Advertisement

Startseite arrow Aktuelles arrow Deutschland arrow Letzte Pressemeldungen zum Mobbing-Fall Lichtinghagen
Hauptmenü
Startseite
Aktuelles
9/11 Komplott
NWO
Metaverschwörung
Links
Suche
Impressum
Sitemap
Bücher & DVDs
Aktuelle Termine
Keine Termine
Kalendar
« < April 2017 > »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
« < Mai 2017 > »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Login





Passwort vergessen?
Bitcoin Spende

Wer mich bei dieser Arbeit unterstützen möchte, kann eine Spende per Bitcoin senden an:

18P5oMR3P7okPsRiu
VEp7S3dfdMV2EFwe


Bitcoin sehe ich übrigens als revolutionäres Cyber-Geldsystem an, welches das Zeug hat, dass bestehende Geldsystem zu erschüttern.

Letzte Pressemeldungen zum Mobbing-Fall Lichtinghagen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Channing   
Freitag, 19. Dezember 2008

Von Ullrich F. J. Mies:

Anbei die letzten Pressemeldungen zum Mobbing-Fall Lichtinghagen. Der Fall ist kein Medienereignis mehr, läuft in der Presse seinem Ende entgegen und ist damit "medial abgefrühstückt".



Streit um Strafzahlungen - Zumwinkel-Anklägerin kapituliert
Sie führte Klaus Zumwinkel aus seiner Kölner Villa - vor Gericht anklagen wird Margrit Lichtinghagen den früheren Post-Chef aber nicht: Sie zieht die Konsequenzen aus der Schlammschlacht um ihre Person.

http://www.ftd.de/koepfe/:Streit-um-Strafzahlungen-Zumwinkel-Ankl%E4gerin-kapituliert/452487.html


Degradierung - Margrit Lichtinghagen / Deutschlands berühmteste Wirtschaftsstaatsanwältin gibt auf
Vor dieser Frau zittern 1000 deutsche Millionäre«, so titelte die deutsche Presse nach der Razzia bei Post-Chef Zumwinkel in der Liechtenstein-Affäre.

http://www.neues-deutschland.de/artikel/140856.degradierung.html?sstr=Lichtinghagen


Mobbing gegen Staatsanwältin - Steuersünder profitieren

Nach dem Rückzug der Liechtenstein-Anklägerin fürchtet die SPD "mildere Urteile". Linke sehen "mafiöse Zustände" angesichts der Entscheidung.

http://www.taz.de/1/zukunft/wirtschaft/artikel/1/steuersuender-profitieren/

Die perfide Dreistigkeit der Exekutive kennt keine Grenzen. Hier nicht - nirgendwo. Man muss sich nicht mehr fragen, wo die Mobber und Rechtsbeuger sitzen. Alles ist zu evident. In diesem Fall ist die kämpferische Staatsanwältin Lichtinghagen das Opfer.

Der Fall „Lichtinghagen“ ist der Komplex einer politischen Herrschaftsclique.

Da gibt es u.a. die sturzdumme Behauptung, Lichtinghagen wechsele "freiwillig". Das ist ungefähr so, als würde Dich ein Erpresser mit der vollständigen Existenzvernichtung bedrohen, wenn Du nicht dieses oder jenes unterließest und dann auch noch behauptet, Du hättest es "freiwillig" unterlassen.

Die Masche ist immer wieder dieselbe und X-fach erprobt:

Sind "führende Vertreter" - so genannte Leistungsträger - aus Politik und/oder Wirtschaft in Verfahren involviert, dann werden alle schmutzigen Register gezogen und die Staatsanwaltschaften als weisungsabhängige Justizbehörden zu Kampfmaschinen der Exekutive.

In diesen Fällen darf man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit den Einsatz folgender Herrschaftstechniken erwarten:

Verfahren verzögern oder verschleppen bis die gewünschte Verjährung eintritt; Termine "verpassen"; die Sache totlaufen lassen; günstige Vergleiche anstreben; engagierte Staatsanwälte in "die Besenkammer“ abschieben, terrorisieren, wegmobben oder mit Müll beschäftigen; Verfahren "geräuschlos" begraben, etc.

Das alles hat System!

Die herrschenden politischen Parteien und die Exekutive in Deutschland sind die Dienstleistungklasse des Wettbewerbskapitalismus. Dieses Herrschaftskonglomerat hat den Staat der Bürgerinnen und Bürger gekapert, gegen diese in Stellung gebracht und in einen Wettbewerbs- und präventiven Sicherheitsstaat transformiert. Er ist ihr Herrschaftsapparat. Die repräsentative Demokratie ist Schein, Wahlen sind Fassade.

Die organisierten Gemeinschaftstäter und Seilschaften im Geiste drehen an allen verfügbaren Stellschrauben der Macht, um sich nicht zu Opfern des bestehenden Rechts zu machen. Sie beanspruchen für sich „rechtsfreie Räume“, zumindest „Sonderrechte“. Sie haben das Land ökonomisch und gesellschaftspolitisch an die Wand gefahren und Deutschland auf das Niveau einer Bananenrepublik herabgewürdigt.

Anmerkung (Channing):
Immer mehr Leute durchschauen, wie das Herrschaftssystem funktioniert, nämlich frei nach dem Motto: "Gesetze sind nur für die diejenigen da, die keine Macht haben, sie zu umgehen."
Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy
Letzte Aktualisierung ( Freitag, 19. Dezember 2008 )
 
< zurück   weiter >
Google-Anzeigen
Häufig gelesen
Neu & häufig gelesen
Ganz neu
Go to top of page  Startseite | Aktuelles | 9/11 Komplott | NWO | Metaverschwörung | Links | Suche |