Mord an Mönchen wurde Islamisten untergeschoben PDF Print E-mail
Written by Channing   
Wednesday, 08 July 2009 08:43
"Es war eine Ermordung, die in Frankreich vor 13 Jahren für viele Debatten sorgte - sieben französische Mönche waren in Algerien enthauptet aufgefunden worden. Die Tat wurde lange einer Islamistengruppe zugeschrieben. Jetzt stellt sich heraus: Der Mord geht auf das Konto der algerischen Armee. Das bekannte ein französischer General.


...

Dies war umso einfacher, als sich die algerische Fundamentalistenorganisation Bewaffnete Islamische Gruppe (Groupe Islamique Armé, GIA), die die Trappisten-Mönche zwei Monate zuvor verschleppt hatte, nach zwei Tagen zu der Tat bekannte. Eine Woche später teilte die algerische Armee mit, sie habe die abgetrennten Köpfe der Mönche gefunden. Die Reste der Körper blieben aber verschwunden.

...

Möglicherweise seien die toten Ordensbrüder geköpft worden, um die Spuren des Luftangriffs zu verwischen, vermuten Ermittler in Paris nun."

Quelle:
http://www.sueddeutsche.de/politik/24/479513/text/


Dies ist wieder mal ein Beispiel dafür, dass sich ein Ereignis nach Jahren ganz anders darstellt, als offiziell verlautbart wurde. Im Namen der Staatsräson wird halt häufig gelogen und vertuscht.

 

Last Updated on Wednesday, 08 July 2009 08:45