Washington Post: Ausserirdisches Leben immer wahrscheinlicher PDF Print E-mail
Written by Channing   
Wednesday, 08 December 2010 22:39
"In letzter Zeit machen eine Handvoll neuer Entdeckungen es wahrscheinlicher, dass wir nicht alleine sind - dass es Leben anderswo im Universum gibt.

In den vergangenen Tagen haben Wissenschaftler eine Untersuchung veröffentlicht, die feststellt, dass es drei mal so viele Sterne wie sie vorher gedacht haben, gibt. Eine andere Gruppe von Forschern entdeckte eine neuartige Mikrobe, die auf der Basis Arsen leben kann. Dies erweitert unser Verständnis, wie Leben auch unter den rauesten Bedingungen dennoch gedeihen kann. Anfang dieses Jahren entdeckten Astronomen zum ersten Mal einen potenziell bewohnbaren Planeten.

"Der Beweislage wird immer stärker", sagte Carl Pilcher, Direktor des Astrobiologieinstituts der NASA, welche die Entstehung, Entwicklung und Möglichkeiten des Lebens im Universum studiert. "Ich denke jeder, der auf diese Beweise blickt, wird sagen:'Es muss doch Leben da draußen geben.'" ..."

Quelle:
http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2010/12/08/AR2010120801090.html


Da das Erscheinen der Ausserirdischen in den nächsten Jahren immer wahrscheinlicher wird, eine Sache über die die Regierungen keine Kontrolle haben, sind die Regierungen jetzt gezwungen, die Bevölkerung darauf vorzubereiten. Sie wollen einen allzugroßen Schock vermeiden. Ob dies auch echtem Mitgefühl entspringt oder aus Angst vor dem eigenen Fall ist, sei dahingestellt.

 

Last Updated on Wednesday, 08 December 2010 22:55