Advertisement

Startseite arrow Aktuelles arrow Deutschland arrow Wieder mal ein "Agent Provocateur"
Hauptmenü
Startseite
Aktuelles
9/11 Komplott
NWO
Metaverschwörung
Links
Suche
Impressum
Sitemap
Bücher & DVDs
Aktuelle Termine
Keine Termine
Kalendar
« < Juni 2017 > »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
« < Juli 2017 > »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Login





Passwort vergessen?
Bitcoin Spende

Wer mich bei dieser Arbeit unterstützen möchte, kann eine Spende per Bitcoin senden an:

18P5oMR3P7okPsRiu
VEp7S3dfdMV2EFwe


Bitcoin sehe ich übrigens als revolutionäres Cyber-Geldsystem an, welches das Zeug hat, dass bestehende Geldsystem zu erschüttern.

Wieder mal ein "Agent Provocateur" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Channing   
Freitag, 12. November 2010
Im neusten Fall von "Terrorismus" in Deutschland kommt jetzt wieder mal heraus, dass auch dieser Fall von staatlicher Seite gelenkt wurde. Der mutmaßliche Terrorist aus Neunkirchen, der Drohvideos ins Internet gestellt haben soll, wurde vermutlich von einem V-Mann der Polizei zu der Tat angestiftet.


"Terrorverdächtiger von V-Mann angestiftet?


Der unter Terrorverdacht stehende mutmaßliche Islamist aus Neunkirchen ist möglicherweise von einem V-Mann der Polizei zu seinen Taten angestiftet worden. Der 18-Jährige hatte Drohvideos im Internet veröffentlicht und wurde vergangene Woche verhaftet. ..."


Quelle:
http://www.sr-online.de/nachrichten/1668/1141953.html

 

Es wird so getan, als ob dieser Fall die totale Ausnahme sei. Aber wer aufmerksam allein die offiziell zugegeben Fälle von Agent Provocateure (so heissen die Leute, die andere zu Straftaten anstiften) verfolgt, kann leicht zu der Schlußfolgerung kommen, dass dies eine übliche Taktik staatlicher Organe ist. Dies wiederum kann nur bedeuten, dass es für die staatliche Herrschaft von Nutzen ist, wenn es Terrorismus oder sonstige Gewaltakte gibt, vermutlich da dies ihr Dasein rechtfertigt. Der Sprung zu selbstinszenierten Aktionen wie der 11. September ist dann nicht mehr weit.

 

Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy
Letzte Aktualisierung ( Freitag, 12. November 2010 )
 
< zurück   weiter >
Google-Anzeigen
Häufig gelesen
Neu & häufig gelesen
Ganz neu
Go to top of page  Startseite | Aktuelles | 9/11 Komplott | NWO | Metaverschwörung | Links | Suche |