unterstützt du die US-Regierung und so langsam auch die BRD bei dem Vorhaben das Öl im Osten für sich zu gewinnen...
oder sind deine HarzIV-Depressionen doch so groß, wie man an deinen "Alter"-Ausdrücken feststellen kann. smilies/grin.gif

wieder mal schwache Leistung Brüno.. smilies/cool.gif
...
geschrieben von Bruno, 09.09.11
ok, vielen Dank, das nenne ich eine Diskussion(…smilies/wink.gif
einfacher Durchschnittsidiot (…smilies/wink.gifPüppchen (…smilies/wink.gif
wieder mal schwache Leistung Brüno

oh, neee - willst du echt noch ne neue Runde? Es dürfte doch längst klar sein, daß dies zu nichts führt smilies/kiss.gif
schwenken wir jetzt auf die beleidigende Schiene?! na gut - sagt mir auch einiges über dich

ein 40t Jet

Schon die erste Tatsachenverdrehung. Eine 767 wiegt leer schon wesentlich mehr und diese waren auch noch betankt und beladen.

Was soll denn Physikalischen Tatsachen entsprechen..? Dass ein 40t Jet sich in einem 300.000t Gerüst sich so festkrallt, um es zum Absturz zu bringen. Verhältnis 1 : 7.500.

?? das ist ungefähr dieselbe Logik, wie: "Ein Projektil von 10 Gramm kann einen Elefanten von 5 Tonnen (Verhältnis 1:500.000) niemals verletzen".
Daß du dich überhaupt traust, hier von "Physik" zu sprechen, das ist erstaunlich.
Deine "Argumentation" hat weder was mit Physik, noch mit Logik, noch mit "Wahrheit", noch mit unabhängigem Denken zu tun. - Eher mit "Glauben wollen" einer möglichst "inoffiziellen Version"…

Also bau dir irgendein Gerüst, egal welcher Form aus Stahl und (…smilies/wink.gif nehme 1kg Aluminium, auch egal in welcher Form und versuche festzustellen mit welchen Kräften du auf dieses Gerüst wirken müsstest um es zum Absturz zu bringen

Der "Absturz" war ja kein "Absturz", sondern ein Einsturz und dieser Einsturz wurde selbst nach offizieller Version niemals durch die Masse des Flugzeuges erklärt.

Mit der Aerodynamik eines Flugzeugs kannst du auf einer Höhe von paar hundert Meter und einer gewöhnlichen Luftdichte keine 800 km/h fliegen, dafür reicht die Leistung nicht. Es gab auch noch nie einen Passagier-Flugzeug der jemals so schnell auf dieser Höhe geflogen ist.

Das ist nicht neues. Ändert aber nichts daran, daß du keine belegten Fakten lieferst und ich zu faul bin zum recherchieren:
Wie schnell und wie hoch war der Jet (nach deiner Version / nach "offizieller Version") und was ist dabei das (angebliche) Problem?

selbst bei einer Geschwindigkeit von 350 km/h muss man einen Flugzeug auf der Höhe geschickt bewegen können, selbst erfahrene Piloten haben angegeben, dass sie sich das nicht trauen würden.

Es gibt ebenso Piloten, die dieses Manöver für problemlos halten (solche Jets machen das, was man ihnen per Steuerknüppel sagt - eventuell mit 100 Alamsirenen und Warnings dazu).
Die Schwierigkeit des Anfluges wird eigentlich von den Verschwörungs- Gläubigen eher in Zusammenhang mit dem Pentagon angeführt. Wurde aber auch dort bereits wiederlegt (bspw. durch Selbstversuche eines holländischen Kamerateams).
Dem war vermutlich wurscht, ob die Passagiere hinten durcheinander purzeln.

Also ist es dem inzwischen wieder auferstandenen Herrn Atta

Dies Behauptung stützt sich lediglich auf Namensgleichheiten. Ist ungefähr genau so schlau wie "Horst Müller kann nicht aus Flensburg stammen, denn er wohnt bei mir im gleichen Haus und das ist in Frankfurt".

eine Missle

bin gespannt, wann du lernst, das Wort korrekt zu schreiben.

eine Missle die reingeflogen ist hat mit dem Absturz absolut nichts zu tun. Sie diente nur als "Ursache" für die Menschen wie dich.

Wieder so ne Lüge, die du mit einer Lüge erklären willst?
"Für Leute wie mich" gabs da einen Jet. Punkt. Aus. Jeder, der da war, hat es gesehen. Manipulation unmöglich. Alle Aufnahmen manipuliert? ebenfalls deFakto auszuschliessen.
...
geschrieben von Bruno, 09.09.11
Dadurch ist auch der obige Teil bis zu dem Absturz auf dem Boden heil geblieben. Den unteren Teil haben Mini-Nukes ca. 50-100m unter den Gebäuden in einem entstandenen Krater praktisch reingesaugt.

Wie gesagt: hier findet ein sog. "progressiver Kollaps" statt, der ohne jeden Zweifel in den vom Einschlag betroffenen Etagen seinen Anfang nahm.
Es gibt keinerlei Hinweise für "Mini- Nukes" - im Gegenteil: diese "Theorie" würde unglaublich viele, nicht erklärbare neue Fragen aufwerfen.

Das erklärt wieso manche verbliebene Teile auch nach einer Woche noch glühend heiß waren

Woher weißt du, wie heiss die Trümmer waren, wie schnell hätten sie deiner Meinung nach abkühlen sollen und wie schnell sie wirklich abgekühlt? Wer hat das gemessen? Was beweist das?
Oder hast du das wieder von Youtube nachgeplappert?
Jeder Gebäudebrand schwelt noch Tage nach dem Löschen - deshalb passt die Feuerwehr auf, daß das Ganze nicht wieder aufflammt ("Brandwache"). Ich könnte mir vorstellen, daß dies bei den ehemals höchsten Gebäuden der Welt nicht anders war, bloß vielleicht extremer.

warum viele Helfer Krebserkrankt

Der Staub aus dem Inneren der Gebäude war nicht besonders gesund. "Krebs" ist alleine kein Beweis, daß es Radioaktivität gab. Anders rum wird ein Schuh draus:
Erhöhte Radioaktivität ließe sich mühelos nachweisen. Darüber gäbe es jede Menge Berichte. Außerdem deckt sich die Theorie nicht mit dem zu sehenden Schadensbild.

… und warum das Schutt nach Indien und China abtransportiert ist.

ist er das? Viele Trümmer und Teile lagern heut noch in der Nähe New Yorks.
...
geschrieben von Bruno, 09.09.11
und Teil 3 (ein Gästebuch ist halt kein Forum):
"Man sollte die Entscheidung, wem man glaubt, weniger davon abhängig machen, wo man die Info herbekommen hat." doch klar natürlich, YouTube ist das einzig unabhängige Plattform wo alles gepostet wird und man niemanden aufgrund seiner Aussagen verfolgen kann. In den TV-Nachrichten ist das was völlig anders.

Richtig, eine "unabhängige Plattform wo alles gepostet wird", Betonung liegt auf "alles" - umso wichtiger ist, daß man einen geistigen Filter aus Logik und Plausibilität vorschaltet. Dies ist offensichtlich nicht gerade deine Stärke, deutlicher als du es hier tust, kannst du das ja kaum offenbaren.

"Du bist so dermaßen durch und durch festgefahren und verbohrt, dass du nicht mal mehr merkst, wie lächerlich und abwegig das ist, was du hier ablässt. " - ich glaube an das was ich hier erzähle, du definitiv nicht bzw. scheinst ein einfacher Durchschnittsidiot zu sein, der aus irgendwelchen Gründen alles leugnet, obwohl alles so offensichtlich ist.

"Offensichtlich" - das ist offensichtlich was anderes :p

ja wie soll ich mir denn sowas sparen Püppchen, wenn eine "angebliche" 767 in die Gebäude reinkracht, und die Landeklappen von einer 747 gefunden werden

wer hat die wo gefunden? Worin besteht dessen Qualifikation, die Trümmer einer 747 von denen einer 767 zu unterscheiden?

Auch zu den Trümmern am Pentagon wurde erst behauptet, sie wären überhaupt nicht da gewesen (teilweise bis heute noch).
Dann wurde behauptet, sie passten nicht zum Flugzeugtyp.
Dies wurde bspw von aerospaceweb.org sehr gründlich wiederlegt. Das heisst aber natürlich nicht, daß diese Verschwörer- Lügen damit aus dem Netz verschwunden wären. Die werden wahrscheinlich noch Jahrzehnte von leichtgläubigen Menschen wie dir nachgeplappert.

Also wenn es für dich Sinn macht, dass 20.000t Stahl geschmolzen sind von allein 20t Kerosin an Bord, obwohl die Menge nicht mal ausreicht eine halbe Tonne Stahl zu verschmelzen

Was denn nun? Wiedersprich dir nicht ständig selbst, wenn du irgendwann mal für voll genommen werden willst.
20.000t oder 300.000t?
40t Jet oder 20t Kerosin? - mit 20t Kerosin würden nur noch 20 Tonnen für den Jet verbleiben, das passt nicht ganz.
Auch hier kann ich nur wieder sagen:
Wieso soll ich dir deine eigenen Lügen erläutern?
Die offizielle Version erklärt den Einsturz der Towers mitnichten durch geschmolzenen Stahl.
Es ist allerdings Basiswissen, daß Stahl seine Festigkeit spätestens bei 800 bis 900 Grad erheblich einbüßt (ohne zu schmelzen). Diese werden bei Gebäudebränden locker erreicht. Damit wird das Nachgeben der Struktur erklärt, nicht mit "schmelzen".

wenn du auch nach der Einsicht der Absturz von WTC7 immer noch der Meinung bist, dass es keine kontrollierte Sprengung war

Es gibt dafür keinen einzigen Beweis.

wenn du denkst, dass im strengst bewachten Polit.-Militärzentrum der Welt keine einzige der 200 Kameras ein Bild von wieder mal "angeblichen" Flugzeug auffassen könnte

Denke, daß die "200 Kameras" eine frei erfundene Zahl sind. Aber selbst wenn es die gäbe, dann wären nicht alle dort, wo der Jet reinkam.
und:
Wenn sie was aufgezeichnet hätten (nämlich ein Flugzeug) und dies veröffentlicht werden würde, dann würde man es in deinen Kreisen natürlich sofort als Fälschung bezeichnen.
Dies ist das Wesen von Verschwörungstheorien: sie wiedersetzen sich der Prüfung und bestätigen sich gegenseitig, da gibt es keinen Ausweg.

..... dann ist dir definitiv nicht mehr zu helfen …
wieder mal schwache Leistung Brüno

du merkst vielleicht wenigstens das:
dasselbe würde ich auch sagen smilies/kiss.gif

...
geschrieben von lol, 09.09.11
@Shomi: ich bin mir nicht sicher, was genau Du Dir reinziehst, aber Du solltest nicht so viel davon nehmen... Mini Nukes? Ich schmeiss mich weg ... das gehört echt zum Geilsten, was man bisher so gelesen hat... Hut ab!

Zur Sache: es mag bei 9/11 durchaus ein paar Dinge geben, die auf den ersten Blick Fragen aufwerfen. Ok. Wie Bruno schon ganz richtig angemerkt hat, ist es aber sinnlos mit Verschwörungstheoretikern über Details zu diskutieren. Somit komme ich gleich zur entscheidenden Tatsache, an der eure ganzen Hirngespinste kranken:

Wenn 9/11 tatsächlich ein "Projekt" der US-Administration gewesen wäre, was glaubt ihr, wie viele "Mitarbeiter" man dafür gebraucht hätte? Wie viele stillschweigenden Mitwisser? Und die sollen alle gekauft worden sein? Zuzüglich aller Zeugen/New Yorker, die was anderes gesehen und erlebt haben? Und alle halten dicht? Für eine Handvoll Dollars? Die Zahl der entsprechenden Wisser müsste wohl in die Zehntausende gehen, das hätte schon laaaaange leaken müssen... Und mit Leaks mein ich jetzt nicht diese Youtube-Kiddies, die irgendeinen Scheiss zusammenschneiden und hinpixeln, der nichts aussagt ...

Leute, Leute! Die Welt ist böse, ja. Aber offensichtlich trotz aller Errungenschaften der Zivilisation immer noch strunzdoof. Den Beweis habt ihr eindrucksvoll geliefert.

Viel Spass noch!
...
geschrieben von chrisflubbel, 09.09.11
Holla die Waldfee, was für ein Wortduell. Habe mich köstlich amüsiert. Teile die Meinung von "lol", Shomi raucht definitiv die falschen Sachen. Sowas schlägt voll aufs Hirn und die Wahrnehmung. Mein Kompliment an "Bruno", ich bin ein Fan von Dir. Hast Dich nicht auf das Niveau von Shomi ziehen lassen und bist immer sachlich geblieben. Klasse smilies/cheesy.gif
...
geschrieben von Sumanguru, 10.09.11
@ Shomi

Berliner Weiße

und nicht

Komischer Weiße

Du intelligenter Komiker mit Volksschuldurchblick!

PEINLICHST!!!

SMG
...
geschrieben von Sumanguru, 10.09.11
@ Shomi

MISTLETOE

aber nicht

MISSELS


Du uninformierter Verschwörungs-Komiker auf Volksschul-Niveau

SMG
...
geschrieben von Sumanguru, 10.09.11
@shomi

Der Schut (Karl May)
und
Der Schutt (in Deinem Kopf)

aber nicht

Das Schutt (wurde nach Indien gebracht)


Du Sprachwiesenschaftla - auf nicht mehr als Volksschul-Level

SMG

PS
Brüno auch Du musst mal "WIDER" (?) in die Nachhilfe! Unglaubliches Niveau hier - das Beste sind jedoch die Argumente zur Sache. So lächerlich, dumm und falsch (von allen Seiten) - dass sich "WIE-DA-SPRUCH" nicht lohnt! Die Autoren, darf man vermuten, befinden sich ausnahmslos in der pubertären und spätpubertären Phase, können kaum älter als 16-18 Jahre alt sein. Wenn nicht - Gnade sei mit uns!
...
geschrieben von Bruno, 10.09.11
Hast Dich nicht auf das Niveau von Shomi ziehen lassen und bist immer sachlich geblieben

Danke für das Feedback.

Muss aber zugeben, daß ich beinahe unsachlich werden könnte wenn ich Typen wie Dylan Avery, diesen schmierigen Jüngling sehe, der seit 10 Jahren von seinen dummen, primitiven Lügen über 9/11 lebt und wenn ihm jemand seinen Mist in den Hals zurückstößt, dann eben einen neuen Teil von "Loose Change" rausbringt - deshalb gibts ja inzwischen "Loose Change", "Loose Change 2nd edition", "2nd recut", "Final Cut", "An American Edition" und "10th Anniversary Pack" (zu $24,99 auf der Homepage bestellbar) smilies/angry.gif
Ich weiß nicht, was daran harmloser oder besser sein soll, als an x-beliebigen, schmutzigen Interessenvertretern, die die sogenannten "Thruther" zumeist besonders gern in ihr Weltbild einbauen.
...
geschrieben von Sumanguru, 10.09.11
@ shomi

Nicht 40t Jet

aber

~ 200t Jet


Du hast ja nicht einmal die einfachsten Tatsachen 'drauf, Bubi!

Sag' 'mal: Hast Du schon den Führerschein,...für's Moped?

The boy has no credibility! NONE!

SMG
...
geschrieben von Bruno, 10.09.11
Brüno auch Du musst mal "WIDER" (?) in die Nachhilfe!

zugegeben, kann sein, daß ich das hier konsequent und wiederholt in einer Art & Weise geschrieben habe, die wider die Rechtschreibung gewesen sein könnte.

Unglaubliches Niveau hier - das Beste sind jedoch die Argumente zur Sache. So lächerlich, dumm und falsch (von allen Seiten)

da müsstest du schon genauer werden und Ross und Reiter nennen - oder was zur sachlichen Richtigkeit beisteuern, nicht bloß zur Rechtschreibung.

...
geschrieben von Weranders, 10.09.11
*lol* Bruno bekommste eigentlich Geld für den Dünnpfiff den du hier ablieferst?!..xD

Wenn du dir sicher bist dass alles nur Spinnerei is dann kannste mir ja bestimmt auch ohne Probleme erklären warum über 2 Stunden nicht ein einziger Abfangjäger auch nur in der Nähe der Flugzeuge war zwecks optischer Aufklärung..

Bevor du wieder irgendwas Geistreiches zu dem Thema ablässt wär es schön wenn du dir vorher das folgende Interview mit Jochen Scholz (einem ehemaligen Offizier der NATO..) dazu anguckst...danke..

Und ich bin jetz schon auf deine "Argumente" gespannt.. smilies/grin.gif

http://www.youtube.com/watch?v=c70wxoXdYo4
...
geschrieben von Weranders, 10.09.11
Übrigends das war nur ein kleiner Auszug aus einem 1 1/2 Stündigen Interview:

http://www.youtube.com/watch?v=x_KtLZ32-6U

Vielleicht solltest du dir das Interview ganz angucken damit du die Zusammenhänge, Motive und Hintergründe rund um 9/11 verstehst:
...
geschrieben von Weranders, 10.09.11
Aber Vorsicht..Diese Informationen könnten dein heiles Weltbild zum wanken bringen.. smilies/grin.gif
...
geschrieben von Bruno, 10.09.11
Meines Wissens war das auch in etwa so, wie es der Schulz beschreibt. Es gab Maschinen, die den Alarm bekommen haben und gestartet sind - was er leider nicht zu wissen scheint und dafür ziemlich große Töne spuckt.
Außerdem sind seine 2 Stunden falsch.
Hier mal eine Timeline, wer wann wo gestartet ist: http://911research.wtc7.net/se...itary.html

Was der Scholz nicht sagt, ist, daß in dem Zeitfenster ca. 4500 Objekte im Luftraum waren, die Hijackers hatten aber die Transponder abgeschaltet. Nicht zuletzt dies führte dann wohl zu einigen Pannen bei "NORAD".


...
geschrieben von Weranders, 10.09.11
Meines Wissens war das auch in etwa so, wie es der Schulz beschreibt. Es gab Maschinen, die den Alarm bekommen haben und gestartet sind


Dann beleg das mal bitte..behaupten kanns jeder.. smilies/grin.gif

Zudem werden Flugzeuge wenn sie den Transponder abschalten nicht zu "Stealth Fightern" bzw verschwinden dadurch nicht vom Radar..^^

Guck dir bitte mal das ganze Intervie an..Dann können wir gern (natürlich ruhig und sachlich) weiter reden..

Achja und bring bitte für deine Gegenargumente entsprechende Quellen die diese belegen..

Thx
...
geschrieben von Bruno, 10.09.11
Hier übrigens die offiziellen Statements der Zuständigen dazu (vor der "Kommission"), kann sich jeder mal selbst ein Bild machen:
http://www.washingtonpost.com/...Jun17.html
...
geschrieben von Bruno, 10.09.11
Weranders
Dann beleg das mal bitte..behaupten kanns jeder

s. Link, oben gepostet

Weranders
Zudem werden Flugzeuge wenn sie den Transponder abschalten nicht zu "Stealth Fightern" bzw verschwinden dadurch nicht vom Radar

natürlich nicht. Nur offensichtlich konnten die "Radarpunkte" dadurch nicht mehr richtig und schnell genug zugeordnet werden - was man, wie gesagt, als Panne bezeichnen könnte (Statements der zuständigen Generäle & was die dazu gesagt haben, habe ich eben verlinkt).

Weranders
Guck dir bitte mal das ganze Intervie an..Dann können wir gern (natürlich ruhig und sachlich) weiter reden..
Achja und bring bitte für deine Gegenargumente entsprechende Quellen die diese belegen

wie meinen?
Ich habe das Interview angesehen. und?
Belege -wie gesagt- s. oben, Link "Timeline".
Wo sind denn deine "Belege", daß es sich um Absicht handelte? Fang da mal bitte bei dir selbst an. Der Genral a.D. ist jedenfalls kein Beleg für garnix. Der sagt ja nur, wie es normalerweise hätte laufen müssen (und da hat er ja auch Recht).
...
geschrieben von Weranders, 10.09.11
Übrigends wurde nach den Anschlägen in der Presse die Frage laut warum denn KEINE Abfangjäger aufgestiegen sind..Die Antwort war das man aus moralischer Sicht nicht die Entscheidung fällen wollte die Flugzeuge abzuschießen da ja Zivilisten an Bord waren..

Diese Antwort klingt aber nur für jemanden plausibel der nicht weiß dass es in erster Linie darum geht erstmal nur hinzufliegen und aufzuklären bzw. mit dem Flugzeug vorort Kontakt aufzunehmen..und natürlich wenn diese Versuche scheitern das Flugzeug zur Landung zu zwingen..Und das ist definitiv NICHT passiert...

Nicht EIN Abfangjäger war auch nur in der Nähe eines dieser Flugzeuge..

Die Andrews-Airforce-Base ist gerade mal ca. 10 Meilen vom Pentagon entfernt..und selbst von dort ist KEIN Abfangjäger gestartet als das Pentagon im Visier war..

Das sollte einen schon nachdenklich machen oder...
...
geschrieben von Bruno, 10.09.11
ich war nicht dabei.

NORADs "offial timeline" sagt:
08.52 Uhr - 2 F15 von Otis gestartet, mit Ziel Flug AA 11 (der aber zu dem Zeitpunkt schon ins WTC eingeschlagen war) und UA 175.
Jochen Scholz (dein Video) nennt eine Reaktionszeit von 10 - 15 Minuten (plus natürlich Anflugzeit, evtl. auch Startvorgang).
Dies würde zeitlich ungefähr hinkommen, die Entdeckung der Unregelmäßigkeiten könnte wohl zwischen 08:21 Uhr (Ausfall Transpondersignal) und 08:26 Uhr (deutliche Abweichung vom Kurs) passiert sein (Uhrzeit aus Wikipedia). Info von der FAA kam 08.40 bzw 08.43 Uhr (s. Link).

Warum diese Starts erst ab dem 14. September kommuniziert wurden und vorher nicht, das kann ich nicht erklären.

(http://911research.wtc7.net/pl...r_s18.html)

Zu den anderen Jets kann man da auch was lesen... genaue Zeitschiene müsste man recherchieren... mach ich vielleicht später, wenn ich Bock hab.
...
geschrieben von Bruno, 10.09.11
ach, hier noch schnell die "Flight Path Studies" ("offizielle", also natürlich ganz ganz böse Info):

Flug 11:
http://www.gwu.edu/~nsarchiv/NSAEBB/NSAEBB196/doc01.pdf

Flug 175:
http://www.gwu.edu/~nsarchiv/NSAEBB/NSAEBB196/doc03.pdf

Flug 77:
http://www.gwu.edu/~nsarchiv/NSAEBB/NSAEBB196/doc02.pdf


...
geschrieben von Bruno, 10.09.11
und hier noch Flug 93 (sorry, man kann in diesem Gästebuch nicht editieren, also noch ein Eintrag):

http://www.gwu.edu/~nsarchiv/NSAEBB/NSAEBB196/doc04.pdf
(Sogar die komplette Flight Data Recoder Auswertung - müste man jetzt mal mit den NORAD Timelines gegenchecken, aber letztlich hat da nicht viel funktioniert, das wissen wir ja eh schon)
...
geschrieben von Aristoteles, 10.09.11
http://www.zdf.de/ZDFmediathek...ugenzeugen

Hier berichtet das Zdf am 11.September 2001, dass das WTC 1 aufgrund einer dritten explosion zusammengebrochen sei ... und "auch der zweite Turm hält dem Feuer und den Explosionen nicht mehr stand und stürzt in sich zusammen". Hat mich schon damals sehr verwundert, dass im amerikanischen Fernsehen am ersten Tag viel über Explosionen berichtet wurde auf die dann ab dem 2. Tag nicht mehr erwähnt wurden.
...
geschrieben von Bruno, 10.09.11
geil, also doch ne Verschwörung:
"BILD in der Marienstrasse
Immer noch Briefe für Terror-Pilot Atta"
Ich mein:
Wer leert denn sonst den Briefkasten ??? smilies/cheesy.gif??

(
http://www.bild.de/regional/hamburg/mohammed-atta/immer-noch-briefe-fuer-terror-pilot-atta-19871608.bild.html
)


btw. jetzt wissen wirs auch:
eine der Höhlen, von der oben geredet wurde, war im Stadtteil Hamburg- Harburg, in der Marienstrasse.
...
geschrieben von Weranders, 11.09.11
@ Bruno vielleicht solltest du dir das Interview noch ein paar mal angucken..Denn offensichtlich hast du nicht erkannt das es dort um viel mehr als 9/11 geht..
Wenn du die Worte begriffen hast wirst du auch erkennen das 9/11 kein Zufall war..

Naja denk was du willst..Ich hab mich Jahre lang mit dem Thema befasst und kann mit Sicherheit sagen das 9/11 zumindest zugelassen wurde um die Anti-Terrorpolitik und somit durchzusetzen..

Und 9/11 wär nicht das erste mal das inszenierter Terror dazu dient die Interessen der U.S.A. durchzusetzen..Informier dich z.b. über die "Operation Northwoods" dann wirst du erkennen wie die Kriegstreiber aus dem Pentagon ticken..

Oder glaubst du ernsthaft diese Leute interessiert es wenn 2000-3000 Amerikaner dadurch draufgegangen sind...Allein in Afghanistan sind über 100.000 Zivilisten beim "Terroristen-Bombenlotto" der Amis draufgegangen und es interessiert sie einen SCHEISS!..Oder sind die dort lebenden Menschen in deinen Augen weniger wert als Amerikaner......
...
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Das schreibt z.b. Wikipedia über "Operation Northwoods":

"Operation Northwoods war ein US-amerikanischer Geheimplan, der 1962 vom Generalstab des Pentagon verfasst und am 13. März 1962 Präsident John F. Kennedy vorgelegt wurde. Neben Operation Mongoose sah dieser Plan vor, die verdeckte Kriegsführung der USA gegenüber Kuba weiter auszubauen. Durch inszenierte Terroranschläge unter falscher Flagge gegen den zivilen Luft- und Schifffahrtsverkehr innerhalb der USA, für die man im Nachhinein Fidel Castro verantwortlich machen wollte, sollte ein Vorwand zur Invasion Kubas geschaffen werden. Im Gegensatz zu Mongoose wurde Northwoods jedoch nicht umgesetzt, weil Kennedy seine Zustimmung verweigerte. Die Planungen wurden bereits unter Präsident Eisenhower vorgenommen. Unterzeichnet war das Dokument von allen Mitgliedern der Vereinigten Stabschefs, Lyman L. Lemnitzer, dem Vorsitzenden und späteren Oberkommandeur der NATO in Europa, sowie von Brigadier General William H. Craig.[1] Nach über dreißigjähriger Geheimhaltung kam er 1997/98 durch den Freedom of Information Act an die Öffentlichkeit."

Spätestens jetz sollte die klar sein dass Kriegtreibern jedes Mittel recht ist um deren Interessen durchzusetzen..Und das dieser Plan prinzipiell gesehn mit 9/11 vergleichbar ist..

Und jetz komm nicht damit dass diese Operation Northwoods nicht umgesetzt wurde..Der einzige Grund warum es nicht dazu kam war das J.F.K. 1962 diesem Plan nicht zugestimmt hatte und somit die Pläne des Pentagon durchkreuzte..( nebenbei er wurde 1963 erschossen..)
...
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Hier wirds diese barbarische und kranke Kriegspolitik noch deutlischer:

Einige Empfehlungen der Operation Northwoods lauteten:

Anschläge gegen kubanische Flüchtlinge in den USA, für die man Castro verantwortlich machen wollte

Versenkung eines amerikanischen Schiffes in Guantánamo Bay
Zerstörung einer amerikanischen Militärbasis oder eines amerikanischen Flugzeuges, anschließende Beschuldigung kubanischer Truppen

Angriffe auf Schiffe und Zerstörung eines US-Militärflugzeuges durch Flugzeuge vom Typ MIG
Zerstörung eines angeblich mit ferienreisenden Studenten gefüllten Passagierflugzeuges

Inszenierung einer Terroraktion mittels des tatsächlichen oder simulierten Versenkens kubanischer Flüchtlinge

Inszenierung von kommunistischen kubanischen Terroraktionen im Bereich Miami und in anderen Städten Floridas sowie in Washington

Angriff und Abschuss einer zivilen Chartermaschine durch ein kubanisches Flugzeug.


Wer jetz immernoch nicht erkannt hat das die völlig krank sind und Menschenleben für sie n Dreck bedeuten dem ist nicht mehr zu helfen...

Hier is noch was interessantes:
"Für den Angriff und Abschuss einer zivilen Chartermaschine sah man vor, ein genaues Duplikat eines tatsächlich registrierten Zivilflugzeuges der CIA anzufertigen. Vorgesehen war hierfür der Luftwaffenstützpunkt Eglin. Das Duplikat sollte durch ein Rendezvous beider Flugzeuge südlich von Florida ausgetauscht werden. Zuvor haben bereits Passagiere mit falschem Namen das tatsächlich registrierte Flugzeug betreten und fliegen auf Minimalhöhe zum vorgesehenen Luftwaffenstützpunkt Eglin zurück."


(Quelle: Wikipedia-Operation Northwoods)

Also ist es scheinbar ein leichtes ein Passagierflugzeug durch eine unbemannte Drohne auszutauschen...
...
geschrieben von Bruno, 11.09.11
Weranders, 11.09.11
@ Bruno vielleicht solltest du dir das Interview noch ein paar mal angucken..Denn offensichtlich hast du nicht erkannt das es dort um viel mehr als 9/11 geht..

keine Sorge - ich erkenne viel mehr als du denkst. Aber dieser Jochen Scholz überzeugt mich nicht und argumentiert offensichtlich auch viel mit Un- oder Halbwahrheit.
Das reicht nicht, um mich zu überzeugen. Im Gegenteil: Einer, der jahrelang voll (wie kann er sonst Oberstleutnant sein?) mitgespielt hat und nach dem Ausscheiden aus dem Dienst dann plötzlich "auspackt", der ist mir eher suspekt.

Weranders, 11.09.11
Wenn du die Worte begriffen hast wirst du auch erkennen das 9/11 kein Zufall war..
Naja denk was du willst..Ich hab mich Jahre lang mit dem Thema befasst und kann mit Sicherheit sagen das 9/11 zumindest zugelassen wurde um die Anti-Terrorpolitik und somit durchzusetzen..
Und 9/11 wär nicht das erste mal das inszenierter Terror dazu dient die Interessen der U.S.A. durchzusetzen..Informier dich z.b. über die "Operation Northwoods" dann wirst du erkennen wie die Kriegstreiber aus dem Pentagon ticken..

Nein, da verstehst du mich wohl gründlich falsch. Ich halte nichts von der Cowboy- Mentalität der US of A und traue denen auch so Einiges zu.
Das liefert uns aber keine Beweise über 9/11 (allerhöchstens ein Motiv).

Ich finde es eben eher unerfreulich, auf welch krude, verlogene Weise der typische "Thruther" seine Desinformation verbreitet - zugleich ist das natürlich sehr wenig überzeugend, wenn man ganz offensichtlich lügt und phantasiert, um die angebliche Wahrheit zu verkünden (oder -je nach Standpunkt-) meinetwegen auch Lügen mit Lügen beantwortet.
...
geschrieben von Bruno, 11.09.11
um das nochmal auf den Punkt zu bringen:
Ich glaube, daß 9/11 im Prinzip so passiert ist, wie es "offiziell" dargestellt wird (Einschränkung: es gibt ja MIHOP und LIHOP- "Strömungen" - LIHOP kann man naturgemäß nicht wirklich widerlegen, das halte ich am ehesten für vorstellbar). Bei "loose change" und dem ganzen pseudo- wissenschaftlichen Thruther- Schmarrn krieg ich die Krise.

Ich glaube, daß sich die US of A in völlig falscher Weise an vielen Stellen des Weltgeschehens einmischen und daß bspw auch der gesamte Westen viel zu arrogant mit der arabischen Welt umgeht.

Aber das ganze ist eben nicht so schwarz und weiß, wie es in Foren immer klingt.


Definition:
MIHOP = "Made it happen on purpose":
die USA/Regierungskreise haben die Anschläge selbst durchgeführt

LIHOP = "Let it happen...":
die USA/Regierungskreise waren informiert über drohende Anschläge und haben sie bewusst nicht unterbunden
...
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Und "Operaiton Northwoods" haste jetz völlig untern Teppich gekehrt oder was..^^

Junge mach die Augen auf....
...
geschrieben von Weranders, 11.09.11
ja ich weiß..vertippt..uuhhhh...heißt natürlich "Operation Northwoods"
...
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Bruno: Ich finde es eben eher unerfreulich, auf welch krude, verlogene Weise der typische "Thruther" seine Desinformation verbreitet


*lol* der war gut..^^ Das kommt ja wohl eher von der ich nenns mal "Gegenseite" die mit stupiden Floskeln und Halbwissen bzw. aus der Luft gegriffenen Behauptungen und Pseudoargumenten versuchen die wie sie von ihnen so freundliche betitelten "Verschwörungsspinner" zu diffamieren und alles ins Lächerliche zu ziehen also halt mal schön den Ball flach kleiner Mann.. smilies/grin.gif
...
geschrieben von joshilus, 11.09.11
Was man hier so liest, lässt einem die Haare zu Berge stehen. smilies/cheesy.gif Dass es keine Flugzeuge gewesen sein sollen, resultiert einfach aus einer Unterschlagung von Tatsachen. Es lag mitten in Manhattan eine Flugzeugturbine, ebenso gab es die im Pentatgon und Flugzeugteile lagen auch verstreut beim Absturzort von Flug 93. Diese Bilder werden aber von den Machern der Verschwörugnstheorien mit Absicht ausgeblendet, um mehr Argumente zu haben.

Man kann ja von 9/11 halten was man will, ich bin mir auch nicht sicher, aber die oben genantnen Argumente sind ganz einfach Quatsch!
...
geschrieben von Sumanguru, 11.09.11
Nein, Bruno, Du warst eigentlich nicht gemeint mit meiner Kritik. Obwohl Dein Unverständnis für "wieder vs. wider" extrem seltsam anmutet im Licht Deiner sonstigen Texte. Ich denke diesen Fehler wirst Du jetzt nie wieder machen!

Ich glaube ich kann einen "schlauen Satz" zum Thema beitragen. Der lautet wie folgt: Wir wissen ALLE nicht, was wirklich passiert ist!

Bruno mag Recht haben, die Verschörungstheoretiker mögen Recht haben - vielleicht liegen auch beide falsch und die Wahrheit liegt (wieder mal) in der Mitte.

Ich persönlich traue USA (politisch) jede Schweinerei zu, das möchte ich vorab sagen!
Bush/Cheney/Rumsfeld und Konsorten haben kein Verhältnis zur Wahrheit - wie Iraq gezeigt hat. Wäre nicht Bush Präsident gewesen 2001, wäre es einfacher für mich BRUNO zu folgen. Man erinnere sich an seine nahezu unfassbare (Nicht-)Reaktion, als ihm in diesem Kindergarten die Nachricht übermittelt wurde.

Ich denke auch an die Funde von "TERMIT(E?)", einem by-product professioneller Sprenungen, das eindeutig aus der Gebäudeasche isoliert wurde.

Ich denke auch an den "dritten Tower" und die Frage, warum auch der fallen musste.

Natürlich denke ich an die Problem rund um "Flug-93" und das Pentagon.

Fazit:
ERHEBLICHE Zweifel bleiben - vorstellen kann und will ich mir dennoch nicht, dass es Staats-Terrorismus gewesen sein soll!

Stimmt - das ist eine halbgare Aussage. Dennoch spiegelt sie den aktuellen Wissensstand recht gut wieder!

Ich kreuze diesmal "weis nicht" an, wenn ich gefragt werde: Bush oder Obama...?

SMG
...
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Es geht hier schon ne ganze weile nichtmehr um die NO-Plain Theorie also bleib mal bitte beim Thema "Operation Northwoods" sonst wird das hier unübersichtlich.. smilies/wink.gif
...
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Plane nich Plain..sorry
...
geschrieben von Bruno, 11.09.11
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Und "Operaiton Northwoods" haste jetz völlig untern Teppich gekehrt oder was..^^

?? nein. Meine Antwort bezog sich natürlich auch darauf. Ich dachte, das ist klar.

Im übrigen hast du auch wieder -nach bewährter, verlogener, desinformierender "Thruther" Manier- bei deinem Wiki- Zitat den folgenden, unwesentlichen Absatz weggelassen:
"Im Gegensatz zu Mongoose wurde Northwoods jedoch nicht umgesetzt, weil Kennedy seine Zustimmung verweigerte."
Was bleibt da noch zu sagen?

...
geschrieben von Bruno, 11.09.11
geschrieben von Weranders, 11.09.11
*lol* der war gut..^^ Das kommt ja wohl eher von der ich nenns mal "Gegenseite" die mit stupiden Floskeln und Halbwissen bzw. aus der Luft gegriffenen Behauptungen und Pseudoargumenten versuchen die wie sie von ihnen so freundliche betitelten "Verschwörungsspinner" zu diffamieren und alles ins Lächerliche zu ziehen

"Wir essen jetzt Opa!" - "Satzzeichen retten Leben, helfen Sie mit"

Ansonsten bleibst du ja den Beweis für "stupide Floskeln", "Halbwissen" und "aus der Luft gegriffene Behauptungen und Pseudoargumente" schuldig - während die Thruther damit geradezu um sich werfen (lies nur mal oben).
Da gehts doch permanent um Desinformation, nichts anderes. Schau dir doch Machwerke wie "loose change" an, oder die im Netz nachgeplapperte Pseudo- Wissenschaft und Pseudo- Logik.


geschrieben von Weranders, 11.09.11
also halt mal schön den Ball flach kleiner Mann.. smilies/grin.gif

du weisst nicht, wie groß ich bin.
...
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Im übrigen hast du auch wieder -nach bewährter, verlogener, desinformierender "Thruther" Manier- bei deinem Wiki- Zitat den folgenden, unwesentlichen Absatz weggelassen:
"Im Gegensatz zu Mongoose wurde Northwoods jedoch nicht umgesetzt, weil Kennedy seine Zustimmung verweigerte."
Was bleibt da noch zu sagen?


*lol* jetz machste dich aber echt langsam lächerlich..^^

Denn ich hab entgegen deiner Behauptung folgendes gesagt:
Und jetz komm nicht damit dass diese Operation Northwoods nicht umgesetzt wurde..Der einzige Grund warum es nicht dazu kam war das J.F.K. 1962 diesem Plan nicht zugestimmt hatte und somit die Pläne des Pentagon durchkreuzte..( nebenbei er wurde 1963 erschossen..)


Tja wer von uns beiden hat dann wohl Geschichten erzählt um den anderen zu diffamieren? hm?..Ich geb dirn kleinen Tipp..Ich wars nich.. xD

Aber dieses Verhalten von dir spricht Bände..^^
Bekommste eigentlich Geld dafür dass du hier son Blech redest?..*lol*
...
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Du müßtest doch eigentlich bald Feierabend haben..Oder arbeitet ihr bei euch iner Diffamierungsabteilung in Schichten..*rofl*
...
geschrieben von Bruno, 11.09.11
geschrieben von Weranders, 11.09.11
*lol* jetz machste dich aber echt langsam lächerlich..^^
Denn ich hab entgegen deiner Behauptung folgendes gesagt:
Und jetz komm nicht damit dass diese Operation Northwoods nicht umgesetzt wurde..Der einzige Grund warum es nicht dazu kam war das J.F.K. 1962 diesem Plan nicht zugestimmt hatte und somit die Pläne des Pentagon durchkreuzte..( nebenbei er wurde 1963 erschossen..)

okay - ich formuliere um:
in der üblichen, verlogenen, desinformierenden "Thruther" Manier deutest du relevante Fakten nach Belieben um, wie zum Beispiel den Umstand, daß Operation Northwoods nicht umgesetzt wurde, weil Kennedy schlicht nicht zugestimmt hat.
Im Übrigen hatte ich dir ja weiter oben schon erklärt, daß "man traut den bösen Amis ja alles zu" eigentlich erstmal als Beweis zur "Thruther"- Interpretation der Ereignisse von 9/11 nicht taugt.

geschrieben von Weranders, 11.09.11
Bekommste eigentlich Geld dafür dass du hier son Blech redest?..*lol*

Ja, Du etwa nicht?
wie gesagt:
Den Beweis für "Blech" bleibst du bisher schuldig, solange deine sogenannte "Thruther" Beweisführung es derart an Logik, Physik, Fakten und auch schlichter Wahrheit fehlen lässt und einfach nur auf nicht- Nachprüfbarkeit & Desinformation basiert.

nochmal hierzu:
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Ich hab mich Jahre lang mit dem Thema befasst

wie sagte schon Sascha Lobo:
Wer 10.000 Stunden lang Verschwörungsseiten zum 11. September 2001 liest, wird nicht zum 9/11-Experten. Sondern allenfalls zum Experten für 9/11-Verschwörungsseiten.

(http://www.spiegel.de/netzwelt...63,00.html)
Tja, mein lieber "Weranders" - das ist dir leider passiert - da haste mal ordentlich Lebenszeit verschwendet, würde ich sagen smilies/cheesy.gif smilies/wink.gif
...
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Achja nochwas:
Bruno: nach bewährter, verlogener, desinformierender "Thruther" Manier


Solche billigen Floskeln machen dich nicht grad glaubwürdiger im Bezug auf eine objektive, unvoreingenommene Wahrheitsfindung..Aber das kapiert ihr scheinbar irgendwie nicht..^^
...
geschrieben von Bruno, 11.09.11
das ist keine Floskel, sondern ich meine es so, wie ich es schreibe.
Im übrigen steht es dir frei, überzeugende und wahre Aussagen zu liefern, die die "offizielle" Version widerlegen. Das kannst du nicht. Deshalb betreibst du Desinformation und bist für mich ein Lügner oder zumindest einer, der mit den Worten von Lügnern (die behaupten, in Besitz der Wahrheit zu sein) argumentiert.
...
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Bruno: okay - ich formuliere um:
in der üblichen, verlogenen, desinformierenden "Thruther" Manier deutest du relevante Fakten nach Belieben um, wie zum Beispiel den Umstand, daß Operation Northwoods nicht umgesetzt wurde, weil Kennedy schlicht nicht zugestimmt hat.


pfff *lach*..Sag mal is bei euch iner Abteilung zu wenig Sauerstoff im Raum?
Wo hab ich denn bitte daran was umgedeutet?..xD Operation Northwood wurde nicht durchgeführt weil J.F.K. dem Plan nicht zugestimmt hatte ( falls dir das jetz zu hoch war das heißt das alle anderen Beteiligten den Plan umsetzen wollten..NUR JFK nich..verstanden oder soll ichs für dich aufmalen..*lol*)

*boing* und wieder haste dich ein Schritt mehr ins Abseits befördert was eine sachliche Diskussion angeht..^^

Du bist ne absolute Witzfigur Bengel..xD
...
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Bruno es gibt eigentlich nur 2 Optionen..

1.) Du bist wirklich zu blöd zu kapieren das "Operation Northwoods" ein Musterbeispiel für amerikanische Militärpolitik ist und das somit eine "False Flag Operation" im Bezug auf 9/11 keineswegs so absurd ist wie "ihr" es hinstellen wollt..

2.) Du wirst dafür bezahlt dass du mit allen Mittel versuchst Leute die eine andere Meinung zu diesem Thema haben bzw. das Thema kritisch betrachten und hinterfragen krampfhaft zu diffamieren und somit unglaubwürdig/ lächerlich zu machen...

In beiden Fällen ist eine Diskussion mit dir reine Zeitverschwendung...
...
geschrieben von Bruno, 11.09.11
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Wo hab ich denn bitte daran was umgedeutet?..xD Operation Northwood wurde nicht durchgeführt weil J.F.K. dem Plan nicht zugestimmt hatte

komisch, hatte ich doch glatt den Eindruck, du willst es zum Beweis uumdeuten, daß 9/11 von der Regierung durchgeführt wurde. Aber vielleicht hab ich da auch bloß was nicht mitbekommen.

geschrieben von Weranders, 11.09.11
*boing* und wieder haste dich ein Schritt mehr ins Abseits befördert was eine sachliche Diskussion angeht..^^

sorry, aber was "Sachlichkeit" angeht bist du hier doch alleine schon von der Wortwahl weit hinten.

geschrieben von Weranders, 11.09.11
Du bist ne absolute Witzfigur Bengel..xD

...
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Bruno du redest immer davon die Leute sollen dir was beweisen...Beweis du doch mal zur Abwechslung den Leuten warum die Offizielle Story so glaubhaft sein soll und warum in deinen Augen die Täter eindeutig überführt wurden...^^

Aber jetz komm bitte nicht mit dem Ausweis des mutmaßlichen Terroristen der auf mysteriöse Weise es irgendwie geschaft hat aus dem Flugzeug zu gelangen.. ( vielleicht durch n runtergekurbeltes Fenster..xD ) , den Kerosinfeuerball ohne große Beschädigung durchquert hat und angeblich nahe dem WTC geradezu unversehrt aufgefunden wurde..

Gibt zwar noch ein paar andere solcher dubiosen "Beweise" aber der war schonmal n Brüller..xD
...
geschrieben von Bruno, 11.09.11
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Du bist wirklich zu blöd zu kapieren das "Operation Northwoods" ein Musterbeispiel für amerikanische Militärpolitik ist und das somit eine "False Flag Operation" im Bezug auf 9/11 keineswegs so absurd ist wie "ihr" es hinstellen wollt..

nein, du scheinst derjenige zu sein, der nicht kapiert - ich erkläre es zum wiederholten mal:
auch, wenn du es nicht hören willst - dein "Northwood" kann nicht als Beweis dienen, daß 9/11 ein inside Job war:
Es gab viel Mist und dunkle Seiten in der Geschichte der USA, aber wer hier (oder allgemein im WWW) so starke Behauptungen aufstellt, der braucht auch entsprechende Beweise.
Die allerdings kann ich nicht entdecken.


geschrieben von Weranders, 11.09.11
Du wirst dafür bezahlt dass du mit allen Mittel versuchst Leute die eine andere Meinung zu diesem Thema haben bzw. das Thema kritisch betrachten und hinterfragen krampfhaft zu diffamieren und somit unglaubwürdig/ lächerlich zu machen...

interessant... auch hier kannst du deine blühende Phantasie anscheinend nicht von der Wirklichkeit trennen.
Ich habe keine Probleme mit Meinungsfreiheit.
Aber die einschlägigen "Thruther"- Behauptungen sind durchwegs lächerlich, die "hinterfragen" sich doch ganz von allein (s. oben "Mini Nuke" usw) und "diffamiert" habe ich auch keinen. Du bist derjenige, der zu Beleidigungen und "ad hominem Argumenten" übergeht.

geschrieben von Weranders, 11.09.11
In beiden Fällen ist eine Diskussion mit dir reine Zeitverschwendung...

Darauf wies ich schon vor Tagen hin:
Wer "glauben" will, der glaubt und findet "die Wahrheit" bei Youtube und landet dann bei Mini Nukes und der neuen Weltordnung.
Wäre es nicht schlau, stattdessen mal darüber nachzudenken, was wirklich der Punkt ist?
Ich denke dabei zum Beispiel an unser Zusammenspiel mit der arabischen Welt, Lösung des Palästina Problems etc.
Aber solange sie von Mini Nukes und Thermit schwallen, kann man die Kritiker ja viel zu leicht auslachen und braucht über die wahren Probleme, die hinter 9/11 stecken, nicht nachzudenken.
Wahrscheinlich ist auf diese Weise der dumme Avery mit seinem "Loose Change" überhaupt die größte Unterstützung des offziellen Regierungskurses.
...
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Brunosmilies/cheesy.gifu bist derjenige, der zu Beleidigungen und "ad hominem Argumenten" übergeht.


*lol*.. wenn du sagst:
nach bewährter, verlogener, desinformierender "Thruther" Manier
is das keine Beleidigung in deinen Augen?..^^

Wie gesagt glaub was du willst dir ist offensichtlich eh nicht mehr zu helfen..^^
...
geschrieben von Bruno, 11.09.11
hast du auch Sachargumente?
...
geschrieben von Bruno, 11.09.11
... oder muß ich dir jetzt vor- zitieren wer wann wen zuerst mit welchen Bezeichnungen tituliert hat?
...
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Ich hab hier absolut NICHTS von Mini-Nukes erzählt.. Aber wie gesagt deine Diffamierungsversuche sprechen Bände...

Wahrscheinlich wird dir auch nicht bewußt sein dass ich hier garnicht versuche dich von deiner Meinung zu dem Thema abzubringen..Ich versuche nur Leute die n bisschen mehr Grips haben und ebenfalls die Offiziellen Märchen anzweifeln ein paar gute Hinweise zu geben..

Was du davon hälst tangiert mich peripher..smilies/grin.gif
...
geschrieben von Bruno, 11.09.11
... also keine Sachargumente?
okay

geschrieben von Weranders, 11.09.11
Ich hab hier absolut NICHTS von Mini-Nukes erzählt.. Aber wie gesagt deine Diffamierungsversuche sprechen Bände...

das habe ich auch nicht behauptet. Einfach mal lesen.
...
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Und hier noch was für die Interessierten unter euch...Also nix für dich Bruno..xD Ich erwarte von dir auch keine Reaktion..danke..^^

Wir glauben euch nicht! ( Bericht Focus Money)
http://walladoo-limited.com/news/911wir-glauben-euch-nicht.pdf
...
geschrieben von Bruno, 11.09.11
ah nee...
nun wieder doch bloß ne Abschrift der einschägigen, längst widerlegbaren "Loose Change" Desinformation und der Klassiker - der schräg angeschnittene Stahlträger- wird in dem Dokument auch wieder rausgeholt. Ist das lachhaft!

Nun bin ich aber enttäuscht - ich dachte, du hättest noch -Wunder was- auf der Pfanne und wärest wenigstens ansatzweise informiert, nachdem du dich doch -nach eigenem Bekunden- jahrelang mit der Materie befasst hast smilies/grin.gif


...
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Scheisse hab ich grad die 0 gewählt oder warum quatschte mich hier schonwieder voll..xD

Du laberst wiedermal nur Dünnpfiff..*gähn*..deine Diffamierungsversuche werden langsam langweilig..Du bist einfach nur lächerlich in meinen Augen..xD

Aber wie dem auch sei in dem oben genannten Link geht es natürlich nicht um Loose Change sondern um weitaus brisanteres Material...

Also Leute lasst euch von Bruno diesem verwirrten Blender nicht ablenken und lest euch den verlinkten Inhalt genau durch...^^

Hier nochmal der Link..vielleicht läßt euch ja Bruno diesmal ne Chance euch ne eigene Meinung zu bilden ohne dass er euch seine Meinung krampfhaft aufdrücken will..ich glaubs ja nich dass ers schafft einfach mal die Klappe zu halten aber ok..^^

http://walladoo-limited.com/news/911wir-glauben-euch-nicht.pdf
...
geschrieben von Bruno, 11.09.11
eschrieben von Weranders, 11.09.11
Scheisse hab ich grad die 0 gewählt oder warum quatschte mich hier schonwieder voll..xD

wie war das mit den Beleidigungen?

eschrieben von Weranders, 11.09.11
Aber wie dem auch sei in dem oben genannten Link geht es natürlich nicht um Loose Change sondern um weitaus brisanteres Material...

und das wäre? Kann nur sagen:
Ich kenn die ganzen Lügen alle irgendwie schon
...
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Übrigends Bruno du kämpfst auf verlorenen Posten denn die Mehrheit der Leute haben sich längst ihre Meinung gebildet..

Naja jut dazu brauch man natürich logisches Denkvermögen und n IQ höher als die momentane Zimmertemperatur.. Darum prallen die Informationen in deinem Fall eher auf n Vakuum... xD

Übrigends wenn ich sage dass du blöd wie 10 Meter Feldweg bist ist das keine Beleidigung sondern ne Tatsache.. smilies/wink.gif
...
geschrieben von Bruno, 11.09.11
naja, ich denke, dein Stil ist indiskutabel und spricht für sich... da muss ich nichts groß zu sagen.

Also, mal zu dem abgeschnittenen Träger, der lt. dem oben verlinkten PDF die Vorbereitung des "Insides Jobs" belegen soll (Seite 75, Kasten Rechts über "BIldbeweise"):
hier mal in größer:


hier noch mehr:


diese Schnitte sind selbstverständlich im Zuge der Aufräumarbeiten entstanden:

hier noch eine Vergrößerung:
...
geschrieben von Bruno, 11.09.11
hier mal zur Unmöglichkeit des Flugmanövers, mit dem das Pentagon getroffen wurde. Ein holländisches TV Team hast das mal in einem großen Simulator ausprobiert - 1 Versuch / 1 Treffer, am Steuer saß ein "Proband" mit ähnlicher Vor- Erfahrung wie der Pentagon- Attentäter:

bei Spielzeit 04.41 (obwohl das andere für euch auch mal ganz erleuchtend sein könnte):
http://www.myvideo.de/watch/10...sis_Zembla
...
geschrieben von Weranders, 11.09.11
das ist kein Beweis dafür das die Schnitte im ersten Bild nicht schon vor dem Einsturz durch Schneidladungen durchgeführt wurden oder...

Und das is nur ein Punkt..in dem verlinkten Inhalt sind noch zig andere Sache aufgeführt...

Allein ist es schon völlig absurd zu glauben das WTC7 in nahezuer Freifallgeschwindigkeit (beschleunigt..) zusammen gefallen ist.. Wer das ernsthaft glaubt hat von Physik und Physikalischen Gesetzen absolut keine Ahnung...
...
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Is gibt einen wesentlichen Unterschied zwischen dir und mir..ich gebe den Leuten nur Hinweise...Du hingegen versuchst sie krampfhaft davon zu überzeugen das deine bzw die offentlich propagierte "Theorie" die einzig wahre ist...Dabei sind dort eine Menge ungereimtheiten in der offizeillen Story die dich scheinbar überhaupt nicht interessieren...Darum nehm ich dich auch nicht für voll...

Ich hoffe mal dass andere nicht auf deine Manipulationsversuche reinfallen ohne selbst ihr Hirn einzuschalten aber ich denke mal so blöd werden die Leute schon nicht sein..^^
...
geschrieben von Bruno, 11.09.11
ach, jetzt müssen die Statements neuerdings vom Admin freigeschaltet werden. Ist ja niedlich. Dann können wir mal sehen, wie erst es hier ist mit freiem Denken und anderem smilies/grin.gif
...
geschrieben von Sumanguru, 11.09.11
Bruno - mach' Dir keine Sorgen. Du kommst mit Deinen Argumenten gegen Ignoranten nicht durch. Wenn's hier allein um Vortrag und Gehalt der Argumente ginge, wärst Du in meinen Augen "Sieger" dieser Auseinandersetzung. Die eher deutsch-kleinkarierten Beleidigungsversuche Deiner Gegner sprechen für sich. An Deiner Stelle würde ich darauf gar nicht eingehen. Ist doch gar nicht Deine Liga. Am Ende muss man sagen, dass Du Dir den falschen Ort ausgesucht hast, dieses Thema zu diskutieren.

Eine Frage an Dich: Zu wie viel Prozent bis Du sicher, dass Bush & Co. NICHTS mit 9/11 zu tun hatten?
...
geschrieben von Maeddin, 11.09.11
Also nur kurz zum Thema "Wingdings". Der Angebliche Flug Nummer "Q33 NY", der in die Wordschriftart Wingdings umformatiert ein Flugzeug, zwei Hochhäuser, einen Totenkopf und einen Judenstern zeigt, den hat es unter dieser Bezeichnung am 11. September 2001 nie gegeben. ;-)
...
geschrieben von Bruno, 12.09.11
geschrieben von Sumanguru, 11.09.11
Am Ende muss man sagen, dass Du Dir den falschen Ort ausgesucht hast, dieses Thema zu diskutieren.

da hast du natürlich vollkommen Recht! smilies/wink.gif

(ich sehe auch, daß meine Entgegnung zu "Weranders" von gestern bislang nicht freigeschaltet wurde, tststs)

geschrieben von Sumanguru, 11.09.11
Eine Frage an Dich: Zu wie viel Prozent bis Du sicher, dass Bush & Co. NICHTS mit 9/11 zu tun hatten?

ich hatte es oben mal anklingen lassen - man teilt die "Verschwörungstheorien" ja in MIHOP (= Regierungskreise haben es selbst durchgeführt) und LIHOP (= Regierungskreisen war im Vorfeld des 11. September etwas von den Terrorplänen bekannt, man unterließ es aber, einzuschreiten, weil einem ein solcher Vorfall irgendwie in den Kram gepasst hätte).

Für MIHOP sind mir die angeblichen Beweise einfach zu schwach und teilweise regelrecht lachhaft (auf diese Widersprüche hinzuweisen ist auch meine Morivation, überhaupt an solchen Diskussionen teilzunehmen) - da habe ich bisher sehr sehr wenig gesehen, was mich wirklich grübeln liesse, insofern würde ich zu "MIHOP ist Schmarrn" sagen, daß ich mir -nach allem, was ich bisher gesehen habe - zu 90% sicher bin.

Zu "LIHOP" würde ich sagen:
Man kann den "Mitwissern" (so es die denn gab) nicht "hinter die Stirn schauen" - je größer aber der Kreis dieser Personen ist, desto eher könnte es passieren, daß irgendwann mal was aufgedeckt wird.
LIHOP kann man damit eigentlich niemals widerlegen - deshalb wundere ich mich auch, daß die "Thruther" stattdessen immer noch stattdessen lieber zu ihrer verschwurbelten Desinformation greifen.






...
geschrieben von Bruno, 12.09.11
geschrieben von Weranders, 11.09.11
Is gibt einen wesentlichen Unterschied zwischen dir und mir..ich gebe den Leuten nur Hinweise...Du hingegen versuchst sie krampfhaft davon zu überzeugen das deine bzw die offentlich propagierte "Theorie" die einzig wahre ist...Dabei sind dort eine Menge ungereimtheiten in der offizeillen Story die dich scheinbar überhaupt nicht interessieren...Darum nehm ich dich auch nicht für voll...

das nenne ich mal "kognitive Dissonanz".
Ich würde es eher so sehen, daß du damit überhaupt nicht klarkommst, wenn jemand deine "Hinweise" anders deutet als von dir gewohnt oder vorgesehen.
Schon einfachste Entgegnungen, die deine Dogmen ins Wanken bringen, machen dich deshalb aggressiv und ausfällig.
Das ist wie bei religiösen Fanatikern.

geschrieben von Weranders, 11.09.11
Ich hoffe mal dass andere nicht auf deine Manipulationsversuche reinfallen ohne selbst ihr Hirn einzuschalten aber ich denke mal so blöd werden die Leute schon nicht sein

irgendwie warte ich immer noch auf Sachargumente von dir.
Deshalb glaube ich nicht, daß Leute, "die ihr Hirn einschalten" dir wirklich zustimmen würden. Außer natürlich sie gehören derselben dogmatischen Religion an wie du... (da dürfte die dichte auf dieser Webseite vermutlich relativ hoch sein) smilies/cheesy.gif
Mit "freiem selber Denken" hat das dann allerdings auch nicht viel zu tun.
...
geschrieben von McMurdo, 12.09.11
@Bruno: Ich weiß wie Du Dich fühlst. Dickes Lob von mir das Du es so lange aushältst!!!

Diesen Menschen ist mit Tatsachen und einfachsten physikalischen Gesetzmäßigkeiten leider nicht beizukommen. Das ist in ungefähr so, als wenn man mit einem fundamentalen Christen über die Entstehung der Erde diskutiert.

Weranders ist das klassische Beispiel.
Is gibt einen wesentlichen Unterschied zwischen dir und mir..ich gebe den Leuten nur Hinweise...


Ich schmeiß Dir ein paar Fetzen (falscher) Information hin und nun zähl mal 1 und 1 zusammen... Das ist natürlich die beste investigative Methode die es so gibt :-)

Beweisen kann man damit natürlich gar nichts. Das ist vermutlich auch der Grund warum noch kein Gericht der Welt eine Anklage der VT´ler gegen die ehemalige Bush-Administration zugelassen hat.

...
geschrieben von Bruno, 12.09.11
hier mal eine Aufnahme im Gegenlicht, die zeigt, daß die Konstruktion der Towers eben doch viel filigraner war als die "Klötze" von außen vermuten ließen:

...
geschrieben von Gast, 12.09.11
Ich würde gerne auch mal meinem Senf dazugeben, Ich lese des Öfteren, jeweils die eine, sowie die andere Darstellung.
Ich komme bei manchen Sachen mit der offiziellen Story nicht klar, sowie mit der Thruther Darstellung.
Wenn ich mir das Argument der Mini-Nukes durchlese, kann und muss, ich mit dem Kopf schütteln. Diese Mini-Nukes mit dem Fakt, Krebserkrankung zu erklären ist schlecht und ungenügend recherchiert. Man kann auch nicht sagen, der Grund warum es regnet ist, weil die Wolken grau sind.
Bei dieser Krebserkrankung, die mehr oder weniger vorhanden ist, liegt es an den, mit Asbest, überzogenenen Stahlträgern. Der Asbest hatte lediglich die Aufgabe des Feuerschutzes. Diese Asbest-sporen die durch den Einsturz, freigesetzt worden sind, setzen sich in den Lungenbläschen ab. Wenn zu viele Lungenbläschen durch den "stacheligen" Asbest-Staub zerstört worden sind, können die Bläschen kein Sauerstoff-Kohlenstoffdioxid Austausch durchführen, und der geschädigte erstickt. Welche Theorie ich in diesem Bezug interessant finde ist, dass die Entsorgung Asbests relativ teuer ist. Da aber durch diesen Einsturz der Schrott abgetragen werden musste, wurden extreme kosten gespart. Zufall?!
Weitere Zufälle bringen mich zum Nachdenken, denn da ist noch die Tatsache mit dem Pentagon, warum fliegt gerade ein Flugzeug in einen Teil des Pentagons, was aus sanierungsgründen geschlossen ist?! Wieso nicht in ein Teil, wo es Leute trifft die wichtig für Amerika sind. Wenn jetzt das Argument aufkommt, ja aber die wussten das vielleicht nicht wo wer sitzt. Dann frage ich mich eben warum macht die „Boeing“ eine große Kurve um das Pentagon um dann exakt in dieses Abteil zu fliegen. Es gibt Ungereimtheiten die eine für mich überzeugende Position nicht möglich macht.
...
geschrieben von Sumanguru, 12.09.11
Angeregt durch Eure "Diskussion" - die ich jedoch nur in ganz kleinen Teilen verfolgt, sprich: gelesen habe - habe ich mir gestern Abend noch einmal ca. 10 Dokus zum Thema angesehen. Aus beiden Blickwinkeln. Pro und Con!

Ich muss zugeben (Bruno), dass mich am Ende und nach einer Nacht des Schlafes (darüber), die Argumente der Kritiker mehr überzeugt haben. Ich habe über die Jahre auch einige Bücher zum Thema gelesen (meist kritische und aus Ami-Feder) und auch hier überwiegt mein Mißtrauen gegen die Regierung.

Ich möchte hier und jetzt nicht die vielen, oft aus dem Zusammenhang gerissenen, Einzelargumente und Einzelbeweise aufgreifen. Nur eine Frage möchte ich Dir, Bruno, stellen oder besser, zu Bedenken geben.

Warum haben die Amis nicht die Videos vom "Einschlag" ins Pentagon frei gegeben, stattdessen nur diese fünf Einzelbilder gezeigt, die wahrlich nichtssagend sind. Wie ist hier die offizielle Haltung der Offiziellen, wie lautet ihr Argument für diese Nicht-Freigabe aufschlussreicherer Bilder? Ein Flugzeug, das weisst Du besser als ich, ist nicht zu erkennen. Das allein - ungeachtet vieler anderer "Beweise" (auf die ich, wie ich sagte, hier nicht eingehen will) - ist äusserst fragwürdig.

Was sagst Du dazu, Bruno? Was sagt der Rest der Diskutanten dazu - egal ob pro oder con?

Eines noch: Ich habe den offiziellen Abschussbericht zu 9/11 im Original gelesen. Dieser Bericht ist keineswegs überzeugend und musste bereits in erheblichen Teilen korrigiert werden. Vertrauen ist so nicht zu gewinnen. Jedenfalls nicht bei mir.

Am Ende des Tages scheint es einfach unfassbar, dass die eigene Regierung 3000 Menschen des eigenen Landes opfert. Selbst einer kriminellen Figur wie Bush kann man das eigentlich nur schwer zutrauen. Auch die Tatsache das es zwangsläufig hunderte oder tausende Zeugen und Mitwisser geben müsste, spricht bei normalem Menschenverstand eher gegen Staats-Terrorismus. Wie schnell die Amis einfachere Kriegsgründe finden (als 9/11) haben sie oft bewiesen. Warum diese grosse Bühne? Würde sich das irgendwann bewahrheiten (die s.g. "death-bed confession" als größtem und ewigem Risiko), wäre die Reputation der Amis FÜR IMMER zerstört.

Fragen bleiben. Viele Fragen. Das allein müsste uns eigentlich ALLE! skeptischen bleiben lassen!

Noch einmal, Bruno: Warum wurde der Pentagon-Einschlag nur mit fünf dünnen (und spät nachgeschobenen) Bildchen erklärt? Deine Stellungnahme, bitte...?

SMG
...
geschrieben von Peter L., 12.09.11
Is ja niedlich wie ihr hier versucht die Tatsachen zu verdrehen..^^ Das ist wahrscheinlich auf euren übersteigerten Ego zurückzuführen..xD Ja labert ruhig...Die Leute werden sich schon ihren Teil denken keine Sorge.. smilies/wink.gif Übrigends mein letzter Beitrag mit ausschließlich sachlichen Fakten wurde nicht freigeschaltet..Ein Schelm wer böses dabei denkt..... smilies/wink.gif

Hier nochmal das faktenreiche Interview dass jeden noch so engstirnigen und rechthaberischen Pseudoanalytiker (Bruno und co. ) den Wind aus den Segeln nimmt.. (ok sie erkennen es nicht weil ihr Ego es nicht zulässt denn sie halten das hier fürn Spiel bei dem es ihnen einzig und allein darum geht recht zu behalten...die eigentliche Wahrheitsfindung ist bei diesen Leuten allenfalls sekundär..) Leider ist das folgende Video durch das pseudogelaber
dieser "Experten" untergegangen..

http://www.youtube.com/watch?v=x_KtLZ32-6U
...
geschrieben von Bruno, 12.09.11
Sumanguru, 12.09.11
Ich muss zugeben (Bruno), dass mich am Ende und nach einer Nacht des Schlafes (darüber), die Argumente der Kritiker mehr überzeugt haben. Ich habe über die Jahre auch einige Bücher zum Thema gelesen (meist kritische und aus Ami-Feder) und auch hier überwiegt mein Mißtrauen gegen die Regierung.

Das macht ja nichts.

Sumanguru, 12.09.11
Warum haben die Amis nicht die Videos vom "Einschlag" ins Pentagon frei gegeben, stattdessen nur diese fünf Einzelbilder gezeigt, die wahrlich nichtssagend sind.

Diese Bilder sind das Video. Es gibt z.B. mindestens noch ein weiteres, von einer Tankstelle - das ist noch deutlich schlechter.
Zu diesem "Parkplatz- Video":
08/15 Überwachungskameras kriegen einfach keine besseren Bilder von Düsenjets hin, die werden ja nicht zum filmen von Tieffliegern angebracht.
Ob es trotzdem irgendwo bessere Bilder gibt, das bleibt somit Spekulation.

Sumanguru, 12.09.11
Wie ist hier die offizielle Haltung der Offiziellen, wie lautet ihr Argument für diese Nicht-Freigabe aufschlussreicherer Bilder? Ein Flugzeug, das weisst Du besser als ich, ist nicht zu erkennen. Das allein - ungeachtet vieler anderer "Beweise" (auf die ich, wie ich sagte, hier nicht eingehen will) - ist äusserst fragwürdig

Ich bin nicht in der Pflicht, diese Dinge zu vertreten. Kann aber wiedergeben, was ich dazu weiß:

Dieses Video (von dem Parkplatz) wurde nach offizieller Erklärung als Beweismittel im Gerichtsprozess gegen Moussaoui verwendet. Dieser ging bis Mai 2006 und danach gabs dann auch das Video.
Wie man sieht, sieht man nicht viel.

Stattdessen sind aber reichlich Zeugen bekannt, die eben wirklich ein Flugzeug gesehen haben. Auf die weiteren Behauptungen (Wrackteile, Einschlagstelle) geh ich zunächst nicht weiter ein - das ist ganz gut untersucht & dokumentiert (einen Link zur angeblichen Unmöglichkeit des Flugmanövers hab ich oben ja schon gepostet, ein paar andere Dinge werden da gleich mit erklärt. Hätte aber auch noch mehr Infos).

Sumanguru, 12.09.11
Eines noch: Ich habe den offiziellen Abschussbericht zu 9/11 im Original
gelesen. Dieser Bericht ist keineswegs überzeugend und musste bereits in erheblichen Teilen korrigiert werden. Vertrauen ist so nicht zu gewinnen. Jedenfalls nicht bei mir.

Anfangs wurde der Bericht nicht dazu erstellt, Horden von Verschwörungsgläubigen jeglichen Zweifel zu nehmen - sei er auch noch so an den Haaren herbeigezogen (was deFakto ja ohnehin unmöglich ist). Deshalb sind einige Dinge überhaupt nicht dahingehend untersucht worden.

Sumanguru, 12.09.11
Wie schnell die Amis einfachere Kriegsgründe finden (als 9/11) haben sie oft bewiesen. Warum diese grosse Bühne?

das denke ich auch:

Bspw. die ziemlich plump vorgeschobenen Kriegsgründe gegen Irak zeigen doch, daß man sich oft genug garkeiner so komplexer Vorwände zu bedienen gedachte. Eine mehr oder weniger schlichte Lüge hat doch bisher auch immer gereicht.

Sumanguru, 12.09.11
Noch einmal, Bruno: Warum wurde der Pentagon-Einschlag nur mit fünf dünnen (und spät nachgeschobenen) Bildchen erklärt?

Das kann man so nicht stehen lassen. Der Pentagon- Einschlag wird keinesweg nur mit diesem "Daumenkino"- Filmchen erklärt, im Gegenteil - die Bilder waren ja nichtmal freigegeben und kamen nicht vor 2006 in die Diskussion.

Zum Thema "Pentagon" möchte ich mal auf den Satz des -vermutlich- Betreibers dieser hiesigen Homepage für Verschwörungen und Pseudo- Wissenschaft hinweisen:
"Achtung: auf einigen Videos bzw. Websites wird behauptet, das kein Passagierflugzeug ins Pentagon geflogen ist, diese Ansicht teile ich ausdrücklich nicht, da ich die Beweise hierfür für (noch) zu schwach halte."

...
geschrieben von Bruno, 12.09.11
geschrieben von Peter L., 12.09.11
Is ja niedlich wie ihr hier versucht die Tatsachen zu verdrehen..^^ Das ist wahrscheinlich auf euren übersteigerten Ego zurückzuführen..xD Ja labert ruhig...Die Leute werden sich schon ihren Teil denken keine Sorge.. smilies/wink.gif

ah . "Weranders" wieder da, mit neuem Nick smilies/wink.gifsmilies/grin.gif??

...
geschrieben von Agitator, 12.09.11
Was vor dem 11. September geschah


13. März 1962 – Der ranghöchste US-General Lemnitzer legt Verteidigungsminister McNamara ein Papier vor – Operation Northwoods. Der Plan schlägt Anschläge im Umfeld von Guantanamo Bay auf Kuba vor, um einen Vorwand zu haben, Kuba anzugreifen. Der Plan beinhaltete: Gerüchte über Kuba über Untergrundradiosender in Umlauf zu bringen, innerhalb der Basis US-freundliche Kubaner zu landen, um Angriffe zu starten, Unruhen vor dem Eingang zur Basis auszulösen, Munition zur Explosion zu bringen, Feuer zu legen, Flugzeuge und Schiffe zu sabotieren, Beschuss der Basis mit Granaten, Versenken eines Schiffes vor der Basis, inszenierte Beisetzungen angeblicher Opfer, eine Welle von Terroranschlägen in Miami, Florida und in Washington D.C. zu inszenieren und schließlich ein leeres, ferngelenktes Flugzeug vor Kuba zur Explosion zu bringen – die Passagiere: vermeintliche USCollege- Studenten auf einer Urlaubsreise. Ein Flugzeug einer CIA-Scheinfirma wird, so der Plan, auf der Eglin Airforce Base als Zivilflugzeug übermalt und mit einer regulären Flugnummer ausgestattet; das reguläre Flugzeug wird durch das Duplikat ersetzt, welches mit den Passagieren besetzt wird. Das Original-Zivilflugzeug wird mit Fernlenkung ausgestattet. Die beiden Flugzeuge kreuzen sich südlich von Florida. Das mit den Passagieren besetzte Flugzeug landet auf der Eglin Airforce Base, um seine Passagiere zu entladen und dann zu seiner Heimatbasis zurückzukehren. Das ferngelenkte Flugzeug übernimmt den ursprünglichen Flugplan und sendet über kubanischen Hoheitsgewässern ein Notsignal, bevor es per Fernzündung gesprengt wird. 10 Der Plan wurde von Verteidigungsminister McNamara abgelehnt und Präsident J.F. Kennedy persönlich enthob General Lemnitzer von seinem Posten.

1. Dezember 1984 - Eine ferngelenkte Boeing 720 startet von der Edwards Airforce Base, und es wird ein Crash bei der Landung simuliert – ein NASA Flugtreibstoff-Forschungsprojekt. Vor der Zerstörung war das Flugzeug 16 Std. und 22 Minuten in der Luft, ferngelenkt.

August 1997 – Das Titelbild einer Broschüre der USNotstandsbehörde FEMA mit dem Titel „Notfallverhalten bei Terroranschlägen” zeigt das World Trade Center in einem Fadenkreuz.

Februar 1998 – Global Hawk, ein unbemanntes Fluggerät des Herstellers Raytheon absolviert seinen Jungfernflug über der Edwards Airforce Base in einer Flughöhe von 11000 Metern, der Flughöhe eines kommerziellen Passagierflugzeugs.

1999 – Das Nordatlantik Oberkommando (NORAD) beginnt mit Übungen, die Folgendes zum Inhalt haben: gekidnappte Flugzeuge, die ins World Trade Center und ins Pentagon fliegen. Juni 2000 – Das Justizministerium veröffentlicht ein Arbeitspapier zum Thema Terrorismus, in dem das World Trade Center im Fadenkreuz dargestellt wird.

September 2000 – Das „Projekt für ein Neues Amerikanisches Jahrhundert” – eine neokonservative Denkfabrik, zu deren Mitgliedern Cheney, Wolfowitz, Rumsfeld und Jeb Bush gehören – veröffentlicht ein Projektpapier mit dem Titel „Wiederaufbau des US-Verteidigungs11 systems”: „smilies/grin.gifer Prozess der Transformation, auch wenn er revolutionäre Veränderungen bringt, wird wahrscheinlich lang sein, wenn es kein katastrophales und katalytisches Ereignis gibt – so etwas wie ein neues Pearl Harbor.”

Oktober 2000 – Das Pentagon führt die ersten beiden Übungen mit der Bezeichnung MASCAL durch. Sie sollen simulieren, wie eine Boeing 757 ins Pentagon fliegt.

April 2001 – Das Nordatlantik Oberkommando (NORAD) plant eine Übung, die zum Inhalt hat, dass ein Flugzeug ins Pentagon fliegt – der Plan wird als „zu unrealistisch” abgelehnt.

Juni 2001 – Das Verteidigungsministerium gibt eine neue Dienstvorschrift für das militärische Eingreifen bei Flugzeugentführungen heraus. Das Dokument besagt, dass in allen Fällen, bei denen nicht sofort reagiert werden muss, die Entscheidungsgewalt direkt beim Verteidigungsminister liegt. Justizminister Ashcroft fliegt auf Grund einer FBI Sicherheitsanalyse für den Rest seiner Amtsperiode nur noch mit privat gecharterten Jets.

Juli 2001 – Osama Bin Laden, seit 1998 von den USA gesucht, wird im „American Hospital“ in Dubai medizinisch behandelt, ein CIA-Mitarbeiter aus Dubai trifft ihn dort (Le Figaro, 11.10.2001).

24. Juli 2001 – Larry Silverstein, der bereits das WTC 7 besitzt, unterschreibt sechs Wochen vor dem 11. September einen 99-jährigen Pachtvertrag über die Summe von 3,2 Milliarden Dollar für den gesamten WTC-Komplex. Im Vertragswerk enthalten ist eine Versicherungspolice über 3,5 Milliarden Dollar, die Terrorakte ausdrücklich einschließt.

September 2001 – Auf American Airlines-Aktien werden 4516 Put-Optionen platziert (Put-Optionen werden in der Hoffnung auf fallende Aktienkurse gesetzt). Das entspricht fast dem 11-fachen des durchschnittlichen Tagesumsatzes. Das Nachrichtenmagazin Newsweek berichtet, dass eine Anzahl von Top-Pentagon-Beamten ihre Reisepläne für den nächsten Morgen abgesagt haben.
...
geschrieben von Agitator, 12.09.11
11. September 2001 – Das Nationale Amt für Aufklärung in Chantilly, Virginia, bereitet eine Übung vor, bei der ein Businessjet in ihr eigenes Gebäude fliegt. NORAD führt verschiedene Manöver durch, das erste ist „Vigilant Guardian“, eine Übung, die eine imaginäre Bedrohung für das nordamerikanische Luftverteidigungssystem durchspielt. Die zweite Übung, „Northern Vigilance“, verlegt Kampfjets nach Kanada und Alaska, um eine imaginäre russische Angriffswelle abzuwehren. Drei F16-Militärjets der Nationalgarde aus Washington D.C. werden von der Andrews Airforce Base, 15 Meilen entfernt vom Pentagon, für eine Trainingsmission ins 300 Kilometer entfernte North Carolina verlegt.
...
geschrieben von Agitator, 12.09.11
Die Alarmrotte die 24h 365 Tage im Jahr einsatzbereit sein muß wurde natürlich nicht verlegt..
Sie ist in der Lage innerhalb von 10 Minuten in der Luft zu sein und aufzuklären..
Das ist jedoch am 11. September 2001 nicht passiert..nichtmal als das Pentagon im Visier war..
schon sehr merkwürdig..
...
geschrieben von Bruno, 12.09.11
smilies/cheesy.gif oh toll, eine "Loose Change" Abschrift
find ich ja total originell smilies/grin.gif
...
geschrieben von Agitator, 12.09.11
war klar dass von dir Birno wieder nur heiße Luft kommt..mehr kann man von so nem "Experten" wie dir auch nicht erwarten... xD
...
geschrieben von Agitator, 12.09.11
Dann widerlege doch mal die oben genannten Fakten du Schauspieler...
...
geschrieben von Bruno, 12.09.11
Krass.

ich hab es grad nochmal ausprobiert, wenn man hier Links zu screw loose change postet, dann kommt der Hinweis "Ihr Kommentar wird durch den Administrator freigeschaltet" - sowas will man halt nicht lesen, in der heiligen Kirche der Thruther Religion

Soviel also zu Theorie und Praxis des kritischen, freien Denkens smilies/grin.gif
ist das arm.
...
geschrieben von Agitator, 12.09.11
Die Sache mit "Larry Silverstein" ist doch mehr als dubios...Warum sollte jemand 6 Wochen vor den Anschlägen die Twintowers als Asbest verseuchtes finanzielles Fass ohne Boden für 99 Jahre pachten..und auch noch gegen Terroranschläge versichern?!..

Allein die anstehende Asbestsanierung hätte mehrere Milliarden Dollar gekostet..Zudem hat sich das Gebäude schon lange nicht mehr rentiert da nurnoch wenige Etagen bzw. Büroräume genutzt wurden..

Er hat bis zum 11. September ein paar hundert Millionen an Pachtgebühr bezahlt...und durch die Anschläge eine Versicherungssumme von ca. 7 Milliarden gefordert...da ja in beide Türme reingeflogen wurde...

War natürlich reiner Zufall dass dieser finazielle Segen über Silverstein reinbrach..absurt zu glauben er hätte geahnt dass es einen Anschlag äh 2 Anschläge auf seine kürzlich erworbenen Asbestbuden geben würde die dieses finanzielle Fiasko wieder ausbügeln..oder nich.. ;-P
...
geschrieben von McMurdo, 12.09.11
@agitator: Warum schreibst Du nicht gleich die komplette Entstehungsgeschichte der Menschheit auf um 9/11 zu erklären? Deine Aufzählung ist zwar interessant aber im Endeffekt zur Beurteilung ob 9/11 ein Inside Job war total nichtssagend.

Da brauch Bruno auch nichts widerlegen, denn in der Beweispflicht sind hier immer noch die Anhänger der Verschwörungstheorie.
...
geschrieben von Bruno, 13.09.11
geschrieben von Agitator, 12.09.11
Die Sache mit "Larry Silverstein" ist doch mehr als dubios...Warum sollte jemand 6 Wochen vor den Anschlägen die Twintowers als Asbest verseuchtes finanzielles Fass ohne Boden für 99 Jahre pachten..und auch noch gegen Terroranschläge versichern?!..

99 Jahre und Versicherung gegen Terror ist/war vermutlich Usus.

geschrieben von Agitator, 12.09.11
Allein die anstehende Asbestsanierung hätte mehrere Milliarden Dollar gekostet..Zudem hat sich das Gebäude schon lange nicht mehr rentiert da nurnoch wenige Etagen bzw. Büroräume genutzt wurden

Das ist auch so ne Verschwörer Legende. Zur Bauzeit der WTC1 & 2 kam in den USA die Asbest- Diskussion auf und Asbest wurde nur in WTC1 bis zum 38. Stock verwendet.
(Quelle: http://failures.wikispaces.com...+11,+2001))

Außerdem war es in einer Art und Weise verbaut, die zunächst mal keine sofortige Sanierung erfordert hätte.
Weiterhin wären die Kosten dafür -zumal verglichen mit dem Wert der Gebäude- vergleichsweise geringfügig gewesen, deine "mehreren Milliarden" sind völlig aus der Luft gegriffen.

geschrieben von Agitator, 12.09.11
Er hat bis zum 11. September ein paar hundert Millionen an Pachtgebühr bezahlt...und durch die Anschläge eine Versicherungssumme von ca. 7 Milliarden gefordert...da ja in beide Türme reingeflogen wurde...
War natürlich reiner Zufall dass dieser finazielle Segen über Silverstein reinbrach..absurt zu glauben er hätte geahnt dass es einen Anschlag äh 2 Anschläge auf seine kürzlich erworbenen Asbestbuden geben würde die dieses finanzielle Fiasko wieder ausbügeln..oder nich.. ;-P

Die Summe ist falsch und es waren keine "Asbestbuden"

...
geschrieben von Bruno, 13.09.11
Ach, und zu der andauernden Thruther- Lüge, die Flugmanöver sowohl am WTC1 & 2 als auch am Pentagon wären total schwer (bis unmöglich) gewesen habe ich meine Quelle gefunden (sogar 2 unabhängig voneinander):

http://www.wissenschaft.de/wis...und/173120

http://www.welt.de/print-welt/...loten.html
...
geschrieben von McMurdo, 13.09.11
@bruno: Danke für Deine Beiträge. Ich verstehe auch nicht wie die Verfechter der Verschwörungstheorie immer wieder darauf kommen ,das es für die Entführer unmöglich gewesen wäre solche "Kunstflugmanöver" durchzuführen. Es war nur eine Kurve und Sinkflug. Das kann wirklich jeder mal mit einem Flugsimulator ausprobieren wie einfach das ist, ein bestimmtes vorher ausgesuchtes Ziel zu treffen. Natürlich verhält sich ein handelsüblicher Flugsimulator für einen PC nicht 100&#xig; wie ein echtes Flugzeug. Aber um ein Gefühl für die Steuerung und das ungefähre Verhalten zu bekommen reicht es allemal. Und wie schon erwähnt. Sie mussten das Flugzeug nicht starten und auch nicht landen. Das sind die zwei kritischsten Phasen während eines Fluges die wirklich Übung erfordern.
...
geschrieben von Sumanguru, 14.09.11
@ AGITATOR

1.) Mit Deinem "Nick" weckst Du bei mir nicht gerade den Eindruck von Objektivität.

2.) Hier ein "quote" Deiner Post:
13. März 1962 – Der ranghöchste US-General Lemnitzer legt Verteidigungsminister McNamara ein Papier vor – Operation Northwoods. Der Plan schlägt Anschläge im Umfeld von Guantanamo Bay auf Kuba vor, um einen Vorwand zu haben, Kuba anzugreifen. 10 Der Plan wurde von Verteidigungsminister McNamara abgelehnt und Präsident J.F. Kennedy persönlich enthob General Lemnitzer von seinem Posten.

Wenn Du ernst genommen werden willst, "Agitator", dann nenne bitte die Quelle für die genannten "Fakten". Welcher Wert steht hinter diesen (oder jedweden anderen) Statements, wenn niemand von uns nachvollziehen kann, woher Deine Zitate stammen? Oder ist es für Dich unüblich die Quelle zu nennen?

So geht das nicht, "Agitator" - sorry!

SMG
...
geschrieben von Sumanguru, 14.09.11
@McMurdo
Natürlich verhält sich ein handelsüblicher Flugsimulator für einen PC nicht 100&#xig; wie ein echtes Flugzeug. Aber um ein Gefühl für die Steuerung und das ungefähre Verhalten zu bekommen reicht es allemal. Und wie schon erwähnt. Sie mussten das Flugzeug nicht starten und auch nicht landen. Das sind die zwei kritischsten Phasen während eines Fluges die wirklich Übung erfordern.


Das ist tatsächlich ein interessanter Punkt (das die Entführer weder starten noch landen mussten) und es ist ebenfalls richtig, dass diese beiden Manöver zu den schwierigsten zählen. Dennoch muss sich der Flug-Laie (wie ich) wundern, dass das Pentagon getroffen werden konnte. Neben Flug-93 zählt dieser Flug für mich zu den ungelösten Fragen!

Bruno - ich will als 36-jähriger nicht väterlich auftreten - aber vielleicht tätest auch Du gut daran, den einen oder anderen Zweifel ernst(er) zu nehmen. Ein aufgeklärter und gebildeter Typ wie Du (verrätst Du mir bitte mal Dein Alter?) wird sich nicht blind ins Truther Lager schlagen. Auch Du, da bin ich ganz sicher, wirst hier und da Deine Zweifel haben. Wie wir alle - möchte ich anfügen!

Tatsache ist doch, dass wir ALLE nicht wissen, was wirklich passiert ist. Es gibt einfach zu viele durchaus glaubwürdige Personen auf BEIDEN Seiten. Grundsätzlich traue ich den Amis jede Schweinerei zu, dass will ich nicht verhehlen. Andererseits müssten so unglaubliche viele Leute in eine vermeintliche Geheimoperation (teil-)eingeweiht gewesen sein, dass genau das ein unkalkulierbares Risiko dargestellt hätte. Das macht mich ebenso unsicher, wie die vielen und ZU RECHT geäusserten Bedenken der Verschwörungstheoretiker!

SMG
...
geschrieben von Sumanguru, 14.09.11
Frage:

Es wird immer wieder behauptet Mohamed Atta und andere erfreuten sich nach wie vor bester Gesundheit. Auf welche Quelle/n stützen sich diese Aussagen? Warum gibt es kein Interview mit Atta u.a., wenn es den Tatsachen entspräche?

QUELLE/N-ANGABE BITTE!

SMG
...
geschrieben von Sumanguru, 14.09.11
@ Bruno

Ach, und zu der andauernden Thruther- Lüge, die Flugmanöver sowohl am WTC1 & 2 als auch am Pentagon wären total schwer (bis unmöglich) gewesen habe ich meine Quelle gefunden (sogar 2 unabhängig voneinander):

http://www.wissenschaft.de/wis...und/173120

http://www.welt.de/print-welt/...loten.html

=====================================================

Ich habe mir gerade mal beide von Dir genannte Quellen angesehen. Die erste datiert vom 12.9.2001, die zweite vom 13.9.2001. Beide Interwies wurden also max. 24, bzw. 48 Std. nach den Anschlägen durchgeführt. Da konnte noch keiner der beiden Interviewten genau wissen, was GENAU geschehen war. Insbesondere nicht den Pentagonflug betreffend!

Beide Links sind daher weitgehend untauglich als Beweise, dass ein "abgebrochener Privatflugschüler" den Pentagonflug durchführen konnte! Aber nicht nur aus diesem Grund bleibt der Pentagonabsturz AUS GUTEN GRÜNDEN mysteriös. Und damit zwangsläufig auch die anderen drei Flüge!

SMG
...
geschrieben von McMurdo, 14.09.11
Dennoch muss sich der Flug-Laie (wie ich) wundern, dass das Pentagon getroffen werden konnte.


Was wundert Dich jetzt genau? Das der Pilot es geschafft hat das Pentagon zu treffen?

Sich mal einen Flugsimulator schnappen, ein Gebäude aussuchen was man treffen möchte, hinfliegen und das Flugzeug ins Gebäude steuern.
...
geschrieben von Bruno, 14.09.11
Sumanguru, 14.09.11
Ich habe mir gerade mal beide von Dir genannte Quellen angesehen. Die erste datiert vom 12.9.2001, die zweite vom 13.9.2001. Beide Interwies wurden also max. 24, bzw. 48 Std. nach den Anschlägen durchgeführt. Da konnte noch keiner der beiden Interviewten genau wissen, was GENAU geschehen war. Insbesondere nicht den Pentagonflug betreffend!

Damit sind diese beiden Quellen immer noch gut genug, um den "Quellen" der Thruther mindestens ebenbürtig zu sein: Hier gibt es Fachleute, die sagen "geht" - da gibt es Fachleute, die sagen "geht nicht" -. das zeigen sie.
Da ja jedes -aber auch wirklich jedes Detail- in Zweifel gezogen wird, sind auch diese 2 meiner 3 Quellen statthaft. Richtig ist, daß zum Zeitpunkt der Aussagen die genauen Flugbahnen u.U. noch nicht bekannt waren. Unklar & unbewiesen ist, ob dies etwas an den Aussagen geändert hätte - der Satz "jeder Privat- oder Militärpilot ist handwerklich in der Lage, ein so großes Flugzeug in der Luft zu übernehmen" bleibt für mich erstmal stehen und gilt.

Insbes. der "Pentagon Flug" wurde in dem Bericht, den ich am 11.09. verlinkte habe, anhand eines Simulators auch schonmal problemlos nachgeflogen. Hier nochmal der Link:
http://www.myvideo.de/watch/1089925/Pentagon_Attack_Analysis_Zembla

Weitere Analysen des Anflugs sind im Internet verfügbar (die sich bspw auch mit der Truther- Lüge beschäftigen, Flüge in der geringen Höhe seien aerodynamisch so nicht möglich). Deren Verlinkung wird hier allerdings teilweise per Zensur unterbunden (s. oben) - kann jeder selbst nachvollziehen:
probiert mal, hier einen Link auf eine Seite der Domain "screwloosechange" zu posten.
...
geschrieben von Bruno, 14.09.11
geschrieben von Sumanguru, 14.09.11
vielleicht tätest auch Du gut daran, den einen oder anderen Zweifel ernst(er) zu nehmen. Ein aufgeklärter und gebildeter Typ wie Du (verrätst Du mir bitte mal Dein Alter?) wird sich nicht blind ins Truther Lager schlagen. Auch Du, da bin ich ganz sicher, wirst hier und da Deine Zweifel haben. Wie wir alle - möchte ich anfügen

wenn du mal ein bisschen mit google als Recherchewerkzeug das Netz nach Themen rund um 9/11 durchsuchst - dann wird dir schon anhand der Treffer recht schnell eines auffallen:
Es gibt ganz ganz wenige echte Quellen! Vielmehr schreibt jeder vom anderen ab. Was dabei rauskommt ist zum Teil veraltet / wird von den "Thruthern" inzwischen selbst nicht mehr als Argument angeführt, weil es nicht der Glaubwürdigkeit dient (siehe auch die unzähligen, nachgebesserten Versionen von Loose Change). Es ist auch nicht wahr, daß dabei die "offizielle" Version die Meinungshoheit hätte - das Gegenteil ist eher der Fall, zumindest im WWW.

Tolles Beispiel ist obiger Jochen Scholz - wollte mal rausfinden, wer er ist, was er vorher wirklich gemacht hat, was ihn bewegt hat, sich in diese Kreise zu begeben:
Eine Google Suche ist jedoch praktisch nicht möglich, die ersten 15 Seiten Treffer (danach hab ich nicht weitergesucht) bestehen ausschliesslich aus den wenigen Interviews (2 oder 3 an der Zahl), die es offensichtlich von ihm gibt. Dies wurde halt zig tausendfach voneinander abgeschrieben, verlinkt, aufgegriffen...

Insofern bleibe ich dabei:
Mir bekannte Versuche, Zweifel an der "offiziellen" Version zu begründen, sind alle entweder schon von Grund auf lächerlich oder aber so angelegt, daß man garkeine Aussicht hat, sie zu prüfen.
Ein Beispiel dafür ist die Behauptung, es müsste am Pentagon zwangsläufig eine hohe Anzahl von Kameras gegeben haben, die den Anflug aufgezeichnet haben - zählt man dann mal die Kameras, die auf Fotos zu sehen sind, dann kommt man auf 3 oder 4. Verwendet man die Zahl, dann werden halt versteckte Kameras ins Gespräch geworfen (aber nicht, weil man weiß, daß es sie gab, sondern weil man weiß, daß es nicht zu prüfen ist).

geschrieben von Sumanguru, 14.09.11
Tatsache ist doch, dass wir ALLE nicht wissen, was wirklich passiert ist. Es gibt einfach zu viele durchaus glaubwürdige Personen auf BEIDEN Seiten. Grundsätzlich traue ich den Amis jede Schweinerei zu, dass will ich nicht verhehlen. Andererseits müssten so unglaubliche viele Leute in eine vermeintliche Geheimoperation (teil-)eingeweiht gewesen sein, dass genau das ein unkalkulierbares Risiko dargestellt hätte. Das macht mich ebenso unsicher, wie die vielen und ZU RECHT geäusserten Bedenken der Verschwörungstheoretiker!

Bedenken dürfen immer geäussert werden.
Aber glaubwürdige Personen auf beiden Seiten kann ich nur bedingt erkennen. Kronzeugen der Thruther sind Loose Change, Richard Gage, obiger Harrit und andere, die nunmal offensichtlichen Mist verbreiten.
Dagegen sind meine Kronzeugen nicht die Regierungskreise, sondern die New Yorker, die Zeugen vom Pentagon, die Fernsehbilder, die offensichtlich konstruierten Zweifel- Begründungen.
Insofern halte ich (bisher) jede "MIHOP"- Theorie für irrelevant.
Daß es kein "LIHOP" war, wird man nie beweisen können.


...
geschrieben von Bruno, 14.09.11
geschrieben von Sumanguru, 14.09.11
Frage:
Es wird immer wieder behauptet Mohamed Atta und andere erfreuten sich nach wie vor bester Gesundheit. Auf welche Quelle/n stützen sich diese Aussagen? Warum gibt es kein Interview mit Atta u.a., wenn es den Tatsachen entspräche?

"Atta wurde anschliessend lebend gesehen" ist zum Beispiel eine der Thruther- Lügen, die sich nicht lange gehalten hat (das wissen die Verschwörungs- Kiddies bloß nicht, die hier posten).
Die damalige Quelle wurde meines Wissens von der BBC ungeprüft übernommen und heute lacht jeder darüber. Es handelte sich um eine Verwechslung durch Namensgleichheit. Diese hat es mit dem Tage der Veröffentlichung der Fotos (am 27. September 2001) niemals mehr gegeben.

...
geschrieben von Sumanguru, 14.09.11
@ Bruno
"Atta wurde anschliessend lebend gesehen" ist zum Beispiel eine der Thruther- Lügen, die sich nicht lange gehalten hat (das wissen die Verschwörungs- Kiddies bloß nicht, die hier posten).
Die damalige Quelle wurde meines Wissens von der BBC ungeprüft übernommen und heute lacht jeder darüber."

==========================

Meaning...?
Der richtige, der "Hamburger Atta"; ist tot...?

und...? Was sagt Dir/uns das....? Nichts anderes als das der hamburger Mohamed Atta aus Ägypten einer der Twintower-Piloten war.

Richtig, Bruno....?

SMG
...
geschrieben von Sumanguru, 14.09.11
Bruno:

Da Du schon die Frage nach Deinem Alter ignoriert hast, darf ich fragen ob, und wenn, wie oft Du bereits die USA besucht hast?

Reine Neugierde - nicht mehr. Ich schwöre!

SMG
...
geschrieben von Sumanguru, 14.09.11
@McMurdo
"Was wundert Dich jetzt genau? Das der Pilot es geschafft hat das Pentagon zu treffen?
Sich mal einen Flugsimulator schnappen, ein Gebäude aussuchen was man treffen möchte, hinfliegen und das Flugzeug ins Gebäude steuern!"

======================

Sorry, McMurdo - so geht das nicht!

Deine Anwort auf meine Post ist nicht ernst zu nehmen! Ich sehe, Du hast Dich nicht wirklich (!!!!) mit dem Pentagon-Absturz befasst.

Der Hinweis auf dem Simulator ist mehr als lächerlich!

YOU
ARE
NOT
CREDIBLE,
McMURDO!

frag' Bruno,
SMG


...
geschrieben von Bruno, 14.09.11
geschrieben von Sumanguru, 14.09.11
Meaning...?
Der richtige, der "Hamburger Atta"; ist tot...?
und...? Was sagt Dir/uns das....? Nichts anderes als das der hamburger Mohamed Atta aus Ägypten einer der Twintower-Piloten war. Richtig, Bruno....?

?? ich weiß nicht, worauf du hinaus willst.
Mir sagt das erstmal nichts, außer daß es sehr sicher nicht der Mohammed Atta war, der angeblich nach dem 11.9. gesehen worden sein soll. Der Umstand, daß dies vereinzelt immer noch behauptet wird, sagt mir was über die "Qualität" der Argumente.
Wie gesagt: wer diese Standard- Lügen aus der Mottenkiste der Thruther Legenden als Argument bringt, der erleidet bei mir einen entsprechenden Glaubwürdigkeitsverlust (dies auch nochmal zu "glaubwürdige Personen auf BEIDEN Seiten" und zu "ZU RECHT geäusserten Bedenken").

eschrieben von Sumanguru, 14.09.11
Da Du schon die Frage nach Deinem Alter ignoriert hast, darf ich fragen ob, und wenn, wie oft Du bereits die USA besucht hast?

Zum Alter: Ich sehe nicht den mindesten Grund, hier irgendwelche privaten Details auszutauschen. Wer den bisherigen Diskussionsverlauf verfolgt, dem wird das vermutlich einleuchten.
und:
Nein, ich habe die USA bislang nicht bereist - jedoch gibt es in meinem Umfeld amerikanische Staatsbürger, zu denen ich regelmäßig Kontakt habe.

...
geschrieben von McMurdo, 15.09.11
@Sumanguru
Dennoch muss sich der Flug-Laie (wie ich) wundern, dass das Pentagon getroffen werden konnte.

Sorry, McMurdo - so geht das nicht!


Und ich sage es geht doch. Was stört Dich an meinem Vorschlag, bzw. was sollte an meiner Antwort nicht gehen? Da Du nicht näher spezifiziert hast was Dich wundert an dem Flug, kann ich Dir auch leider nicht mit spezifizierten Antworten weiterhelfen. Meine Antwort passt also ganz genau auf Deine Frage. Einfach mal konkret werden bitte! Und ich wüsste auch nicht wo ein Flugsimulator lächerlich ist. Schließlich werden ALLE Verkehrspiloten auch an Simulatoren ausgebildet. Ich gebe zu nicht zuhause am PC sondern an richtigen aber die kann man ja auch mal für ne Stunde Mieten.
...
geschrieben von sumanguru, 15.09.11
Leute - ich verabschiede mich!

Übrigens: Sumanguru, mein Nick, ist kein Guru, sondern ein frühmittelalterlicher König im alten Ghana-Reich. Das nur am Rande!

Wir drehen uns mit dieser Diskussion im Kreis. IHR dreht Euch im Kreis - ich habe mich ja nicht so viel beteiligt. Beide Seiten beharren starr auf Ihren Positionen (wie die Väter - so die Söhne! War teilweise witzig, sich das unter diesem Aspekt anzusehen), eine wirkliche Diskussion fand nie statt. Das ist schade, da es in der Tat diskussionswürdig ist. Das dieses Thema 10 Jahre nach dem Anschlag immer noch "diskutiert" wird, spricht allein schon eine deutliche Sprache!

Mich jedenfalls hat mein Mißtrauen gegen die Amis im allgemeinen und die Bush-Regierung im besonderen NIE verlassen. Damals nicht - heute schon gar nicht!

Neben den vielen (seriösen, Bruno!) Ungereimtheiten, bleibt mir vor Allem und für immer das Gesicht von Bush in Erinnerung, als ihm die Nachricht im Kindergarten eröffnet wurde! Welcher unwissende Präsident würde so reagieren...?

Bush und Gangmitglieder haben 100%-ig mehr Dreck am Stecken als Gaddafi und Saddam zusammen. So viel ist sicher!

Sicher bin ich aber auch, dass Atta und Kollegen die Boing in den Tower geflogen haben.

Was das nun bedeutet?

Sagte ich schon: "weis' nicht", kreuze ich an.

Ich weiß es nicht - Ihr wisst es nicht!

ERHEBLICHE ZWEIFEL (an der Bush-Regierung) sind nicht nur erlaubt, sondern zwingend!

SMG
...
geschrieben von Bruno, 15.09.11
geschrieben von sumanguru, 15.09.11
Wir drehen uns mit dieser Diskussion im Kreis. IHR dreht Euch im Kreis - ich habe mich ja nicht so viel beteiligt.

Naja, du redest von Zweifeln (bezeichnest die als "erheblich" oder "begründet") - lieferst aber keinerlei Beispiele.
Es ist ja das Wesen jeder Verschwörungstheorie, daß sie sich der Überprüfung widersetzt und sich niemals entkräften lässt. Jedenfalls nicht für ihre Anhänger. Genau das ist hier passiert und wird immer wieder passieren.

geschrieben von sumanguru, 15.09.11
Das dieses Thema 10 Jahre nach dem Anschlag immer noch "diskutiert" wird, spricht allein schon eine deutliche Sprache!

nein, schon alleine darüber kann man streiten. Ich finde die Sache zwar immer noch irgendwie interessant, aber deFakto sind die "Zweifel" und Diskussionen doch eher ein "Nischen- Phänomen".
Was sicher auch daran liegt, daß die angeblichen Zweifel die Menschen eben wirklich nicht überzeugen:
Pentagon, WTCs, Einstürze, Shanksville - alles bestens untersucht und ziemlich gut nachprüfbar, daß die Thruther extrem viel Lügen verbreiten und Desinformation stiften, nix anderes.

geschrieben von sumanguru, 15.09.11
Mich jedenfalls hat mein Mißtrauen gegen die Amis im allgemeinen und die Bush-Regierung im besonderen NIE verlassen. Damals nicht - heute schon gar nicht!

da sind wir wieder bei dem Punkt "denen ist alles zuzutrauen" - das ist nunmal kein Beweis und reicht nichtmal für ernsthafte Zweifel, angesichts der offensichtlichen Faktenlage. Dein x maliges Wiederholen ändert das nicht.

geschrieben von sumanguru, 15.09.11
Neben den vielen (seriösen, Bruno!) Ungereimtheiten

mir (bisher) nicht bekannt und hier auch nicht geliefert, weder von dir, noch von anderen. Die Einleitung auf der hiesigen Homepage mit der angeblichen Sammlung von Widersprüchen ist imho durchwegs nicht überzeugend und was für Leute, die "glauben" wollen, denn sie krankt an den üblichen, erheblichen logischen Fehlern und fasst nur die typischen Halbwahrheiten zusammen.

geschrieben von sumanguru, 15.09.11
bleibt mir vor Allem und für immer das Gesicht von Bush in Erinnerung, als ihm die Nachricht im Kindergarten eröffnet wurde! Welcher unwissende Präsident würde so reagieren...?

Das nenn ich mal harte Beweise smilies/grin.gifsmilies/wink.gifsmilies/cheesy.gif



...
geschrieben von rofl, 15.09.11
Bruno:"aber deFakto sind die "Zweifel" und Diskussionen doch eher ein "Nischen- Phänomen".


Das hätteste gerne..träum weiter... smilies/grin.gif
...
geschrieben von rofl, 15.09.11
..und der Tatsachenverdrängungs-Award geht an....BRUNO!! *tusch*

Den haste dir redlich verdient Junge... smilies/wink.gif *lol*
...
geschrieben von rofl, 15.09.11
...Und selbst wenn es wirklich Terroristen waren..also jetz nich Bushterroristen sondern die -hat bis heute keiner bewiesen wozu auch - Taliban waren..dann wurde 9/11 bewusst zugelassen denn NORAD hat an dem Tag "gepennt"..Und das is FAKT..
...
geschrieben von rofl, 15.09.11
Spätestens jetz 10 Jahre danach sollten alle erkannt haben wer die eigentlichen "Gewinner" bzw. wer die Profiteure dieses Tages waren..und wer somit das beste Motiv hatte..Und wer das abstreitet ist in meinen Augen einfach zu naiv..Taten sagen mehr als Tausend Worte...
...
geschrieben von Bruno, 15.09.11
geschrieben von rofl, 15.09.11
..und der Tatsachenverdrängungs-Award geht an....BRUNO!! *tusch*
Den haste dir redlich verdient Junge... smilies/wink.gif *lol*

die Sache ist nur die, daß es leider keine Tatsachen sind, die du dafür hältst. Bloß weil es tausende von Thruthern voneinander abschreiben (im Netz haben die ja scheinbar die Meinungshoheit), werden aus Schmarrn keine Beweise.

geschrieben von rofl, 15.09.11
...Und selbst wenn es wirklich Terroristen waren..also jetz nich Bushterroristen sondern die -hat bis heute keiner bewiesen wozu auch - Taliban waren..dann wurde 9/11 bewusst zugelassen denn NORAD hat an dem Tag "gepennt"..Und das is FAKT..
nenne es schwach, nenne es "Mist", nenne es "Versagen". Kein Problem. Aber daß es Absicht war, das kann man letztlich nicht nachweisen.
...
geschrieben von rofl, 15.09.11
Und es gibt zig Fakten die entgegen Brunos haltloser Behauptungen eben nicht erklärt wurden..z.B. Wo der innere Kern der Twintowers abgeblieben ist..Denn die gern umworbende "Pancake-Theorie" erklärt das eben nicht..obwohl das gern von solchen dubiosen Leuten wie Bruno und Co. behauptet wird.. smilies/grin.gif

Das Masse immer den Weg des geringsten Widerstands nimmt sollte auch jedem klar sein der n bisschen Ahnung von Physik hat..Also würde ein Haus nie von oben auf seinen Grundriss zusammenstürzen..sonst bräuchte man ja keine professionellen Sprengmeister die wochenlang solche Sprengungen planen damit ein Haus beim Abriss nichts im Umfeld beschädigt..usw..usw...

Aber mit Bruno werd ich hier mit Sicherheit nicht anfangen zu "diskutieren" denn er scheint ja in seiner eigenen beschissen bunten Welt zu leben und hört nur das was er hören will...
Eine Diskussion mit ihm ist scheinbar reine Zeitverschwendung da er alles was tragkraft hat einfach verdrängt...Werde glücklich in deiner schönen heilen Welt Junge.. *lol*
...
geschrieben von rofl, 15.09.11
Wenn ihr wie ich Zweifel an der 9/11 Story habt dann lasst euch durch solche Leute wie Bruno nicht entmutigen bzw. vom Denken abhalten sondern hinterfragt alles was euch vorgesetzt wird..
Ihm gehts doch offensichtlich hier nicht um Wahrheitsfindung sondern nur darum das er im Recht bleibt..Das wird einem klar wenn man die ganze Sülze von ihm mal gelesen hat...

Ich finde es auch sehr verwunderlich dass er hier soviel Zeit investiert das Thema ins Lächerliche zu ziehen...
...
geschrieben von Bruno, 15.09.11
geschrieben von rofl, 15.09.11
Und es gibt zig Fakten die entgegen Brunos haltloser Behauptungen eben nicht erklärt wurden..z.B. Wo der innere Kern der Twintowers abgeblieben ist

Was fehlt denn?
Keine Sorge, die Trümmer sind alle dort gelandet, wo sie nach der Theorie auch hätten sein sollen.

geschrieben von rofl, 15.09.11
Denn die gern umworbende "Pancake-Theorie" erklärt das eben nicht..obwohl das gern von solchen dubiosen Leuten wie Bruno und Co. behauptet wird

Das war ein stinknormaler progressiver Kollaps, guckst du:
http://news.bbc.co.uk/2/hi/sci...987965.stm
Man braucht keine Sprengstoffe ins Spiel zu bringen, um das, was geschehen ist, zu erklären.

geschrieben von rofl, 15.09.11
Das Masse immer den Weg des geringsten Widerstands nimmt sollte auch jedem klar sein der n bisschen Ahnung von Physik hat..Also würde ein Haus nie von oben auf seinen Grundriss zusammenstürzen

Masse fällt erstmal nach unten. Nach deiner Theorie hätte der Einsturz hier dann aich niemals so stattfinden können? Das Einstürzende Stockwerk hätte, nach dem "Weg des geringsten Widerstands" den darunter liegenden Bauteilen ausweichen müssen?
http://en.wikipedia.org/wiki/Ronan_Point


geschrieben von rofl, 15.09.11
Aber mit Bruno werd ich hier mit Sicherheit nicht anfangen zu "diskutieren" denn er scheint ja in seiner eigenen beschissen bunten Welt zu leben und hört nur das was er hören will...
Eine Diskussion mit ihm ist scheinbar reine Zeitverschwendung da er alles was tragkraft hat einfach verdrängt...Werde glücklich in deiner schönen heilen Welt Junge

nö. Die Sache ist nur, daß ihr verblendeten, von der Welt und dem Leben überforderten Würstchen wohl offensichtlich ohne James Bond (oder Akte X) Feeling die wahr Welt nicht mehr verstehen könnt. Da müsst ihr euch was aus den Fingern saugen.


...
geschrieben von rofl, 15.09.11
Bruno: "nö. Die Sache ist nur, daß ihr verblendeten, von der Welt und dem Leben überforderten Würstchen wohl offensichtlich ohne James Bond (oder Akte X) Feeling die wahr Welt nicht mehr verstehen könnt. Da müsst ihr euch was aus den Fingern saugen."


aaaahahahaaaahaaa!!...Man du bist ja tatsächlich noch viel beschränkter als ich dachte..*lol*

Ich frage mich allein nach diesem "Argument" von dir warum die Leute hier überhaupt noch Zeit investieren um mit dir zu "diskutieren"... Denn du bist offenslichtlich nicht die hellste Birne im Kronleuchter..*lach* Ok ich bin wieder weg denn mit solchen hohlen Früchten wie dir diskutier ich hier mit Sicherheit nicht..*rofl*
...
geschrieben von Bruno, 15.09.11
Du solltest nicht auf beleidigt machen, wenn jemand dir in deinem Stil antwortet (naja, war eher noch bei weitem nicht so beleidigend wie du).
Außerdem: Der zitierte Absatz sollte garkein "Argument" sein. Die Argumente befanden/befinden sich darüber. Bezeichnend, daß du das lieber ausblendest.

...
geschrieben von sumanguru, 15.09.11
@ Bruno
nein, schon alleine darüber kann man streiten. Ich finde die Sache zwar immer noch irgendwie interessant, aber deFakto sind die "Zweifel" und Diskussionen doch eher ein "Nischen- Phänomen".
Was sicher auch daran liegt, daß die angeblichen Zweifel die Menschen eben wirklich nicht überzeugen:

===============================

Hier muss ich Dir ERHEBLICHST widersprechen, mein lieber (altersloser - ich tippe übrigens auf Mitte bis Ende 30) Bruno!

Daran liegt es gewiss nicht.

Es liegt allein daran dass die Medien ihrer Aufgabe - speziell in Amerika - nicht mehr gerecht werden. US-amerikanische Medien sind eine Huren-Clique, die seinesgleichen sucht. Offenbar hast Du auf diesem Gebiet Nachholbedarf. Ich emphehle Dir einmal "DARK ALLIANCE" von GARY WEBB zu lesen. Du wirst es nicht bereuen. Ist aber nur in englischer Sprache erschienen. So oder so - google mal bitte diesen "GARY WEBB", dan wirst Du erfahren wie der amerikanische Staat mit unliebsamen Journalisten umspringt. Gary Webb hat das mit seinem Leben bezahlt!

Und genau hier - bei der US-Presse - scheint mir ein erhebliches Problem zu liegen. Die Amis - als Masse - sind relativ dumm und ungebildet (was kaum einer glauben mag. So wenig wie die Tatsache, dass die Amis eXXXtrem religiös sind. Hier ist die Doku "RELIGOLOUS" hilfreich) und vor Allem absolut unkritisch was die Medienberichterstattung angeht. Man schaut TV in der Küche und im Vorbeigehen. Glaube mir - ich habe 2 Jahre in North Carolina gelebt. Ich weiss nur zu gut, wovon ich spreche!

Den Amis kann man ALLES auftischen, so lange es patriotisch ist oder klingt! ALLES! Aus genau diesen Gründen tummeln sich die 9/11 Kritiker hauptsächlich im Internet (und auch das wird bald ein Ende haben, da bin ich ganz sicher!!!).

3000 Menschen starben in den Zwillingstürmen. Danach - mangels realistischer Ziele - griff man grundlos Afghanistan und den Iraq an. Mit den Folgen das ungefähr weitere 500.000 Menschen ihr Leben lassen mussten. Darunter auch Deutsche!

Das Wort "ÖL" ist hier bisher kaum gefallen und so platt es sich mittlerweile anhören mag. Genau darum ging es und geht es immer noch.

Um Öl...!!!

Ohne Öl steht Amerika still. 2050 gilt das nicht nur für die USA (Öl betreffend) sondern auch für den Rest der Welt. Die USA versuchen ALLES und unterlassen NICHTS, den Zeitpunkt des endgültigen Öl-Endes hinaus zun zögern.

Zudem - schon mal was von "NEW WORLD ORDER" und den "Bilderbergern" gehört - Bruno?

Auch wenn mit Deine relativ (!) gebildete Weise der Argumentation gefällt, Bruno, so bist Du am Ende doch weniger glaubwürdig, als Deine (Argumentations-) Gegner.

USA über alles? Das ist einfach nur Schwachsinn - auch Du, Bruno, hast keinen wirklichen Schimmer, was wirklich geschehen ist - am Tag-X der Geschichte!

SMG
...
geschrieben von Bruno, 15.09.11
geschrieben von sumanguru, 15.09.11
Hier muss ich Dir ERHEBLICHST widersprechen, mein lieber (altersloser - ich tippe übrigens auf Mitte bis Ende 30) Bruno!
Daran liegt es gewiss nicht.
Es liegt allein daran dass die Medien ihrer Aufgabe - speziell in Amerika - nicht mehr gerecht werden. US-amerikanische Medien sind eine Huren-Clique, die seinesgleichen sucht.

und dabei ist doch die Thruther Bewegung in den USA relativ stak?

geschrieben von sumanguru, 15.09.11
Offenbar hast Du auf diesem Gebiet Nachholbedarf

ich verfolge kaum amerikanische Medien.

geschrieben von sumanguru, 15.09.11
Die Amis - als Masse - sind relativ dumm und ungebildet (was kaum einer glauben mag. So wenig wie die Tatsache, dass die Amis eXXXtrem religiös sind. Hier ist die Doku "RELIGOLOUS" hilfreich) und vor Allem absolut unkritisch was die Medienberichterstattung angeht. Man schaut TV in der Küche und im Vorbeigehen. Glaube mir - ich habe 2 Jahre in North Carolina gelebt. Ich weiss nur zu gut, wovon ich spreche!

mag ja sein. Aber die Dummheit und Religiösität der Amis ist zum Teil auch wiederum nur ein Medienklischee, welches uns in Deutschland so präsentiert wird, wie es hier eben ins allgemeine Bild passt. Obs da deFakto mehr Religiöse und mehr Deppen gibt (anteilig) das bliebe zu hinterfragen. Ich denke, das kommt dort auch -noch mehr als bei uns- sehr auf die Gegend und den sozialen Stand an und die Extreme sind wohl breiter.

geschrieben von sumanguru, 15.09.11
Den Amis kann man ALLES auftischen, so lange es patriotisch ist oder klingt! ALLES!

was -in dem Zusammenhang- mal nicht unser Problem sein soll.

geschrieben von sumanguru, 15.09.11
Aus genau diesen Gründen tummeln sich die 9/11 Kritiker hauptsächlich im Internet (und auch das wird bald ein Ende haben, da bin ich ganz sicher!!!).

Du meinst, daß sich ein Ende der Meinungsfreiheit im WWW abzeichnet?
Das wollen wir mal nicht hoffen.

geschrieben von sumanguru, 15.09.11
3000 Menschen starben in den Zwillingstürmen. Danach - mangels realistischer Ziele - griff man grundlos Afghanistan und den Iraq an. Mit den Folgen das ungefähr weitere 500.000 Menschen ihr Leben lassen mussten. Darunter auch Deutsche!
Das Wort "ÖL" ist hier bisher kaum gefallen und so platt es sich mittlerweile anhören mag. Genau darum ging es und geht es immer noch.
Um Öl...!!!

wir kommen immer wieder an den Punkt, daß es nichts beweist, daß du / man denen so einiges zutraut.

geschrieben von sumanguru, 15.09.11
Die USA versuchen ALLES und unterlassen NICHTS, den Zeitpunkt des endgültigen Öl-Endes hinaus zun zögern.

Dabei sind Sparen und Klimaschutz in den US of A erstaunlich unpopulär - ein Schelm, wer Böses dabei denkt smilies/wink.gif :p

geschrieben von sumanguru, 15.09.11
USA über alles? Das ist einfach nur Schwachsinn

Wo hab ich das geschrieben? Hättest du dafür ein Zitat von mir, wo ich das gesagt haben soll?

geschrieben von sumanguru, 15.09.11
auch Du, Bruno, hast keinen wirklichen Schimmer, was wirklich geschehen ist - am Tag-X der Geschichte!

Natürlich. Ich war auch nicht selbst dabei.
Mir gehts vielfach darum, was wie als Argument verwendet wird, woher es kommt und wie sich "urbane Legenden" bzw Verschwörungstheorien durchs Netz halten und verbreiten (s. bspw auch Sascha Lobo Aufsatz, oben von mir verlinkt). Wie sich "Wahrheiten" formieren und wie die Leute so gepolt sind, die daran glauben.

...
geschrieben von McMurdo, 16.09.11
Aber mit Bruno werd ich hier mit Sicherheit nicht anfangen zu "diskutieren" denn er scheint ja in seiner eigenen beschissen bunten Welt zu leben und hört nur das was er hören will...
Eine Diskussion mit ihm ist scheinbar reine Zeitverschwendung da er alles was tragkraft hat einfach verdrängt...Werde glücklich in deiner schönen heilen Welt Junge.. *lol*


Wie kann man sich nur so selbst diskreditieren?
...
geschrieben von sumanguru, 16.09.11
geschrieben von sumanguru, 15.09.11
Den Amis kann man ALLES auftischen, so lange es patriotisch ist oder klingt! ALLES!

=============

geantwortet von Bruno, 15.09.11
was -in dem Zusammenhang- mal nicht unser Problem sein soll.

==============

Replik sumanguru, 16.09.11
Oh doch, Bruno! Siehst Du denn diese Zusammenhänge nicht? Natürlich und selbstverständlich kann man einem hyper-patriotischen und mega-religiösen Land viel mehr Lügen und Halbwahrheiten auftischen, als einem relativ aufgeklärten Deutschland (z.B.). Zumal die Presse in USA KEINESWEGS unabhängig, statt dessen viel eher und immer öfter der Büttel der Regierenden ist.

Wenn Du da keine Zusammenghänge siehst...!?

SMG

...
geschrieben von McMurdo, 16.09.11
Also wenn ich mir so das Nachmittagsprogramm im Fernsehn ansehe, bin ich nicht davon überzeugt, das wir auch nur annähernd aufgeklärter sind als die Menschen in den USA ;-) Was ist mit der Verschwörung hinter diesen Programmen möchte ich mal bitte wissen? Da muss doch auch jemand dahinter stecken. Von alleine kommt da doch kein Fernsehsender drauf sowas zu senden...

...
geschrieben von Martin G., 16.09.11
Bruno:"aber deFakto sind die "Zweifel" und Diskussionen doch eher ein "Nischen- Phänomen"


...soso...das ganze ist also nur ein "Nischenphänomen"..^^

Dann gibts jetz hier mal ein paar Zahlen für dich damit du erkennst wieviele Zweifler es zu diesem Thema in Wirklichkeit gibt:

"..Laut einer 9/11 Umfrage von New York Times/CBS-News glauben 84% der Amerikaner, dass die offizielle Version der Anschläge vom 11. September 2001 nicht stimmt!..

Während 16% glauben, dass die US-Regierung die Wahrheit sagt, meinen 53%, dass selbige etwas versteckt und 28% behaupten, dass ihre Regierung größenteils lügt. 3% waren sich unsicher...

Etwa 100 Millionen Zweifler in den USA..

Bemerkenswert sind auch die Aussagen zur Zerstörung des " Gebäudes 7 des World Trade Centers. Obwohl es am 11. September weder direkt im Rahmen der Anschläge, noch durch nennenswerte Trümmer der einstürzenden Türme getroffen wurde, stürzte es ebenfalls ein.
43% der Befragten wussten nicht einmal von dem Einsturz dieses Gebäudes. 38% sagten hingegen, sie wüssten davon und die "Untersuchungskommission" hätte den Einsturz untersuchen müssen - was sie nicht tat. 5% enthielten sich der Stimme, demnach waren nur 14% der Meinung, dass der geheimnisvolle Einsturz von WTC-7 ausreichend untersucht wurde...

9/11 Umfrage vom 24.-26. August 2004:
Am Abend der "Republican National Convention" wurden folgende Umfragen von "Zogby International" gemacht. 50% der Einwohner von New York City (NYC) und 41% der Einwohner des Staates New York (NY) glauben, dass die US Regierung schon vor den Anschlägen über selbige Bescheid wusste und gescheitert sind sie zu verhindern. Besonders stark waren folgende Personengruppen dieser Auffassung:
Personen im Alter 21 bis 30: 62,8%
Afroamerikaner: 62,5%
Lateinamerikaner: 60,1%
Asiaten: 59,4%
Protestanten: 47,9%

9/11 Umfrage vom 12. September 2006:
Laut einer Radio Umfrage von AM640 Toronto glauben 85,25% der Kanadier, dass die Geschehnisse des 11. September 2001 ein so genannter "Inside job" der US-Regierung selbst war...

9/11 Umfrage vom 23. Juli 2003:
Eine 9/11 Umfrage im Auftrag der "Zeit" ergab, dass 19% der Deutschen es für möglich halten, dass die US-Regierung die Terroranschläge vom 11. September 2001 selbst in Auftrag gegeben hat. In der Altersgruppe zwischen 18 und 30 Jahren waren es sogar 31%.

68% der Deutschen fühlten sich unzureichend über die wahren Details des Anschlags informiert. In der Altersgruppe von 18 bis 30 Jahren sogar 78%..."


Sowas nennst du also "Nischenphänomen".. smilies/wink.gif

...
geschrieben von Martin G., 16.09.11
..Achja wenn du schon mit Fremdwörtern um dich schmeißen willst um deine Aussagen "aufzuwerten".. Es heißt "de facto" und nicht deFakto..^^
...
geschrieben von sumanguru, 17.09.11
@Martin G.

Smiling, Martin! Recht haste! Kompliment!

SMG
...
geschrieben von Bruno, 18.09.11
geschrieben von Martin G., 16.09.11
Bruno:"aber deFakto sind die "Zweifel" und Diskussionen doch eher ein "Nischen- Phänomen"
...soso...das ganze ist also nur ein "Nischenphänomen"..^^
Dann gibts jetz hier mal ein paar Zahlen für dich damit du erkennst wieviele Zweifler es zu diesem Thema in Wirklichkeit gibt:
"..Laut einer 9/11 Umfrage von New York Times/CBS-News glauben 84% der Amerikaner, dass die offizielle Version der Anschläge vom 11. September 2001 nicht stimmt!..

naja, damit bestätigst du ja im Wesentlichen das bisher Gesagte, ich zitiere mich mal selbst: "und dabei ist doch die Thruther Bewegung in den USA relativ stark?"
und das deckt sich ja auch mit "sumanguru"s Ausführungen, ich zitiere: "die Amis - als Masse - sind relativ dumm und ungebildet (...) Den Amis kann man ALLES auftischen, so lange es patriotisch ist oder klingt! ALLES!" - besteht da wohl ein Zusammenhang smilies/wink.gif smilies/grin.gif ?- ich finds irgendwie logisch, daß die demnach auch solchen Machwerken wie Loose Change relativ leicht glauben

geschrieben von Martin G., 16.09.11
Eine 9/11 Umfrage im Auftrag der "Zeit" ergab, dass 19% der Deutschen es für möglich halten, dass die US-Regierung die Terroranschläge vom 11. September 2001 selbst in Auftrag gegeben hat. In der Altersgruppe zwischen 18 und 30 Jahren waren es sogar 31%

also, beim Vortrag vom -angeblich sehr bedeutenden- (Nano)Thermit Thruther Kronzeugen Harrit (s. oben) im April im Hamburg waren ganze 30 Leute, wie man, hier auf dieser schönen Homepage lesen kann smilies/tongue.gif
...
geschrieben von sumanguru, 19.09.11
@ Bruno:
"...deckt sich ja auch mit "sumanguru"s Ausführungen, ich zitiere: "die Amis - als Masse - sind relativ dumm und ungebildet (...) Den Amis kann man ALLES auftischen, so lange es patriotisch ist oder klingt! ALLES!" - besteht da wohl ein Zusammenhang ?- ich finds irgendwie logisch, daß die demnach auch solchen Machwerken wie Loose Change relativ leicht glauben."

========================

Nein, Bruno - dieses Argument ist "gebastelt" und läuft zu 200% ins Leere. Für die von mir als "dumm und ungebildet" bezeichnete Masse, was nach meiner Einschätzung auf etwa 80-85% der Amis zutrifft (Ausnahmen: NYC, LA, SF, Bosten, "New England" und ein paar andere Zentren höherer Bildung), schert sich eben einen Teufel um "alternative Presse" und ums Internet, obwohl mittlerweile WIRKLICH JEDER (!!!) wissen sollte, das genau dort die wichtigen Dinge vorgestellt und diskutiert werden (www.rt.com ist derzeit Teil der guten Beispiele von unabhängigerem Journalismus). "Der Ami" ist eher der "RTL-2" Typus - Thekenwahrheiten und das ungefilterte, allgemeine Nachplappern von Regierungsverlautbarungen. Eingeschaltet wird in der Regel "FOX" für die Rechten der Rechten oder CBS oder CNN für jene die glauben zu den Gebildeteren zu gehören.

ALLES EINE SOSSE!!!

Der Journalismus kommt in Amerika schon lange nicht mehr seinen Aufgaben nach. "Watergate" ist Jahrzehnte her und wäre heute so nicht mehr denkbar!

Stattdessen gibt es eine ultrarechte s.g. "Tea-Party", deren Leader, eine gewisse Sarah Palin (Bürgermeistern in "Wosilla", einem Örtchen von kaum 4.000 Einwohnern und möglicherweise nächster Präsident/in des Landes), die glaubt Dinosaurs hätten noch vor 2000 Jahren gelebt (das wiederum hängt mit der "Religolousität" der US-Politik zusammen, die den Darwinismus bestreitet, weil man ansonsten das Alte Testament und die Kirche nicht anerkennen könnte).

Wer möchte einer solch dummen Frau (!!) den "roten Koffer" anvertrauen, die neben vielen anderen Dummen Dingen auch ernsthaft glaubt, dass Dinos erst vor 2.000 Jahren ausgestorben seien!

Nicht mal Bruno kann das wollen, vermute ich!

SMG

PS
Jetzt sage nicht wieder - lieber Bruno - das hätte nichts mit unserer eigentlichen Sache in diesem Forum zu tun. Hat sie nicht...? HAT SIE GANZ GEWISS, BRUNO!
...
geschrieben von Bruno, 19.09.11
Aber Dummheit hat viele Facetten - wichtig ist, daß man sie erkennt, wenn man sie sieht: Vorurteile sind dumm (wahrscheinlich auch dann, wenn sie sich um "die" Dummheit "der" Amis drehen). Dumm ist Frau Pailin, damit sind auch die dumm, die sie wählen. Dumm ist, wer Niels Harrit für einen Professor oder gar Wissenschaftler hält. Dumm ist, wer glaubt, aus dem Pentagon hätte damals -Scherenschnitt artig- der komplette Umriss eines Flugzeugs rausgestanzt werden müssen und -als dies nicht geschah- dies für den Beweis einer Verschwörung hielt. Dumm ist, wer so fest an "freie Energie" glaubt, daß sogar Naturgesetze in eine neue Verschwörungstheorie eingebaut werden müssen (so wie es auf dieser schönen Homepage geschieht).
...
geschrieben von Mcmurdo, 20.09.11
@Martin G.: Glaube nie einer Statistik die du nicht selbst gefälschst hast!

btw: Warum wird den "Mainstream-/Systemmedien" in Bezug auf 9/11 immer vorgeworfen sie würden eh nur das schreiben was die "Mächtigen" wollen, aber jetzt aufeinmal stützt man sich auf Umfragen, die genau diese Medien durchgeführt haben? Das ist doch shizophren ;-)
...
geschrieben von sumanguru, 21.09.11
Stimmt, Bruno. Dummheit hat viele Facetten - die Ignoranz ist jedoch ihr König und Gott!

Jetzt muss ich also doch dazu aufrufen "The BLACK BANNERS" zu lesen, ein Buch aus erster Hand (Ali Soufan, der Autor des anerkannten Werkes, war Lead-Investigator des Anschlags auf das Kriegsschiff in/m Jemen - lange vor 9/11).

Was er zu sagen hat, vor allem den kompletten 9/11-Vorlauf betreffend, ist NICHTS was man einfach-so wegreden kann, wie Du das gerne tust, Bruno - meist ohne oder sehr-sehr fragwürdigen Erklärungsversuchen!

Sorry, Bruno - Du und was was Du sagst, überzeugt mich schon seit Tagen nicht mehr. Eigentlich habe ich schon damals "Komplimente" an Dich verteilt, die voreilig und unzutreffend waren.

Und jetzt - quasi als Bestätigung - schreibst Du scherenschnittartig in zwei Wörtern, dazu noch einem grossen ersten Wort. Was Du meinst oder meintest, dürfte sowieso eher "holzschnittartig" gewesen sein!

Ich will Dir nichts Böses - schon gar nicht Dich beleidigen (wie hier öfter geschehen) - aber Deine "Credibility" ist weg,....bei mir und der Sache mit 9/11.

SMG
...
geschrieben von sumanguru, 21.09.11
Die USS-COLE war natürlich gemeint, in meiner Post von soeben. Wollte mir gerade partout nicht einfallen. Sorry!

SMG
...
geschrieben von sumanguru, 21.09.11
Da es nun offizielle scheint, dass diese Diskussion beendet ist (richtig so, denn es war hier sowieso nichts anderes als Gequacke von ausnahmslos Unifnormierten) will ich meine "true colors" zeigen uns mich speziell an BRUNO richten, denn damit bringe ich meine Meinung am besten in aller Kürze auf den Punkt!

Lieber Bruno!
Du bist ein ausgemachter Dummkopf von höchsten Gnaden. Über keine Posts musste ich hier mehr staunen, mich wundern und am Ende schmunzeln, also über Deine sagenhaft dummbatzigen Argumente, noch schlimmer, Deine vorgebrachten "vermeintlichen Beweise". Du bist nicht nur naiv und bestenfalls mittelmäßig gebildet und informiert, Du bist genau eeiner dieser Idioten, denen man am Ende alles vorsetzen kann. Schlachtvieh. Von der Sache selbst hast Du nur wenig verstanden und noch viel weniger gelesen. Deine Links zeigen das treffend!

Ich will mich jetzt nich doch noch beleidigend äussern, nachdem ich das bisher halbherzig getan habe und damit schiessen zu sagen:

Bruno? Sorry - aber Du bist ein naiver Junge (garantiert über 35), der weder recherviert hat, noch an Recherche wirklich interessiert ist. Du hast ein paar amerikanische Freunde (glaubst Du - ich sage ha------------------ha------------------------ha!!) und baust aus missverstandener Freundschaft diesen widerlichen Popanz von "die Regierung wusste doch nichts - die haben uns doch alle lieb" auf und untermauert alles mit Argumenten aus Feindeshand. Wahrscheinlich glaubst Du am Ende auch noch, dass man im regulären TV Wahrheiten erfährt. Stimmt - die verbreiten auch Tatsachen. Unwichtige Tatsachen. Stattdessen geht es im Jahre 2011 jedoch um die Informationen, die man uns vorenthält.

Wahrscheinlich glaubst Du auch noch das Madoff die Ausnahme eines auf die schiege Bahn geratenen Banker war. Den Medien - ALLEN!!!!!!!!! - waren seine Machenschaften seit vielen Jahren bekannt. Wistleblower haben Jahre zuvor "Klar-Schiff" gemacht uns es den wichtigen Medien gesteckt. Die haben jedoch nichts unternommen, wegen ihrer eigenen Verflechtungen mit "Bernie" und vor allem ihren Werbekunden.

Aber auch das, wirst Du sagen, hat nicht mit 9/11 zu tun.

Hat es nicht...?

Sagte ich es nicht bereits? Du bist ein naives-dummes Jüngelchen, das sich hier aufspielt Ahnung zu haben. Tatsache ist aber, dass nicht weder was weisst und schon GARNICHTS verstanden hast!

SMG
...
geschrieben von McMurdo, 22.09.11
Wie kann man in einem Beitrag soviel unqualifiziertes Zeug schreiben sumanguru? Eine Person, die so intelligent ist wie Du es vorgibst zu sein, sollte es doch eigentlich nicht nötig haben so beleidigend zu werden oder?

Oder ist es einfach nur so, das Du gar nicht so intelligent bist und Du Dein Ego nur dadurch aufwerten kannst indem Du andere niedermachst?
...
geschrieben von Bruno, 22.09.11
sumanguru, bis zum Schluß kein einziges Argument, das irgendeinen Fake bewiesen hätte.
Meine Antworten weder richtig gelesen noch verstanden (wohl noch nichtmal verstanden, worauf ich hinauswill), der pseudo Respekt von Anfang an nur Maskerade (was für mich im Übrigen gleich offensichtlich war).
Das ist aber ziemlich arm! Sowas erlebt man selbst im WWW eher selten.
...
geschrieben von McMurdo, 22.09.11
Habe gerade eine m.E. nach neue, sehr plausible Erklärung zu dem Einsturz der beiden Türme gefunden.

http://www.sintef.no/home/Press-Room/Research-News/New-theory-explains-collapse-of-Twin-Towers/
...
geschrieben von McMurdo, 21.10.11
So schnell wie die Diskussion hier und in vielen anderen Foren wieder eingeschlafen ist, scheint es tatsächlich nur ein Nischenphänomen zu sein :-)
...
geschrieben von JFK, 25.02.12
McMurdo,der Link funzt nicht,hast du eine Kopie davon? Danke
...
geschrieben von JFK, 25.02.12
@Bruno
ich hätte gerne von dir gewusst ob du mit sicheren Quellen beweisen kannst,wie WTC 7 im freien Fall,und wenn man sich die diversen Videos anschaut,augenscheinlich! nach einer kontrollierten Sprengung aussehend (Gebäudeknick in der Mitte) nicht gesprengt wurde? Oder das eine BBC ! Newsreporterin 20minuten! vor dem angeblichen normalen Einsturz des WTC -7 Gebäudes davon berichtete,als ob Sie aus einem "Hollywood" Drehbuch rausgelesen hätte,und man im Hintergrund das Gebäude noch stehen sieht?

Und ich habe den kompletten 9/11 Com.Report hier stehen im Original! selbst mitgebracht aus den USA,da wird mit keiner silbe! das WTC-7 erwähnt...wie erklärst du das?

Danke
...
geschrieben von Uwe Brauner, 14.11.16
Jetzt die vollständige Erklärung des atomaren Abrisses an 911 durch den Physiker Heinz Pommer auf:

www.911history.de

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy
Letzte Aktualisierung ( Freitag, 2. September 2011 )
 
< zurück   weiter >
Google-Anzeigen
Häufig gelesen
Neu & häufig gelesen
Ganz neu
Go to top of page  Startseite | Aktuelles | 9/11 Komplott | NWO | Metaverschwörung | Links | Suche |