Advertisement

Startseite
Hauptmenü
Startseite
Aktuelles
9/11 Komplott
NWO
Metaverschwörung
Links
Suche
Impressum
Sitemap
Bücher & DVDs
Aktuelle Termine
Keine Termine
Login





Passwort vergessen?
Bücher & DVDs



9/11: Blueprint for Truth
DVD mit Vortrag von Richard Gage von ae911truth.org hier erhältlich!


Weiter …

Bitcoin Spende

Wer mich bei dieser Arbeit unterstützen möchte, kann eine Spende per Bitcoin senden an:

18P5oMR3P7okPsRiu
VEp7S3dfdMV2EFwe


Bitcoin sehe ich übrigens als revolutionäres Cyber-Geldsystem an, welches das Zeug hat, dass bestehende Geldsystem zu erschüttern.

Syndicate
Neue Videos vom WTC-Zusammensturz PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Channing   
Dienstag, 4. November 2008
Zwei bisher unveröffentlichte Videos, einer vom Nordturm und einer vom WTC-7 sind vor einigen Tagen auf Veoh veröffentlicht worden.


Die Videos sind allerdings ohne Ton. Auf der Originalseite sind die Videos auch in höher Auflösung als unten zu sehen.

Das folgende Video vom Nordturm zeigt u.a. wie die Kernkonstruktion (genannt: "the spire") ein Weilchen länger stehenbleibt und dann plötzlich verschwindet. In den ersten 3 - 5 Sekunden des Videos sind eindeutig Blitze im unteren, noch nicht beschädigten Teil des Turmes zu sehen.

http://www.veoh.com/videos/v16415132HnA38zEp



Auf dem folgenden Video vom WTC-7 ist noch deutlicher als auf den bisher bekannten Aufnahmen zu sehen, wie eine senkrechte Serie von Fenstern explodiert bevor das Gebäude zusammenfällt.

http://www.veoh.com/videos/v16415017FADebtjf

Videos sind auch auf Youtube verfügbar:
http://www.youtube.com/watch?v=XEDujhl2OsQ
http://www.youtube.com/watch?v=AsJQKpnkZ10

Link zu Videoversionen mit höherer Auflösung (11MB):
http://www.sendspace.com/file/oyajlc



Kommentare (39)Add Comment
...
geschrieben von Martin Oppermann, 12.11.08
Stimmt, man sieht etwas aufblitzen! ABER.... Es ist nur ein reflektierendes Trümmerteil, das sich beim fallen dreht und dabei im Licht dreimal kurz aufblitzt!!!! Sieht man genau hin, dann kann man das Teil fallen sehen.

Von explodieren Fenstern in WTC7 ist auch nichts zu sehen! Da wird nur Staub aus dem Fenstern gedrückt. Der Einsturz dauerte ca. 30 Sekunden, begann auf der Rückseite des Gebäudes und arbeitete sich nach vorne vor. Dabei wurde Staub aufgewirbelt, der zusammen mit Rauch aus den Fenstern gedrückt wurde. Auf dem Video sieht man nur die letzten 7 Sekunden des Einsturzes.
...
geschrieben von Neothinker, 12.11.08
sry ich weis nicht wie weit du gebildet bist!?Aber ich denke,durch diese aussage ehr durch die Bild und Pro7.Wen du bissel was von Wissenschaft verstehen würdest,dann könnte wie du sagtest rauch und staub (hüstele) niemals die folge solcher Druck Verhältnis Sein.Ich würde mich lieber vorher bisschen mit Themen wie Druck Dampf und Feuer beschäftigen,Tip es gibt sogar Fachbücher die gar für Kinder ab 8 sind,also sollte verständlich ein für dich.
doppel * hüstele un lol zugleich sry
...
geschrieben von Neothinker, 12.11.08
Ich denke die haben ganze Arbeit geleistet bei dir..... smilies/grin.gif smilies/wink.gif
...
geschrieben von Neothinker, 12.11.08
und der einsturz dauerte nicht 30 sek.. beim Gebäude-WTC 7- unter 8sek Fallgeschwindigkeit.schon mal was von der Newton Theorie gehört?.OMG da wird mir schon ganz bange,wie Geistig unterernährt der Großteil der Bevölkerung ist....
...
geschrieben von stereotyp, 13.11.08
Also im ersten Video hab ich jetzt kein Blitzen gesehen. Aber wenn die Stahlträger das Ziel der Sprengungen gewesen sein sollen, dann kann ich mir auch nur schwer vorstellen, dass man dies von außen sehen könnte.

Beim zweiten Video sieht man schon, wie kurz vor dem Zusammensacken des Gebäudes, eine Reihe Fenster rechts außen gleichzeitig bersten. Da das Gebäude noch nicht auf dem Weg nach unten war, glaube ich nicht, dass es am Einsturz selbst lag...Außerdem ist für mich immer noch nicht begreiflich, dass wenn Häuser unplanmäßig einstürzen, es genau wie eine geplante Sprengung aussieht o0.
...
geschrieben von Martin Oppermann, 13.11.08
Hallo Neothinker!
Du hast meinen letzten Kommentar offensichtlich nicht richtig verstanden. Das Gebäude ist nicht in einem Stück eingestürzt, sondern innerhalb von 30 Sekunden von hinten nach vorne. Als der im Video sichtbare Teil einstürzt, stand nur noch dieser vordere Teil des Gebäudes. Der Rest war in den 23 Sekunden zuvor schon eingestürzt! Es gibt hiervon auch eine Computeranimation. Sie ist ein Teil der ZDF-Dokumentation "History - Das Rätsel des dritten Turms". Der hintere Einsturz drückte den Staub und Rauch aus den Fenstern. Wenn Du das Video im Internet nicht finden kannst, dann nenne mir bitte Deine E-Mail-Adresse, dann schicke ich Dir einen kurzen Ausschnitt.


Hallo stereotyp!
>>>>Außerdem ist für mich immer noch nicht begreiflich, dass wenn Häuser unplanmäßig einstürzen, es genau wie eine geplante Sprengung aussieht o0.
-
So ist das nun mal wenn ein Gebäude einstürzt. Die Schwerkraft zieht alles nach unten. Als in Madrid der Wolkenkratzer "Torre Windsor" gebrannt hat, sah der Einsturz des vorderen ausgebrannten Teils auch wie eine geplante Sprengung aus, denn da ist die Stahlkonstruktion auch senkrecht in sich zusammengesackt! Dann kippte alles nach vorne und stürzte ca. 60 weitere Meter in die Tiefe. Davon habe ich auch ein Video!
...
geschrieben von Neothinker, 14.11.08
Ich habe hier echt nichts mehr zu sagen...weil ehrlich gesagt finde ich die Theorie, die du von ZDf hier präsentierst echt konfus.Außerdem ist das Gebäude in MAdrid nie eingestürzt ....2.Ist das Gebäude Sieben nicht von hinten nach vorne sondern gerade runter,(wie bei einer Kontrollierten Sprengung)..sry du kannst hier so viele Theorien von Staatlich Manipulierten Medien aufzählen wie du willst.Ich halte an der Theorie fest das es gezielt gesprengt wurde,und dafür würde ich meine Hand ins Feuer legen.Ich beschäftige mich schon seit gut 7 Jahren mit dem Thema und glaube mir wen ich dir meine Quellen und meine (Beweise) zeigen würde,dann würde jeder Mensch mit einem Gesunden Menschenverstand nicht daran zweifeln.Also bei allem Respekt,las es sein.Ich werde meine Meinung nie ändern,den die Geschichte wird mir recht geben.....Und auf den tag warte ich und bete das ich ihn erlebe wo die Ganze schei... ans Tageslicht kommt.In Respekt und Hochachtung von meiner Seite aus.
Friede und Gesundheit wünsche ich dir.
...
geschrieben von Neothinker, 14.11.08
Und biete verbreite hier nicht irgendwelche surrealen Theorien..Weil was du machst ,ist einfach falsche und nicht mal wissenschaftliche oder sonstig logische belegte Begebenheiten in den raum zu stellen.....
...
geschrieben von Felidea, 14.11.08
Ich kann verstehen, dass es vielen Leuten schwer fällt anzunehmen, der 9/11 war nichts weiter als ein 'Inside-Job'. Der bloße Gedanken daran läßt mich schaudern. Aber ich persönlich muss gestehen, dass ich Menschen, die ein Lager wie Guantanamo absichtlich in eine gesetzesfreien Zone erbauen lassen, um dort im wahrsten Sinne des Wortes Menschen brutal foltern, denen traue ich noch ganz andere Dinge zu. Bis heute weiß keiner von uns was hinter den Mauern dieses KZ's wirklich geschieht. Wir wissen nur, dass es bereits mehrere Tote gegeben hat. Menschen, die so stark gefoltert wurden, dass sie sterben.
Es gab eine Zeit in der habe ich gedacht, so etwas wie Gaskammern würde es nie wieder auf unser Erde geben. Das würde man kein zweites Mal zulassen. Aber wie wir sehen läßt es die gesamte Welt geschehen, dass irgendwo Menschen von denen wir nicht einmal sicher sind, ob diese wirklich schuldig sind gefoltert werden.

Was am 9.11 wirklich passiert ist weiß ich nciht, denn ich war nicht dabeigewesen. Aber wir wissen alle, dass ähnliche Dinge bereits schon mehrfach von Geheimdiensten durchgeführt wurden sind. Warum sollte es nicht auch jetzt so gewesen sein? Fähig sind diese Leute dazu. Sie haben auch einen guten Grund. Und vor allem haben sie die nötigen Mittel.

Ich würde einen Menschen, der dieses für möglich hält niemals als Spinner bezeichnen. Bei solch gewaltigen Ereignissen sollte jeder von uns immer wieder hinsehen und prüfen. Zu oft wurde die Bevölkerung belogen. Dafür bedarf es keine Beweise, das ist Tatsache.

Aber am Ende sei noch gesagt: Zu einem Betrug gehören immer zwei: Einer der Betrügt und einer der sich betrügen läßt.
...
geschrieben von Martin Oppermann, 14.11.08
Hallo Neothinker!
>>>>weil ehrlich gesagt finde ich die Theorie, die du von ZDf hier präsentierst echt konfus.
-
Das ist aber das, was unabhängige Experten in den USA festgestellt haben! Diese Personen haben sich im Gegensatz zu den Verschwörungstheoretikern WIRKLICH mit dem beschäftigt, was da passiert ist und konnten es erklären. Konfus ist hingegen die Fakten außer Acht zu lassen und alles Unverständliche auf eine Verschwörung zurückzuführen.


>>>>Außerdem ist das Gebäude in MAdrid nie eingestürzt ....
-
Das habe ich doch auch gar nicht behauptet!!!! Ließ den betreffenden Kommentar noch einmal AUFMERKSAM! Nur die HÄLFTE des ausgebrannten Teils des Hochhauses ist eingestürzt! Zusatzinfo: Der Rest (ca. 70%) musste abgerissen werden, weil das Gebäude durch den Brand zu schwer beschädigt wurde. Es existiert also nicht mehr!


>>>>2.Ist das Gebäude Sieben nicht von hinten nach vorne sondern gerade runter,(wie bei einer Kontrollierten Sprengung)
-
Eben nicht! Warum sind die Menschen denn bereist 23 Sekunden vor dem sichtbaren Einsturz auf WTC7 aufmerksam geworden? Weil sie den Einsturz da schon gehört haben! Außerdem.... Woher wollen Sie das denn wissen???? Sie kennen doch auch nur das Video mit dem Einsturz des vorderen Teils des Gebäudes. Zum anderen hat der Sender BBC bereits gegen 17:00 Uhr von einem großen Einsturz am hinteren Teil des Gebäudes berichtet. Zitat: "Now, more on the latest building collapse in New York. About a few moments ago is talking about the Salomon Brothers Building collapsing." = "Nun mehr über den letzten Gebäudeeinsturz in New York. Vor wenigen Momenten wurde darüber gesprochen, dass das Salomon Brothers Building einstürzt."


>>>>Ich halte an der Theorie fest das es gezielt gesprengt wurde
-
Eben.... Eine "THEORIE", mehr nicht....


>>>>Ich beschäftige mich schon seit gut 7 Jahren mit dem Thema und glaube mir wen ich dir meine Quellen und meine (Beweise) zeigen würde,dann würde jeder Mensch mit einem Gesunden Menschenverstand nicht daran zweifeln.
-
Dann machen Sie es doch!!!! Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können
(Ich beschäftige mich übrigens auch schon seit 7 Jahren mit diesem Thema!)


>>>>Und biete verbreite hier nicht irgendwelche surrealen Theorien..Weil was du machst ,ist einfach falsche und nicht mal wissenschaftliche oder sonstig logische belegte Begebenheiten in den raum zu stellen.....
-
Das machen aber nur Verschwörungstheoretiker und Leute, die an diese Theorien glauben!!!!
...
geschrieben von Martin Oppermann, 14.11.08
Hallo Felidea!
>>>> Aber ich persönlich muss gestehen, dass ich Menschen, die ein Lager wie Guantanamo absichtlich in eine gesetzesfreien Zone erbauen lassen, um dort im wahrsten Sinne des Wortes Menschen brutal foltern, denen traue ich noch ganz andere Dinge zu.
-
Diese Foltermethoden lehne ich persönlich auch ab, aber es werden (zumindest offiziell) nur die gefoltert, die zum inneren Kern der Terroristen gehört haben. Mit diesen Menschen kann ich deshalb auch kein Mitleid haben, weil ein Menschenleben für sie nur den Wert von Dreck hat!!!! Jeweils 30.000 Menschen in beiden Zwillingstürmen, 54.000 weitere in den übrigen 5 Gebäuden, also 114.000 Menschen auf dem Gelände des World Trade Centers insgesamt.... und diese BASTARDE haben den Tod aller dieser Menschen ganz bewusst einkalkuliert!!!! Und da soll man noch Mitleid haben???? Es hat zum Glück nur deshalb so wenig Tote gegeben, weil die meisten Angestellten noch auf dem Weg zur Arbeit waren und weil die Evakuierung des Südturms bereits 13 Minuten vor dem Einschlag des zweiten Flugzeugs begann.... 1 bis 2 Stunden später hätte es ohne weiteres 40.000 Tote geben können!!!!
Ich weiß wirklich nicht wer Gewissenloser ist.... Die Terroristen, die den Tod der 114.000 Angestellten des World Trade Centers ganz bewusst einkalkuliert haben, oder die, die den USA bereits seit dem 11. September 2001 unterstellen, sogar für alles selbst verantwortlich gewesen zu sein?!?!
Und bei all dem habe ich die Angestellten des Pentagons und die Menschen im Capitol noch nicht einmal berücksichtigt....


>>>>Es gab eine Zeit in der habe ich gedacht, so etwas wie Gaskammern würde es nie wieder auf unser Erde geben. Das würde man kein zweites Mal zulassen. Aber wie wir sehen läßt es die gesamte Welt geschehen, dass irgendwo Menschen von denen wir nicht einmal sicher sind, ob diese wirklich schuldig sind gefoltert werden.
-
1. Die Gaskammern waren für die Massenmorde an Juden, Systemgegnern und Kriminellen gebaut worden. Die USA foltern zwar, wollen dabei aber niemand töten!
2. Es besteht kein Zweifel daran, dass diese Menschen (gefolterte) an der Planung der Anschläge beteiligt waren, auch wenn einige Leute etwas anderes behaupten! Zugegeben: Ein paar waren wirklich unschuldig.... "Die Welt" lässt dies aber nicht unkritisiert geschehen, denn es gibt genug Staaten die dagegen protestieren! Deutschland gehört auch dazu....


>>>>Was am 9.11 wirklich passiert ist weiß ich nciht, denn ich war nicht dabeigewesen. Aber wir wissen alle, dass ähnliche Dinge bereits schon mehrfach von Geheimdiensten durchgeführt wurden sind.
-
Es gibt in der Geschichte der USA nur EINEN Fall, in dem das wirklich NACHWEISSLICH passiert ist und zwar der fingierte Angriff im August 1964 auf ein Kriegsschiff im Golf von Tonkin. Das Ziel war in den Krieg in Vietnam eingreifen zu können und den Südvietnamesen im Kampf gegen den kommunistischen Norden zu helfen! Aber dieser Fall zeigt man wieder, dass solche Aktionen früher oder später immer ans Licht kommen, wie in diesem Fall bereits 7 Jahre später.
Wer jetzt skeptisch ist: Einige US-Politiker würden im Wahlkampf sofort Informationen an die Öffentlichkeit sickern lassen, wenn sie herausfinden sollten, das die USA selbst hinter den Anschlägen gesteckt haben sollten, nur um der betreffenden Partei, dessen Mitglieder daran beteiligt waren, zu schaden und der eigenen Partei dadurch einen Vorteil zu verschaffen.... Es wäre also schon längt irgendetwas durchgesickert, denn irgendwo würde es mit Sicherheit ein Indiz hierfür in der Regierung geben und dies könnte man dann auch finden, denn in den USA gibt es den "Freedom of Information Act", der es JEDEM US-Bürger erlaub, ALLE Dokumente der US-Regierung einzusehen! Bis jetzt hat keiner der Menschen, die an eine Verschwörung glauben, etwas Auffälliges gefunden....



>>>>Warum sollte es nicht auch jetzt so gewesen sein? Fähig sind diese Leute dazu. Sie haben auch einen guten Grund. Und vor allem haben sie die nötigen Mittel.
-
Viele Menschen haben auch ein Auto und könnten in eine Fußgängerzone hineinrasen und absichtlich Leute überfahren. Trotzdem macht es keiner!!!! Was sind das denn für Argumente????


>>>>Aber am Ende sei noch gesagt: Zu einem Betrug gehören immer zwei: Einer der Betrügt und einer der sich betrügen läßt.
-
Betrügen lassen sich aber auch die, die an ALLE diese Verschwörungstheorien glauben! Viele dieser Verschwörungstheorien sind ja nachweißlich Lügen, die den Verdacht nur auf die US-Regierung lenken sollen, um damit die anderen Theorien glaubwürdiger erscheinen zu lassen.
Beispiele:
Das am Pentagon keine Trümmer gefunden wurden.
Das das Loch im Pentagon zu klein war.
Das gefälschte Video, das einen Lichtblitz unter dem ersten Flugzeug zeigt, kurz bevor es in den Nordturm einschlägt und der angeblich eine abgefeuerte Rakete sein soll. (Das gleiche gab es auch beim zweiten Flugzeug und dem Südturm!)
Und so weiter....
...
geschrieben von Martin Oppermann, 14.11.08
Apropos Betrügen....
Von den vielen Dingen, die angeblich auf Videos und Fotos eine Verschwörung belegen sollen mal ganz zu schweigen.... Was wird hier zum Beispiel über das fallende Trümmerteil auf dem ersten Video noch einmal gesagt? Zitat: "In den ersten 3 - 5 Sekunden des Videos sind eindeutig Blitze im unteren, noch nicht beschädigten Teil des Turmes zu sehen." EINDEUTIG KEINE BLITZE!!!! Warum werden solche Behauptungen denn aufgestellt, ohne sie vorher zu überprüfen???? Weil sie den Verdacht auf die US-Regierung lenken sollen!!!! An alles glauben was dessen entspricht und dann ganz schnell den Kopf in den Sand stecken, wenn jemand diese Behauptungen widerlegt, nur damit man seine Meinung nicht ändern muss.... So funktionieren Verschwörungstheorien!!!!
...
geschrieben von xpuca, 15.11.08
Das ist aber das, was unabhängige Experten in den USA festgestellt haben! Diese Personen haben sich im Gegensatz zu den Verschwörungstheoretikern WIRKLICH mit dem beschäftigt, was da passiert ist und konnten es erklären. Konfus ist hingegen die Fakten außer Acht zu lassen und alles Unverständliche auf eine Verschwörung zurückzuführen.


Das mit den "unabhängigen Experten" die du anführst möchte ich allerdings so nicht unterschreiben. ich bin immer geneigt mit anderen Leuten zu diskutieren, aber dann sollte man sich auch nur auf die Fakten beschränken.
Einen guten Einblick zum Thema Experten und, wie treffend, zum Thema ZDF/BBC Doku bietet Sebastian Range auf hintergrund.de

Das große Rätsel des 11. September 2001

Das unabhängigen Experten den Einsturz des WTC nicht so sehen wie es die offiziellen Kanäle verlauten lassen beweist auch der Besuch von Richard Gage in good old Germany. Er ist übrigens heute in Aachen auf Einladung von Channing Jones und hält dort eine Präsentation zum Thema.

Zum Thema Zusammensturz "von hinten nach vorne" und BBC/CNN berichtet zu früh vom Zusammensturz des Salomon Brothers Building würde ich mit dir auch gerne diskutieren. leider bietet Channing hier kein Forum an. Daher lade ich dich und alle Interessierten in das neu gegründete Forum auf 911-archov.net ein.
Ich garantiere eine Vorbehaltlose und nicht durch Störungen belastete Diskussion mit einigen Interessanten Leuten.








...
geschrieben von Martin Oppermann, 15.11.08
Hallo xpuca!
Danke für die beiden Links, die habe ich mir notiert!

In Zukunft wollte ich aber nicht mehr so viel über den 11. September diskutieren und schon gar nicht auf dieser Internetseite, denn hier treiben sich einfach zu viele Leute herum, die daran glauben wollen das die USA alles selbst inszeniert haben, wie zum Beispiel "11i" und dann immer buchstäblich den Kopf in den Sand stecken, wenn jemand etwas sagt, das den Verschwörungstheorien widerspricht! Vielleicht sind diese Leute ja deshalb so sehr von diesen Theorien überzeugt, weil sie schon immer etwas gegen die USA gehabt haben und der 11. September sie in ihrem begrenzten Weltbild noch bestärkt hat.... Theorien bedeuten diesen Leuten also mehr als Fakten und deshalb ist es auch reine Zeitverschwendung mit solchen Leuten zu diskutieren!
Du scheinst hier von Deinem Kommentar her einer derjenigen zu sein, mit dem man tatsächlich reden kann. Wenn Du also interessante Dinge weißt, dann könntest Du sie mir ja vielleicht per E-Mail schicken.
Wenn meine Internetseite irgendwann einmal fertig ist, dann würde ich mich gerne bei 911-archov.net anmelden und dort diskutieren wollen.... Wenn Du den Betreiber kennen solltest, dann kannst Du ihm gerne sagen, dass er auf meiner Internetseite einen Link zu seiner schalten kann! Der Betreiber dieser Internetseite hatte übrigens kein Interesse daran das ich von meiner Internetseite einen Link zu dieser Internetseite schalte.... Warum????

Sebastian Range hat auf seiner Internetseite allerdings auch wieder ein paar Behauptungen aufgestellt, die wohl eher den Verschwörungstheoretikern Recht geben sollen.... Zitat: Jennings hingegen machte in seinen Aussagen deutlich, dass sich die von ihm erlebten Explosionen vor dem Kollaps der Zwillingstürme zutrugen. Das ist definitiv nicht korrekt, denn das hat er nie gesagt! Das ZDF sendete nämlich das "komplette" Interview mit Barry Jennings! Auch hat er in Wirklichkeit NIE ein Fenster eingeschlagen oder irgendjemanden zugewunken, weil man die Fenster von WTC7, wie bei fast allen anderen Wolkenkratzern auch, gar nicht so ohne weiteres einschlagen konnte! Wenn er auf der Flucht ist und seine Kollegen bereits wissen das er dort ist, warum sollte er dann noch jemand verständigen???? Die Rettungskräfte wussten deshalb von Jennings, weil er aus einem der oberen Stockwerke mit einem seiner Kollegen telefoniert hatte, der dann die Feuerwehr verständigte! Jennings ging dann direkt von diesem Büro durch das Treppenhaus nach unten und hat nur einmal die Etage mit dem großen Einschlagsloch betreten. Die Geräusche die er hörte begannen auch erst mit dem Einsturz des Südturms! Mal ehrlich.... Wenn WTC7 wirklich mit einer geheimen Aktion gesprengt worden wäre, wie Sebastian Range es auf seiner Internetseite andeutet, dann würde es doch wohl keinen Sinn machen, wenn bereits 8 Stunden vor dem Einsturz von WTC7 in dem Gebäude etwas herumexplodieren würde!!!! Zum anderen ist für die Durchtrennung eines tragenden Stahlträgers eine so große Sprengladung erforderlich, das man die Explosion in ganzen südlichen Teil von Manhattan hätte hören müssen.... Außer den Verschwörungstheoretikern selbst berichtet aber niemand davon, dass er solche Explosionen auf dem Gelände gehört hätte!
Dieses Jahr ist Barry Jennings leider verstorben, was den Verschwörungstheoretikern die Möglichkeit gibt, alles was Jennings gesagt hat, anders auszulegen, zu verdrehen und gewissenlos auszuschlachten!!!!
...
geschrieben von Neothinker, 18.11.08
las es sein du bist ein genau einer dieser Sorte die versuchen,sich mit falschen Details die Leute zu verwirren,es ekelt mich an nur deine Schriftwesen zu lesen.es ekelt mich an wie du Sachen verteidigst wie Guantanamo(das nur die gefoltert werden die es verdient haben) wer sagt den wer es verdient,wen es nicht einmal eine Verurteilung gibt von einem Gericht.Du bist abscheulich und wieder wertig.Sry aber ich werde hier nichts mehr schreiben,und bitte die Leute euch die Kommentare des Herrn.Opperman nicht zu beachten,ich bin mir zu 100% sicher das dieser auch einer Gemeinschaft angehört dies ich durch falsche Theorien profilieren wollen um Leute zu irritieren.ich hoffe das die Geschichte mir recht geben wird,und das Leute wie du zur Rechenschaft gezogen werde.Die NWO wird niemals zu Stande kommen die Souveränität des Freien Menschen wird siegen.Nieder mit euch...
...
geschrieben von Martin Oppermann, 19.11.08
Hallo Neothinker! Dann ist es für Dich also völlig OK wenn diese Leute den Mord an über 114.000 Menschen planen???? Wenn hier einer abscheulich und widerwärtig ist, dann doch wohl Du!!!! Im Übrigen stimmen meine Details und es kommen auch nur die nach Guantanamo, die bereits vorher einer Terroristischen Mitgliedschaft überführt wurden! Deine Schreibweise und Ansichten lassen bei Dir auf eine schizophrene Störung schließen! Du solltest Dich mal einem Psychiater vorstellen!!!!
...
geschrieben von Martin Oppermann, 19.11.08
Nachtrag für Neothinker:
Lesen scheint auch nicht Deine große Stärke zu sein.... Was habe ich am 14.11. geschrieben???? Zitat: "Diese Foltermethoden lehne ich persönlich auch ab...."
...
geschrieben von Martin Oppermann, 20.11.08
Hallo Neothinker! Sorry wenn ich Dir gestern eine "schizophrene Störung" unterstellt habe, aber wenn Du mich so unfair angreifst, dann kannst Du nicht damit rechnen, dass die betreffende Person dann noch freundlich bleibt!!!! Sprichwort: Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es auch wieder heraus....
...
geschrieben von Neothinker, 22.11.08
Ach Herr.(Opfer man)
Sie tun mir nur leid.Ich denke das sie, es ja recht gut verstehen, hier Leute zu analisieren,und auch sonst sind sie der absolute Profi in der Wahrheitsfindung.
Wen ich sie analisieren würde,würde ich tippen.Das sie stark an einem Defizit leiden den drang zur Kontrolle und auch Privat nicht gerade die Beziehungs Person sind.Sie neigen auch dazu, durch ihr zu kleines Ego, so zu oft sich in den Mittelpunkt zu stellen,wie durch aufgreifen durch Themen die sie so zu ihren eigen nutzen drehen.Auch sonst sind sie kein zu sehr sozialer Mensch,sie spenden vielleicht an eine wohltätige Organisation,aber nur daher um ihr Defizite auszugleichen.In der Beziehung und im Arbeitsleben haben sie so gut wie keine erfolge,ich nehme an das sie Verheiratet oder zumindest verlobt wahren,und sich ihr Partner getrennt hatte.Daher tippe ich stark auf ein Narzisstisches Perönlichkeit gestörtes Selbstbild.So zur meiner Analyse.

Ich glaube wir sind fertig.Ich bitte sie mich nicht mehr anzuschreiben.

Ps;es gibt Professionelle Hilfe( wie Psychiatrien),die sich sicherlich gerne mit ihnen beschäftigen.
Mfg
...
geschrieben von Martin Oppermann, 23.11.08
Hallo Neothinker! Dann habe ich mich wohl geirrt.... Sie haben (doch) nicht nur eine "schizophrene Störung", Sie sind auch ein Psychopath!!!!
...
geschrieben von Sam_Fischer, 23.11.08
@Oppermann
Da muss ich Ihnen voll und ganz zustimmen!!!! So ganz rund läuft "Neothinker" wirklich nicht! "Neu-denker".... Also denken kann diese Person wohl nicht, denn sonst würde sie nicht so einen Schwachsinn schreiben!
Bis gestern war ich auch der Meinung, dass die USA die Anschläge selbst inszeniert haben, doch Ihre Kommentare auf dieser Internetseite und auf Ihrer eigenen, haben mich nun endgültig vom Gegenteil überzeugt! In der letzten Woche habe ich einige Ihrer Aussagen überprüft, weil sie doch sehr von dem abgewichen sind, was meine eigene Meinung war.... ALLES entspracht der Wahrheit! Erst jetzt habe ich verstanden wie diese Verschwörungstheorien funktionieren. Videos wie "Loose Change", "Bush Piloten" und "9/11 Mysteries" sind nichts weiter als eine Aneinanderreihung von Lügen, verdrehten Fakten, (wie Sie es formuliert haben) "falschen Schlussfolgerungen" und manipulierten Zeugenaussagen.... Ich werde mich in Zukunft nicht mehr mit solcher Spinnereien beschäftigen!!!!
...
geschrieben von admin, 23.11.08
Ich bitte alle ab sofort jegliche persönlichen Angriffe zu unterlassen! Sonst werde ich gnadenlos alle solche Posts löschen!
...
geschrieben von Felidea, 28.11.08
Ich akzeptiere die Meinung eines anderen, auch wenn sie mir manchmal sehr schwer fällt. Und manchmal gibt es zumindest aus meiner Sicht sogar Grenzen, wo man nicht mehr einfach nur sagen kann, ich respektiere deine Meinung. Dazu gehören sämtliche Freiheiten, die die Menschenrechte verletzen.

Was das Thema Folter betrifft, da gibt es nur zwei Antworten drauf. Entweder ich bejahe sie oder ich lehne sie komplett ab. Ein bisschen Folter hier und da als Gerecht zu empfinden gibt es nicht. Aufgrund einer Studienarbeit habe ich mich zweimla mit Leuten unterhalten, die gefoltert wurden sind. Es waren also Menschen, die nicht nur theoretisch von Folter Kenntnis hatten wie wohl die meisten in diesem Forum, sondern auch wirklich körperlich damit konfrontiert wurden sind. Man berichtete mir, was sie während der Folterung empfunden haben, welche Gdanken durch ihren Kopf gingen. Das kann man nicht in einem Forum wiedergeben, man muss es selbst von diesen Leuten hören.

Ich weiß, dass es Menschen auf diser Welt gibt, denen man mehr als nur die Pest wünscht. Menschen die grausam sind, rücksichtslos, gefühlslos. Jemand der nun meint, diesen Menschen mit ihren eigenen Methoden martern zu müssen, und dieses dann als Richtig und in Ordnung hinstellt, der kann sich gleich zu diesen Bestien gesellen, denn er unterscheidet sich in seiner grundeinstellung nicht von diesem Gesindel.
Jeder, der noch nie mit Folter in Berührung gekommen ist, der soll einfach nur sein Maul halten, bevor er meint einen Kommentar über den Einsatz dieser Mittelaltermethode abgeben zu können. Kommentare wie: Der hat es nicht anders verdient, das ist schon in Ordnung wenn es den trifft, um andere zu rettten muss so etwas halt geschehen... Sprechen von einer so unglaublichen Menschenverachtung udn selbstüberschätzung das mir übel wird.

Nun zu allen, die Folter in irgendeinem Sinne akzeptieren könnten: Haltet ihr euch auch für so gottgegeben genug ein Urteil über die Schuld und Unschuld eines Menschen zu fällen, und damit zu entscheiden ob dieser oder jener gefoltert wird? Empfindet ihr etwa Genugtuung dabei, dass ein Mensch, den ihr persönlich für schuldig haltet wahnsinnig vor Schmerzen und Psychoterror gemacht wird? Der aus leibeskräften brüllt, der in seiner Verzweiflung nach seiner Mama ruft, der zitternd ab Boden liegt, dem sein Verstand ausgebrannt wird? Wie arm seid ihr eigentlich, dass ihr solche Bilder braucht um euch gut zu fühlen? Um ein Gefühl für Gerechtigkeit zu haben? Das ist einfach nur KRANK!!!
Ist euch eigentlich klar, dass die meisten Menschen in Guantanamo ohne einen stichhaltigen Beweis eingesperrt werden? Ihr alle kennt doch sicher den Fall vom Taxifahrer? Der Mann, von den man bei der Autopsie gedcaht hatte, er wäre von einem Buss überfahren würden. Der Mann, der überhaupt nichts mit Terror zu tun hatte und so lange getreten wurde, bis die inneren Organe versagten.
Wer mir jetzt erzählen will, dass es sich dabei um eine unglücklcihe Ausnahme gehandlet hat, ohne auch nur jemals in die Nähe dieses Lagers gekommen zu sein, dem schenke ich keine Beachtung. Es gibt Menschen die meinen, um die Menschheit zu retten, kann es eben auch passieren das Unschuldige gefoltert werden. Würdne diese MEnschen auch noch so etwas sagen, wenn sie selbst am nächsten Tag in einen 1 x 1 Meter Raum gesperrt werden? Wenn man ihre Zunge mit Elektroschocks lockern möchte um Dinge aus ihnen herauszupressen, die er gar nicht weiß?

Herr Openheimer, es missfällt mir sehr, wenn Sie sagen, dass Sie zwar gegen folter sind, es aber Leute gibt, die es wohl verdient haben. Offensichtlich besitzen sie eine göttliche Weisheit, die Ihnen sagt, wer zu den Gesindel gehört und wer nicht. Ich bin schockiert über die Tatsache, wie leicht Menschen die keinerlei Vorstellung über Folter im praktischem Sinne haben solche Urteile leichtfertig stellen.

Ich wiederhole noch einmal. Bei der Folter gibt es nur ein Ja oder ein KOMPLETTES NEIN! Dazwischen gibt es nichts!
...
geschrieben von Felidea, 28.11.08
Ich habe eben Openheimer geschreiben. Dass war ein Fehler meinserseits und sollte kein Angriff üpber den Namen darstellen. Ich meinte selbstevrständlich Oppermann.
...
geschrieben von Felidea, 28.11.08
Noch ein Nachtrag wegen der Anmerkung des Autofahrers, der zwar Fußgänger überfahren kann, es aber nicht tut.
Ich möchte nicht wissen, wieviele Menschen hinter einem Steuer dazu in der Lage wären einen Menschen zu überfahren, wenn sie dafür eine Million Dollar erhalten würden. Stellen wir diese Frage lieber nicht. Die Antwort würde uns nicht gefallen.

...
geschrieben von Tristan, 28.11.08
Passend zum Thema:

http://de.youtube.com/watch?v=...re=related

Richtig. Alles ok in Guantanamo Bay. Es werden doch bloß Terroristen dort festgehalten. Geht hin und fragt jeden einzelnen der Insassen. Jeder von denen wird ins Detail beschreiben, was für ein hinterhältiges Schwein er ist. Und wenn Sie wollen, dann erzählt der Ihnen auch, dass er nachts mit einem Besen durch die Wolken fliegt und kleine Kinder in einem Kessel kocht!

...
geschrieben von Martin Oppermann, 29.11.08
Hallo Felidea!
>>>>Ist euch eigentlich klar, dass die meisten Menschen in Guantanamo ohne einen stichhaltigen Beweis eingesperrt werden? Ihr alle kennt doch sicher den Fall vom Taxifahrer?
-
Diesen Fall kenne ich, denn ich habe die ungeschnittene Dokumentation "Taxi zur Hölle" gesehen und für seine Verhaftung gab es auch einen Grund, denn er hatte die falschen Freunde. Seine beiden Freunde waren aktive Terroristen und er ist immer wieder mit ihnen zusammen gesehen worden! Deshalb waren sich die Geheimdienste auch sicher, dass er ebenfalls dieser terroristischen Gruppe angehört. Das hätte jedem anderen, in fast jedem Land ebenfalls passieren können, denn für eine Verhaftung braucht man in diesem Zusammenhang keine Beweise, dafür reicht schon ein Verdacht aus. Das nennt man dann UNTERSUCHUNGSHAFT. Seine Festnahme war also auf jeden Fall gerechtfertigt!

Ein "theoretisches" Beispiel aus Deutschland:
Drei Männer sind gute Freunde und sind sehr oft zusammen in der Öffentlichkeit unterwegs. Was der dritte Mann jedoch nicht weiß ist, dass seine beiden Freunde einen Anschlag auf eine Hochgeschwindigkeitsstrecke der Bahn-AG planen. In der Nacht legen sie Betonplatten auf die Schienen, die sie zusätzlich noch mit Ketten sichern. Ein ICE rast mit 300 KM/h hinein und entgleist. 480 Menschen sind sofort tot! Ein entgegenkommender Zug rast wenige Sekunden später auf dem Nebengleis in die Unfallstelle hinein und entgleist ebenfalls. Weitere 300 Menschen sterben. Auf der Flucht werden beide Männer durch Zufall von der Bundespolizei gestellt, die den Feldweg neben der Bahnstrecke kontrollierte. Als am nächsten Tag in der Zeitung die Täter präsentiert werden, melden sich einige Menschen bei der Polizei und geben den Hinweis, dass die beiden Männer immer mit einer dritten Person zusammen waren, die an dem Anschlag beteiligt gewesen sein könnte.... Der dritte Mann wird, wenn auch unschuldig, unter "dringendem Tatverdacht" verhaftet und in die Untersuchungshaft eingewiesen.

Dieses Beispiel beschreibt warum der Taxifahrer verhaftet wurde, denn auch er hatte die "falschen Freunde"! Das er jedoch totgetreten wurde, dafür gibt es keine Rechtfertigung!!!! Die Täter gaben an, dass er "Widerstand" geleistet hätte.... Allerdings nutzten ihnen diese Behauptungen vor Gericht nichts, denn sie wurden der fahrlässigen Tötung für schuldig befunden und unehrenhaft aus der Armee entlassen. Die USA lassen so etwas also nicht durchgehen! Zumindest die Fälle die bekannt werden....
...
geschrieben von Martin Oppermann, 29.11.08
Nachtrag:
Es gibt dann allerdings noch ganz andere Berichte, den Fall "Murat Kurnaz" zum Beispiel....
Der Deutschtürke wurde an die USA ausgeliefert und musste 5 Jahre in Guantanamo bleiben. Zurück in Deutschland besuchte er diverse Talkshows und war auch auf RTL bei "Stern-TV" zu gast und prangerte dort seine "mutwillige Verhaftung" und das "große Unrecht" an, das ihm durch die USA widerfahren ist....
Ein paar Tage später flog der Schwindel dann aber auf, denn das RTL-Magazin "Monitor" zeigte Videoaufnahmen, die "eindeutig" Murat Kurnaz in einem Ausbildungslager der Al-Qaida zeigten. Im Tarnanzug, mit Springerstiefeln, mit Kampfmesser und mit Kalaschnikow, bei der Ausbildung zum Terroristen.
Dieser Fall beweist mal wieder, dass viele doch nicht so ganz unschuldig sind, wie sie immer behaupten....
...
geschrieben von Felidea, 06.12.08
Über die Unschuld und Schuld von einem Menschen möchte ich mich nicht äußern, weil ich weder bei der Vernehmung anwesend war, noch den Verurteilten gekannt habe. Und das gilt gewiß für alle hier im Forum.

Ich möchte nicht behaupten, dass es heute tatsächlich so abläuft, aber wir alle wissen aus der Geschichte, wie das Recht schon immer nach dem Willen einer Regierung (meist Diktatorischen) gebeugt wurde und auch heute noch in vielen Ländern wird. Deswegen ist ein gesundes Misstrauen sicherlich angebracht, denn es gibt kein Grund anzunehmen, dass so etwas nicht wieder geschehen kann.

Selbst in der gesundesten Rechtssprechung sollte aber das Thema Folter und Todesstrafe NIEMALS diskutiert werden. Und an dieser Stelle Frage ich ganz ernstfhaft jeden der Folter oder Todesstrafe in irgendeinem Ausnahemfall akzeptieren könnte, was unterscheidet diesen vom Terrorristen? Der Grund der Tat? Bedeutet es, man kann jedes Menschenrecht verletzen, solange die Begründung stimmt? Ist es also nur noch eine Frage der Definition welcher Zweck als heilig angenommen werden kann um bestialische Gewaltverbrechen zu begehen?
Es spielt also keine Rolle mehr, wie grausam man foltert und mordet, sondern nur noch WARUM man dieses tut? Der Unterschied zwischen gut und böse wird durch den Grund einer Tat definiert?
Nein, die Lösung ist zu einfach!!!

Die Taten eines Terroristen lassen sich nicht rechtfertigen, darüber braucht man auch nicht zu diskutieren. Aber bevor man mit einem Finger strafend in seine Richtung zeigt und ihn die schlimmste Folter und Qual wünscht sollten wir uns alle ersteinmal an der eigenen Nase fassen. Es ist so einfach den Dreck vor anderen Türen zu kehren, während wir unsere eigen nicht einmal mehr aufbekommen.
Wir sind ja alle so unschuldig, dass einem mulmig wird. Dabei töten und morden wir in viel größeren Zahlen, als es ein Terrorist in seinem gesamten Leben vermag. Wir halten uns Sklaven jeder Altersstufe. Es gibt nur einen großen Unterschied zu früher. Heute stehen unsere Sklaven nicht mehr bei uns vor der Tür, sondern weit weg in Afrika! Dort sterben jährlich tausende von Menschen an den Folgen ihrer Arbeit (Uranabbau, Pestizide, Unterernährung...) damit wir unserem Prinzip: Geiz ist geil folgen können. In der Textilindustrie boomt die Kinderarbeit. Menschen arbeiten für Hungerlöhne ohne jeden Arbeitsschutz.
Tiere werden zu Massen auf unmenschliche Weise produziert, um dem Massenfleischkonsum in Deutschland gerecht zu werden. Fleisch ist heute blilliger als Käse und keiner fragt sich warum. Man kauft sich das Fleisch eines Tieres das mit Antibotika vollgepumpt wurde, sich im Leben nicht bewegen konnte, auf Gittern lag und in seinem eigenen Kot liegt. Legebatterien boomen auch heute noch, damit wir 10 Eier zum Preis UNTER EINEN EURO kaufen können.
Wir verwenden Kosmetika die auch heute noch in grausamen Tierversuchen getestet werden, obwohl es diese Weiterentwicklung nicht mehr braucht. Aber der Markt muss angekurbelt werden.
Jährlich sterben Millionen Menschen durch die Waffen die WIR produzieren um UNSERE Arbeitsplätze zu sichern.

Das ist die Wirklichkeit. Nur weil wir unsere Opfer nicht direkt vor uns sehen und die Zusammenhänge etwas verschwommen erscheinen können wir uns cciht als die saubere Nation hinstellen und die anderen als das greifbare Böse definieren.

Und jeder andere, der behauptet er hat keine Schuld an die vielen Toten in Anfrika und könne seine Hände in Unschuld waschen, der ist nichts weiter als ein Heuchler!!!

Aber wenn es um die Frage der gerechten Strafe geht, dann schlage ich vor ein Gericht aufzustellen indem sich die Kinderarbeiter aus China einmal hinsetzen dürfen und über diejenigen richten können, denen sie ihr Schicksal zu verdanken haben. Wir könnten doch einmal die Streubombenopfer zu Wort kommen lassen. Aber dann möchte ich ebensowenig Erbarmen hören, wie bei der Verurteilung eines Terroristen.

Mir wird schlecht, wenn ich diese Debatten wegen Gerechtigkeit, Gut und Böse höre. Diese Heuchelei ist einfach nur verlogen, ungerecht und ekelerregend. Mit unserem Verhalten fördern wir den wahren Terrorismus in unserer Welt. Denn der einzige Grund weswegen es uns so verdammt gut geht, ist nicht etwa der, dass wir alle so fleißig und ehrlich arbeiten, sondern weil Millionen von Menschen in Armut leben und ausgebeutet werden!! Ja, auch ich gehöre zu den Ausbeutern! Und anstatt in die Welt zu schreien und andere zu verurteilen, halte ich den Mund und schäme mich für meine eigenen Greueltaten.

Mehr habe ich zu diesem Thema nicht zu sagen und werde es auch nicht mehr tun.
...
geschrieben von Tristan, 09.12.08
Arte ist ein Sender, dem man eher selten nur Unterhaltungsgrad beimißt. Hier ein kurzer Filmausschnitt über das ehrliche Amerika und den ehrbaren Gründen für Kriege auf der Welt.

http://www.youtube.com/watch?v...re=related
...
geschrieben von Tristan, 10.12.08
Ein weiterer Link zum amerikanischen Lager Guantanamo

http://de.youtube.com/watch?v=OCwzHU2AxK4
...
geschrieben von Falk Florian, 10.12.08
Danke Felidea für deinen Beitrag. Über diese Dinge habe ich mir in dieser Form noch gar keine Gedanken gemacht. smilies/sad.gif
Ich kann mich noch gut daran erinnern, als man uns in Deutschland nach dem 11. September sagte: Nun sind wir alle Amerikaner. Später hieß es, wir seien alle Spanier oder Engländer. Aber ich habe noch nie davon gehört, dass wir heute alle Afroamerikaner sein. Wir werden gewiß auch nie hören, dass wir alle Araber wären.
Warum eigentlich nicht? Gehören wir einer anderen Spezies an? Sind Afrikaner und Moslems etwa keine Menschen?
In jedem Geschichtsbuch kann man nachlesen, dass zu zeiten der Kreuzzüge von seiten der Christen grauenhafte Gewalttaten an den Moslems verübt wurden um die heiligen Städte einzunehmen. Trotz aller Gewalt ließen die Moslems im Gegenstaz zu uns Europäern immer wieder Gnade nach einem Sieg wallten. Sie ließen die Besiegten nicht nur am Leben, sie durften sich sogar frei in den Städten bewegen. Davon spricht heute kaum jemand mehr. Der Moslem ist heute von einem dunklen Tuch des Terrors umgeben.
Welche Greueltaten werden eigentlich jedes Jahr von fanatischen Christen verübt? Dem Kukuksclan? Sie laufen nicht mit einem Sprengsatz in die nächste Bahn, sie töten lieber schwangere Frauen, die abtreiben wollen. Leider gibt es hierfür kaum Zahlen, das es sich um ein tabusiertes Thema handelt.

Ich hatte einmal Kontakt zu einem Flüchtling aus Afganistan. Liegt schon weit zurück aber der hat mir folgende Gschichte erzählt: In Afganistan wird man nicht darum gebeten an einen Anschlag teilzunehmen. Es gibt kaum jemanden, der so fanatisch ist sein eigenes Leben dafür zu opfern. Man wird ganz einfach dazu gezwungen. Es kommen drei bewaffnete Männer in deine Wohnung. Dann heißt es, entweder du tust was wir dir sagen, oder deine gesamte Familie wird erschossen, vergewaltigt und gefoltert. Dann hat man die Wahl, entweder Leute zu töten, die man nicht kennt, oder mitanzusehen, wie seine eigenen Familie ermordet wird. Welche Entscheidung nun ehrenwerter ist soll jeder für sich selbst entscheiden.

Ich glaube wir machen es uns alle zu einfach, wenn wir sagen es gibt böse Menschen. Ich möchte hier keine Rechtfertigung abgeben, denn zu rechtfertigen ist bei Terror gar nichts. Aber ich denke jeder sollte den Unterschied zwischen einer Begründung und einer Rechtfertigung kennen. Vielleicht ernten wir nur das, was wir zuvor über viele Jahre gesäet haben. Wie sagt man so schön: Wer Wind säet wird Sturm ernten.

Man sollte nicht vergessen, dass es die USA gewesen ist, die die Taliban ausgebildet hat! Das ist kein Geheimnis, damit brüstet sich die USA sogar. Sie haben fanatische Islamisten in den arabischen Ländern rekrutiert und diese zu einer Armee für O.B.L. ausgebildet um gegen den Russen in Afganistan zu kämpfen. Nach 10 Jahren zog sich Russland schließlich zurück. Das Land war völlig zerstört und mit Minen belegt. Die Amerikaner haben daraufhin die Leute in ihrem eigenen Dreck sitzen lassen. Wie Klopapier, mit dem man sich den Arsch abwischt.
Das selbe hat Bush I. mit den Leuten aus dem Irak getan. Die Freiheitskämpfer unterstützt und sie anschließend der Diktatur überlassen. Die Wut und Verzweiflung die daraus entsteht kann ich gut nachvollziehen. Denn es handelt sich nicht um Klopapier, sondern um Menschen.

Ihr wundert euch, dass wir Bomben unter dem Arsch gelegt bekommen??? Ich persönlich frage mich angesichts der Dinge, die die Industrieländer mit anderen Ländern anstellt das es nur so wenig Bomben sind, die wir unterm Arsch gelegt bekommen!!
...
geschrieben von Bombenticker, 10.12.08
Onlinedurchsuchung, Fingerabdruck, Checkpoints, Videoüberwachung... Ich appeliere an alle: Wir dürfen es den Bombenlegern nicht zu schwer machen!
Sonst gehen noch unsere Arbeitsplätze in den erupäischen Waffenkammern verloren! Und das wollen wir doch alle nicht. Irgendjemand muss den Müll doch schließlich kaufen, den wir produzieren.
...
geschrieben von meinereiner, 15.12.08
Hallo zusammen!

Bin neu hier und aufgrund einer aktuellen Diskussion auf diese Seite gestoßen. Ich wollte mir nur mal ein Bild von der Verschwörungstheorie machen, Argumente dafür und dagegen sammeln und mir meine Meinung präzisieren.
Was sich allerdings mir dann hier bietet, ist eine Mischung aus unverständlichem Chaos und eigentlich schwachsinnigen Zweikämpfen.
Sicher werde ich diese Seite zur Recherche nicht mehr aufsuchen - ist den Lesern wahrscheinlich auch egal; denn das Niveau, dass sich einem durchschnittlichen Leser hier bietet ist schon unter aller Kanone und wird der Brisanz des Themas in keiner Weise gerecht.
Darüber hinaus sollte sich jeder, der für die Öffentlichkeit lesbar Texte verfasst, zumindest eine Wenig mit der RECHTSCHREIBUNG befassen. Sicher ist dieses nicht das Hauptthema der Seite, aber was und wie hier geschrieben wird, ist unglaublich.
z. B.:
>>>Ps;es gibt Professionelle Hilfe( wie Psychiatrien),die sich sicherlich gerne mit ihnen beschäftigen.>Und biete verbreite hier nicht irgendwelche surrealen Theorien..Weil was du machst ,ist einfach falsche und nicht mal wissenschaftliche oder sonstig logische belegte Begebenheiten in den raum zu stellen.....
...
geschrieben von pro7, 09.01.09
nur zum thema pro 7 von ganz am anfang.

PRO 7 verbreitet in fokus tv mittlerweile genau die gleichen verschwörungstheorien wie ihr.
...
geschrieben von dEr cApiTulaTor, 31.01.09
servuz,

so..äh...bin der Meinung seinereiner oder besser 'meinereiner' (verdammt so'n Pseudonym kann einen echt in 'ne Identitätskrise stürzen) hat völlig Recht. Dieser threat ist echt unter aller Sau. Inhaltlich, wie auch textlich. Ich erhebe ja nicht den Anpsruch Meister der Rechtschreibung zu sein und es ist für einen Foreneitrag auch nidd wirklich soooo wichtig, aber jetzt mal im ernst...smilies/cheesy.gif rofl ICH würd mich schämen smilies/wink.gif

Zum Thema:
Ich trau' der amerikanischen Regierung ehrlich alles zu. Alleine schon, wenn man die Fakten bedenkt, von welchen Leuten FBI, CIA und Co gegründet wurden, sollte man sich über NICHTS mehr wundern. Es waren die Gleichen, die schon im dritten Reich die GESTAPO ins Leben riefen- warum sollten sich also ihre Methoden und Absichten geändert haben?? Nach WW2 haben Amis reichlich arbeitslose Ex-Naziwissenschaftler übernommen und damit einen gewissen Grad an Infiltration quasi in Kauf genommen.... Naja genug davon...
Was ich sagen will ist, dass In den letzten hundert Jahren die schlimmsten und menschenunwürdigsten Taten nahezu IMMER von Seiten diverser Regierungen verübt wurden.
Und damit meine ich nicht nur dir Nazis, die zwar am perversesten gewütet haben, sondern auch Engländer, Amis, Russen, Chinesen, etc.

Zu viel Macht korumpiert die Menschen. Denkt mal darüber nach.

PS. The revolution won't be televised
...
geschrieben von Marcus W., 05.04.09
>>>>dEr cApiTulaTor, 31.01.09
Ich trau' der amerikanischen Regierung ehrlich alles zu. Alleine schon, wenn man die Fakten bedenkt, von welchen Leuten FBI, CIA und Co gegründet wurden, sollte man sich über NICHTS mehr wundern. Es waren die Gleichen, die schon im dritten Reich die GESTAPO ins Leben riefen- warum sollten sich also ihre Methoden und Absichten geändert haben?? Nach WW2 haben Amis reichlich arbeitslose Ex-Naziwissenschaftler übernommen und damit einen gewissen Grad an Infiltration quasi in Kauf genommen.... Naja genug davon...
Was ich sagen will ist, dass In den letzten hundert Jahren die schlimmsten und menschenunwürdigsten Taten nahezu IMMER von Seiten diverser Regierungen verübt wurden.
Und damit meine ich nicht nur dir Nazis, die zwar am perversesten gewütet haben, sondern auch Engländer, Amis, Russen, Chinesen, etc.

---

Genau und ich finde das gerade wir (die deutschen ) nach ww2 ganzgenau hinschauen und alles hinterfragen sollten.
sind ja schon mal auf so lutscher reingefallen.
...
geschrieben von David D., 29.05.09
Hmm, wenn jemand die Rechtschreibung nicht im Ansatz beherrscht, wie es bei unserem lieben Freund "Neothinker" der Fall ist, wie soll man dann seinen Theorien Gehör schenken? Unglaublich!
...
geschrieben von Nobby, 12.09.11
Bravo David! Bin grad nach Lesen des halben Threads nach unten gescrollt, um eine ähnliche Feststellung zu machen, hast mir das Wort aus dem Mund äh der Tastatur genommen
smilies/cheesy.gif

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 4. November 2008 )
 
< zurück   weiter >
Wer ist online?
Aktuell 1 Gast online
Google-Anzeigen
Häufig gelesen
Neu & häufig gelesen
Ganz neu
Neuste Kommentare
Die Illuminati
VERBINDEN SIE DAS GROSSE ILLUMINATI-BRUCHER-HAUBE HEUTE UND LEBEN EIN BESSER UND GLÜCKLICHES LEBEN....
Die Illuminati
Verbinde die große Illuminate, reich zu sein, berühmt und. Wohlhabend Hilfe Auf, wie man ein Mitgl...
Die Illuminati
Verbinde die große Illuminate, reich zu sein, berühmt und. Wohlhabend Hilfe Auf, wie man ein Mitgl...
Die Illuminati
EINFÜHRUNG ZU ILLUMINATI .....   (Kontaktieren Sie uns +2348114716104, Es ist eine bekannte Tatsac...
Die Illuminati
Sie sind ein Geschäftsmann, Politiker, Musik, Student und wollen Reich zu sein, mächtig und berüh...
Go to top of page  Startseite | Aktuelles | 9/11 Komplott | NWO | Metaverschwörung | Links | Suche |