Advertisement

Startseite arrow Aktuelles arrow Weltpolitik arrow Ahmadinedschad spricht die Wahrheit über 9/11 in Rede vor der UN
Hauptmenü
Startseite
Aktuelles
9/11 Komplott
NWO
Metaverschwörung
Links
Suche
Impressum
Sitemap
Bücher & DVDs
Aktuelle Termine
Keine Termine
Kalendar
« < Dezember 2017 > »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
Login





Passwort vergessen?
Bitcoin Spende

Wer mich bei dieser Arbeit unterstützen möchte, kann eine Spende per Bitcoin senden an:

18P5oMR3P7okPsRiu
VEp7S3dfdMV2EFwe


Bitcoin sehe ich übrigens als revolutionäres Cyber-Geldsystem an, welches das Zeug hat, dass bestehende Geldsystem zu erschüttern.

Ahmadinedschad spricht die Wahrheit über 9/11 in Rede vor der UN PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Channing   
Freitag, 24. September 2010
In einer Rede vor der UN-Vollversammlung hat Irans Präsident Ahmadinedschad u.a. über die Wahrheit über die Anschläge vom 11. September 2001 gesprochen. Er erwähnte die drei "Theorien" (offizielle Version, MIHOP, LIHOP), die es darüber gibt und dass die meisten Menschen der Welt glauben, dass die US-Regierung selber dahinter steckt.


Er rief die UN dazu auf ein unabhängige Untersuchung darüber zu starten. Die Vertreter der USA und einige westliche Länder reagierten darauf mit Empörung und verließen den Saal.

Quelle:
http://www.reuters.com/article/idUSTRE68M55W20100923


Zwar muß man nicht mit allem übereinstimmen was Ahmadinedschad sagt, aber er bringt in seiner Rede einen doch guten Punkt und sorgt für mediale Aufmerksamkeit. Wenn die offizielle Version der Ereignisse wahr wäre, dann könnte man doch mit Gelassenheit darauf reagieren und die "Verschwörungs-theorien" mit Fakten widerlegen. Die einzige "Waffe", die man aber scheinbar gegen hiergegen von offizieller Seite hat, ist eine emotionale Reaktion, wodurch man eine rationale Auseinandersetzung mit dem Thema vermeiden kann.

Nun kann aber - dank des Internet - jeder seine eigene Meinung darüber bilden und sich selber die Argumente und Beweise der "Verschwörungstheoretiker" ansehen.

Auch Fidel Castro und Hugo Chavez erwähnten bereits ihre Zweifel an der offiziellen Version von 9/11. Was diese drei Länderchefs gemeinsam haben, ist, dass sie sowieso bereits Gegner von imperialer Politik der USA sind und daher unabhängig ihre Meinung äußern können.

Hier der komplette Text von Ahmadinedschads Rede:
http://german.irib.ir/analysen/beitraege/item/115636-teil-1-der-ansprache-ahmadinedschads-vor-der-uno-vollversammlung

 

 

Kommentare (5)Add Comment
...
geschrieben von Othmar Huber, 24.09.10
Der Kerl ist zwar selber ein Verbrecher, aber wo er recht hat, da hat er recht!
...
geschrieben von ohbassuhdejus, 24.09.10
chavez, castro und ahmadinejad sind international isolierte pöbler und spinner die ihr volk in bitterer armut und bedeutungslosigkeit vegetieren lassen während sie selbst alle nur erdenklichen vorzüge und privilegien genießen und sich dabei noch zwanghaft inszeniert bejubeln lassen als revolutionäre führer gegen imperialisten und die vor allem noch viel mehr auf ihr eigenes volk und die menschheit scheissen als es jeder von euch paranoiden verschwörungstheoretikern jemals irgendeiner angeblichen illuminaten zentral regierung andichten könnte!
...
geschrieben von Aron, 04.10.10
Sehr schön geschrieben @Othmar! Das sagt eigentlich schon alles was gesagt werden muss. UNERTRÄGLICH das selbst westliche, angeblich aufgeklärte Menschen noch auf solch dummes Geschwätz der o.a. Machthaber hereinfallen.
...
geschrieben von Marc, 08.12.10
Unglaublich, dass die westlichen, angeblich aufgeklärten Menschen einfach die Geschehnisse auf diesem Planeten nicht in Frage stellen. Wer sich nicht fragt, warum die Dinge so passieren, wie sie passieren, dann sind diese Menschen die Masse, die sich ganz einfach lenken lässt. Die sogenannten Lemminge! Wer heute noch glaubt, dass 9/11 durch Terroristen verübt wurde, der hat wahrscheinlich Angst die Wahrheit anzuerkennen. Da die Regierungen den Landsleuten ein Leben lang vermitteln, dass man für das Volk regiert und somit die Regierungen fasst die Stellung einer Muttter oder eines Vaters einnehmen, ist es für viele unvorstellbar, dass genau diese Regierungen Anschläge gegen das eigene Volk planen und ausführen. Gier, Machtbesessenheit etc. sind starke Motivatoren! Aber Leute, wacht auf! Die Realität ist mitweilen grausam...und auch wenn der Iraker selbst nicht besser ist, trotzdem hat er mit dem was er sagte Recht! Und nachdem die USA in der Vergangenheit solche Schweinereien schon öfter druchgezogen hat, war 9/11 einfach zu viel...da haben sie einfach über die Strenge geschlagen!
...
geschrieben von Der Mann ohne Plan, 23.12.10
Hihi sehr lustig das alles.
Seid ihr euch eurer Doppelmoral eigentlich im Klaren?
Auf der einen Seite wollt ihr die Welt verstehen und hinterfragen, akzeptiert aber jede 0815 Erklärung aus dem Internet, als die Wahrheit. Ihr schiebt den schwarzen Peter für alles Leid und schlechtes auf unserem kleinen Planeten einer klar definierten Gruppe zu, sei es die amerikanische Regierung, internationale Konzerne, den Freimaurern oder den Juden.
Ihr habt ja Recht, das macht das Leben ziemlich einfach und irgendwie liegt es einfach in der Natur des Menschen. Wir brauchen Erklärungen und Gott ist nicht mehr modern. Ein internationales Netzwerk elitärer Machthaber, zentralistisch gesteuert aus den USA, kommt der mittelalterlichen Gottesvorstellung aber wohl so nahe, wie es sich auf Basis der Rationalität gestalten lässt.
Dabei verrennt ihr euch in abstruse Theorien, gestützt durch fragwürdiges Beweismaterial, damit am Ende auch alles wieder in euer Weltbild passt und ihr nicht weiter hinterfragen müsst, ganz genau was ihr "der Masse" oder auch gut "den Lemmingen" vorwerft.
Beim Schreiben frage ich mich, wozu eigentlich? Ich hab die Diskussionen endlos geführt, ergebnislos. Wer sich in seiner Meinung einmal so verstarrt hat, wird sich allein durch Worte nicht ändern. Macht auch Sinn aus eurem Standpunkt raus, irgendwann habt ihr wohl entschieden klüger und mit wacheren Augen durch die Welt zu gehen, als der normale Mensch. Deswegen wisst ihr auch, dass Ahmadinedschad, der natürlich die Wahrheit spricht, weil er so ein guter Mensch ist, ein Leidensgenosse unter der Herrschaft des imperialistischen Systems der USA, Iraker und kein Iraner ist, der Zudem auch noch den Holocaust leugnet.
Mein Rat wäre, dass ihr anfangt wieder euch selbst zu hinterfragen, da beginnt nämlich die Erkenntnis und das Verständnis über das Leben und unsere Welt. Ihr entzieht euch dem Medienapparat nicht, selbst wenn ihr das glaubt. Ihr konsumiert Informationen, wie jeder andere auch. Nur konsumiert ihr sie nicht aus den Tagesthemen oder der Zeit, sondern aus Spekulativjournalismus auf Bildniveau, wie die ganzen anderen "Lemminge". Was eure Quellen letztendlich sagen ist egal, wichtig ist die Art und Weise und die ist letztenendes (wie man es auch dreht und wendet) nichts anderes als billiger Spekulativjournalismus.

Grüße,

Der Mann ohne Plan

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy
Letzte Aktualisierung ( Samstag, 25. September 2010 )
 
< zurück   weiter >
Google-Anzeigen
Häufig gelesen
Neu & häufig gelesen
Ganz neu
Go to top of page  Startseite | Aktuelles | 9/11 Komplott | NWO | Metaverschwörung | Links | Suche |