Advertisement

Startseite
Hauptmenü
Startseite
Aktuelles
9/11 Komplott
NWO
Metaverschwörung
Links
Suche
Impressum
Sitemap
Bücher & DVDs
Aktuelle Termine
Keine Termine
Login





Passwort vergessen?
Bücher & DVDs



9/11: Blueprint for Truth
DVD mit Vortrag von Richard Gage von ae911truth.org hier erhältlich!


Weiter …

Bitcoin Spende

Wer mich bei dieser Arbeit unterstützen möchte, kann eine Spende per Bitcoin senden an:

18P5oMR3P7okPsRiu
VEp7S3dfdMV2EFwe


Bitcoin sehe ich übrigens als revolutionäres Cyber-Geldsystem an, welches das Zeug hat, dass bestehende Geldsystem zu erschüttern.

Syndicate
WTC-7 Zusammensturz: Unglück auf der 13. Etage PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Channing   
Freitag, 22. August 2008
Gestern hat die US-Bundesbehörde NIST nach nur knapp 7 Jahren ihren Bericht veröffentlicht, weshalb WTC Nr. 7 am 11. September 2001 nachmittags zusammengestürzt ist. Darin wird behauptet, durch das Feuer wäre ein wichtiger Pfeiler geschwächt worden, wodurch letztendlich das ganze Gebäude wie ein Kartenhaus zusammengestürzt ist.


Erstaunlich ist ja zunächst, dass NIST etwa 7 Jahre gebraucht hat, die Ursache für den Zusammensturz des Gebäudes herauszufinden, wo doch die Leute vor Ort an dem Tag das sogar im voraus erkennen konnten. Vielleicht hätte NIST einfach nur diese Leute zu fragen gebraucht? (1)

Die nächste die erstaunliche Offenbarung ist, dass NIST feststellt, dass es keine Explosion durch die Dieseltanks im Gebäude gab. Der Treibstoff in den Tanks habe noch nicht einmal zu dem Feuer beigetragen. Es waren also ganz normale Bürobrände, die die Stahlträger geschwächt hätten. (2) Das Argument der Skeptiker, dass vielleicht die Dieseltanks den Zusammensturz verusacht hätten, dürfte also damit erledigt sein.

Das Hauptargument, warum NIST nicht an Explosionen glaubt, ist, dass diese sonst von Weitem zu hören gewesen wären. Allerdings lässt sie dabei völlig außer acht, dass Thermit nicht wie konventioneller Sprengstoff funktioniert und relativ leise ist. Es muss noch nicht einmal richtig explodieren, sondern es reicht schon die heftige chemische Reaktion mit den hohen Temperaturen, die dabei entwickelt werden, um Stahl zum schmelzen zu bringen. (3)

Ja, NIST hat sich sogar geweigert, überhaupt die Möglichkeit von Thermit zu untersuchen, und es gar nicht in ihrem Computermodell evaluiert, weil sie sich nicht vorstellen konnten, dass genügend davon hätte angebracht werden könnte. (4)

Ein weiterer Punkt ist eben der, dass geschmolzener Stahl in den Überresten des Gebäudes gefunden wurde. Bürobrände hätten aber niemals so hohe Temperaturen entwickeln können, dass der Stahl hätte schmelzen können (5).

NIST behauptet, dass der Zusammensturz von WTC Nr. 7 „die erste Instanz einen Zusammensturz eines hohen Gebäudes aufgrund von Feuer” ist. In der Tat gibt es einige Fälle von Hochhausbränden bei denen die Feuer wesentlich intensiver wüteten, bei denen es aber in keinem Fall zu keinem Zusammensturz des Gebäudes kam. Auch in New York am selben Tag gab es z.B. WTC Nr. 5 & 6, welche durch zusammenstürzende Teile der Türme massiv beschädigt worden waren und auch brannten, aber nicht plötzlich in sich zusammensackten. (6)

Image
Hochhaus in Doha brennt licherloh, stürzt aber nicht zusammen

 

Dabei ist wichtig anzumerken, dass jetzt auch nicht mehr von Schäden am Gebäude gesprochen wird, welche als Zusammensturzursache in Frage kämen. In früheren Berichten wurde nämlich immer wieder die Behauptung aufgestellt, dass bis zu einem Drittel des Gebäudes durch herabstürzende Trümmer bereits ausgehöhlt wäre, und dieses mitverantwortlich für eine strukturelle Schwächung gewesen wäre. (7)

Image
erfundene Schäden an WTC 7


NIST argumentiert dann weiter: „die Feuer in WTC Nr. 7, welche unkontrolliert waren aber ansonsten ähnlich derer in anderen Hochhäusern, verursachten ein außergewöhnliches Ereignis“. Dabei spricht NIST von einem „neuen Phänomen“, nämlich der „thermalen Expansion“. Dieses „Phämonen“, dass so neu ist, dass kein einziger Ingenieur oder Wissenschaftler der Neuzeit dieses bisher entdeckt hat, begann auf der 13. Etage und war für das Ablösen von Trägern an einem kritischen Pfeiler verantwortlich. Hierdurch soll dann ein kaskadenartiger Zusammensturz zunächst innerhalb des Gebäudes ausgelöst worden sein. Dieses wiederum verursachte kurze Zeit später den Zusammenbruch der äußeren Hülle.

Also, damit das nochmal klar ist, das ganze Gebäude war um einen kritischen Pfeiler herum konstruiert! Dieses beherbergte aber Büros von der CIA, dem Secret Service, dem Finanzamt, Banken, Versicherungen, die Bankenaufsicht und die Notfalleitzentrale des Bürgermeisters von New York. (8)

Man würde sich doch vorstellen, dass ein solch wichtiges Gebäude doch besonders sicher gebaut wäre. Schliesslich könnte es z.B. passieren, dass New York von einem Hurrikan getroffen wird (9), und dann müsste der Bürgermeister doch sich in einer besonders sicheren Leitzentrale aufhalten, welches gegen Winde in Orkanstärke geschützt wäre, um die Leben von Millionen von Menschen retten zu können.

In der Tat deutet einiges daraufhin, und es wäre nur logisch und vernünftig, dass WTC Nr. 7 sogar ein aussergewöhnlich stabiles Hochhaus war. Die Stahlträger waren besonders überdimensioniert und verjüngten sich nach oben hin, sonst wären sie zu schwer für die oberen Etagen gewesen.

Selbst bei dem Entwurf eines normalen Gebäudes, wird in allen Konstruktionsberechnungen ein hoher Sicherheitsfaktor mit einkalkuliert. Das bedeutet, es wird niemals knapp kalkuliert. Wenn also der Ingenieur die Sollstärke der Stahlträger für ein Gebäude berechnet, und eine notwendige Dicke von X feststellt, wird dann sicherheitshalber eine Dicke von 5 mal X tatsächlich verbaut. In der Flugzeugindustrie wird nur ein Faktor von 2 verwendet, aber das ist so, weil dort das Gewicht sehr kritisch ist. In der Architektur hat man es nicht notwendig an dieser Stelle zu sparen, und deshalb nimmt man dort grosszügige Faktoren im Bereich von mindestens 5. Bei besonders kritischen Konstruktionen, die viel Belastung aushalten müssen, nimmt man auch schon mal ein Faktor von 20. Das bedeutet aber in jedem Fall, dass nur ein fünftel der vorhandenen Pfeiler gereicht haben müsste, um das Gebäude zu stützen. (10)

Aber nein, WTC Nr. 7 war ein schwächliches Gebäude, welches durch sich einen lächerlichen Brand wie ein Kartenhaus zusammenfalten ließ.

Und das auf der 13. Etage. So ein Pech aber auch. Vielleicht sollte man demnächst die 13. Etage in Hochhäusern weglassen?

Image
Feuer an Ostseite von WTC-7
Image
Feuer an Nordseite von WTC-7


                                                                                                                


(1) http://www.911komplott.de/index.php?option=com_content&task=vie...
(2) http://www.nist.gov/public_affairs/releases/wtc082108.html
(3) http://thermite.videowall.sytes.org/
(4) http://www.nytimes.com/2008/08/22/nyregio...
(5) http://www.911komplott.de/index.php?option=com_content&task=view...
     http://www.americanfreepress.net/html/cutter_charges_brought_down_...
     http://www.911komplott.de/downloads/AE911Truth-NIST-Written-Submission12-18-07.pdf
(6) http://911research.wtc7.net/wtc/analysis/compare/fires.html
     http://www.911komplott.de/index.php?option=com_content&task=vie...
     http://911research.wtc7.net/wtc/evidence/photos/gzpo1.html
(7) http://www.studyof911.com/articles/winstonwtc701/
(8) http://www.wtc7.net/background.html
(9) http://en.wikipedia.org/wiki/New_England_Hurricane_of_1938
(10) http://www.baufachinformation.de/publikationen.jsp?s=Sicherheitsfaktor
       http://911research.wtc7.net/wtc/analysis/design.html



 

Kommentare (32)Add Comment
...
geschrieben von GamlGandalf, 22.08.08
Moin,

die Seite ist absolut verzerrt. Liegt das nur an mir?

Gruss
...
geschrieben von Azrael, 22.08.08
Das mit dem kritischen Mittelpfeiler ist irgendwie genial. Wozu künftig noch arbeitsintensive und kostspielige Sprengungen?
Alle neu entstehenden Hochhäuser werden mit einem solchen kritischen Mittelpfeiler ausgestattet, der im Falle eines späteren
Abrisses nur etwas erhitzt werden muß. Sollte die NIST sich patentieren lassen!
Die Lügen werden immer billiger.
...
geschrieben von Foxtrott, 22.08.08
Leute, das ist doch genau so hahnebüchen haarsträubend lächerlich wie damals mit der "Magic Bullet" bei Kennedy. Jetzt gibt es eben einen "Magic Collapse". Alles klar?
...
geschrieben von König, 23.08.08
Also die Geschichte klingt ja noch haarsträubenber als das Märchen mit den detonierten Dieseltanks im Keller.

Wenn schon, dann doch lieber die Dieseltank-Story, liebe NIST.
...
geschrieben von mrtin, 23.08.08
der besitzer hat gesagt das sie es gesprengt haben. smilies/grin.gif
...
geschrieben von awo425, 23.08.08
.....an diesem Tag ist halt alles schief gegangen. Das Bodenpersonal hat vergessen die angeblichen Terroristen auf die Boardingiste zu setzen. Keiner konnte damit rechnen das Flugzeuge in die WTCs fliegen könnten. Die Flugabwehr hatte einen ersten schlechten T ag in ihrem Leben. Die Feuerwehr hatte sowas noch nie erlebt - was man ja vorher mal üben muß. Keiner konnte es ahnen, das ein angebliches Flugzeug sich wie eine Rakete verhalten würde und den Bunker Pentagon durch 3 Ringe bohrend im Geheimarchiv auf nimmer wiedersehen verschwinden würde. Und das schien auch auf Shangsville zuzutreffen. So eine Riesen-Maschine ist halt so schwer, das es schon mal vorkommen kann, das sie zu sehr im Bodn einsacken kann und dann nicht mehr ausgegraben werden kann....ach oder auch einen Satz machen kann und im 1km entfernt gelegenen See unbergbar absinken kann. Es war auch ein besonderer Tag an dem man mit dem Handy aus einem Flugzeug noch mal seine Angehörigen anrufen konnte....wie soll man damit rechnen, das ausgerechnet an so einem Tag aus einem Flugzeug eine Handyverbindung zum Boden aufgebaut werden kann. Man wußte bis dahin nicht, daß Digitalwellen Angst sensibel bis dahin unbekannte Kanäle zur Mutter Erdefreischalten können um noch mal letzte Abschiedsgrüße abzusenden. Eine Serviceoption, die selbst die Mobilfunkbetreiber nicht kannten. Und da wundert ihr euch über die 13. Etage des WTC7? Leute, der 13. ist ein besonderer Tag im Leben. Das weiß doch jeder. Ach, stimmt, wir konnten leider nicht wissen, das es nicht immer Freitag, den 13. betrifft. Dieser Tag war einfach ein ganz besonderer 13.Etagen Tag. Da muß der Teufel seine Finger im Spiel gehabt haben. Dies ist der Beweis, das der Teufel lebt.......nehmt euch in Acht, der Teufel kann jeden treffen und keiner kommt mit dem Leben davon. Nur wie heißt der Teufel? Der muß doch einen Namen haben. Ach ja, einfach Teufel.... smilies/wink.gif
...
geschrieben von Rick, 23.08.08
Wenn jemand noch immer davon ausgeht, daß die Anschläge von bösen Terroristen verübt wurde, der lebt noch in einer falschenWelt!!!
...
geschrieben von Icke, 23.08.08
Ein schöner Text an sich und ich stimme Dir in allen Punkten zu, jedoch liest es sich durch einige Schönheitsfehler etwas schwierig ; )

Naja ich verstehs auch nich dass so viele Leute diese grauenhaft schlechte Story vom 11. September glauben, ich war damals 12 Jahre alt und hab erkannt dass da etwas faul ist aber wahrscheinlich liegt es gerade an dem jungen alter, wir sind numal des öfteren noch nicht so hirngewaschen wie unsere eltern und vertrauen eher auf das internet als auf die medienkonzerne von ein paar superreichen menschen, was jetzt nicht böse gemeint ist sondern nur den tatsachen entsprechen soll smilies/sad.gif
...
geschrieben von E.T., 23.08.08
im prinzip ein guter artikel, aber z.b. hat mich gestört, dass du behauptest, ein normales phänomen als nicht bekannt hinzustellen:
1. suchergebnis bei google nach thermale expansion
http://en.wikipedia.org/wiki/Thermal_expansion (auf deutsch: wärmeausdehnung). nicht soo phänomenal ;-)

Wenn jemand noch immer davon ausgeht, daß die Anschläge von bösen Terroristen verübt wurde, der lebt noch in einer falschenWelt!!!

oder du, schon mal drüber nachgedacht? ;-)

ich will es nicht komplett abstreiten, aber seid ehrlich: warum? warum sollte eine organisation das tun?
ich könnt dir auf der stelle 100 alternativen aufzählen, wie man mit weniger kosten/risiken/menschenleben(/eigentlich allem) etwas vergleichbares erreichen könnte.
also bitte: warum? warum? warum MUSS es einge verschwörung sein?
die amis waren schon nicht auf dem mond; elvis lebt; kennedy wurde durch eine mücke, die ihm ins auge geflogen ist, getötet; die illuminati sind sowieso überall; area 51 ist eigentlich seit jahrzenten interstellarer weltraum-flughafen; bielefeld ist doof; ...

schöne grüße
peter pan
...
geschrieben von condor, 23.08.08
Zum NIST Bericht: "There are holes in this story that you can drive a truck through".
...
geschrieben von Channing, 23.08.08
@E.T.:
Das mit dem "neuen Phänomen" war ironisch gemeint. Mir ist natürlich klar, dass dieses Phänomen überhaupt nicht neu ist. Ich finde es nur lächerlich, dass NIST uns es als neu verkaufen will, und dass kein Ingenieur jemals bei der Konstruktion solcher Gebäude an sowas gedacht hätte.

@Icke:
Wenn Schönheitsfehler in dem Artikel drin sind, mir bitte melden. Ich habe jetzt schon was korrigiert, was vielleicht Probleme gemacht hat.
...
geschrieben von Channing, 23.08.08
@E.T.:
>ich könnt dir auf der stelle 100 alternativen aufzählen, wie man mit weniger kosten/risiken/menschenleben(/eigentlich allem) etwas vergleichbares erreichen könnte. also bitte: warum? warum? warum MUSS es einge verschwörung sein?

Alles, was die "Illuminati" produzieren wollen, ist Angst. Ihnen geht es dabei nicht um kostengünstigere Alternativen (denn sie haben bereits alles Geld was sie brauchen) oder darum Menschenleben zu sparen (das ist ihnen völlig egal), sondern nur darum Angst und Schrecken in der Bevölkerung zu verbreiten. Dazu werden sie *keine* Möglichkeit weglassen, wenn es irgendwie erfolgversprechend ist. Andere Ziele sind vollkommen nebensächlich.
...
geschrieben von WWW, 23.08.08
Alles erklärt lang her:
http://911-for-dummies.blogspo...sage.html
...
geschrieben von joW, 23.08.08
Ich bin auch der Meinung, dass die Anschläge von der Regierung gefördert oder verursacht wurden. Das beste Argument, ist das geschmolzene Metal, was sich wochenlang gehalten habt. Habt Ihr schon mal von einem Brand gehört wo so etwas passiert ist?
Wenn man das dem Nachbarn oder Kollegen von nebenan erzählt, wird man immer für leicht bekloppt gehalten und das Thema gewechselt. Was kann man tuen um die Bevölkerung zu wecken?
...
geschrieben von Johnnyfromouterspace, 23.08.08
@peter pan:
sry, aber du hast keinen plan von der welt. recharchier mal weiter im internet.
gibt genug geile seiten die die infos zur verfügung stellen..bin gerade zu faul.

mittel gegen unwissenheit.

infokrieg.tv
...
geschrieben von Inlakesh, 24.08.08
@ E.T (peter pan)
die liste der mieter ist spannend, mal nen blick drauf werfen solltest.
scho mal daran gedacht das im besagten wtc7 die us-börsenaufsicht ihren sitz hatte und andere wichtige institutionen?

zitat: "Die SEC verlor - tragischerweise - durch den Kollaps von
WTC7 Tausende vitaler Akten zu einschlägigen Börsen-
skandälen, die so nicht weiter verfolgt werden konnten,
unter ihnen hochkarätige, milliardenschwere Fälle wie
die von Enron, Worldcom und Citibank."

zitat:"Das DoD verlor Akten zu dem Verbleib von 2.3 Billionen
US Dollar im Haushalt des Pentagon, einem gewaltigen
Skandal für sich genommen. Bekanntgegeben wurde er
am Abend des 10.09.01 und geriet danach in Vergessenheit."

es gibt leute die für null/garnichts töten. was werden dann wohl andere für paar milliarden$ oder sogar billionen$ tun?
die katastrophenleitstelle des bürgermeisters war im wtc7 und das auch noch bombensicher gebaut. wozu ein bombensicheres stockwerk wenn schon ein feuer das gebäude zum einsturz bringen kann?
hab auch mal en schöne vergleich für dich, windsor bebäude in madrit.
http://www.feuerwehr-weblog.de/archives/2005/02/hochhausbrand_i.html
der brannt war viel, viel heftiger u. länger aber die gebäude struktur stand noch.
...
geschrieben von E.T., 24.08.08
@peter pan:
sry, aber du hast keinen plan von der welt. recharchier mal weiter im internet.
gibt genug geile seiten die die infos zur verfügung stellen..bin gerade zu faul.

super :-) und zum glück gibt es auch keine fehlinformationen im netz. gerade derjenige, der glaubt, mehr zu wissen bzw. der mehr wissen möchte, als die medien erzählen, sollte alles etwas kritischer sehen. im internet steht sehr viel (müll). es gibt leute, die glauben, etwas tzu wissen und schreiben es ins internet; es gibt leute, die bewusst falsche informationen verbreiten; es gibt leute, die sich bemühen, informationen auszuwerten und produzieren trotzdem falsches; und es gibt auch wirklich richtige informationen.
aber wie unterscheidest du die? richtig, weiter informieren. und wie? übers internet? da haben wir das paradoxe. du glaubst, einen artikel im internet als richtig einzustufen und stützt dich dabei auf weitere. aber wer sagt dir, dass das nicht schon bewusst falsch gestreute informationen sind? wo fängst du an? hier? klar, eine gute anlaufstelle. gut rechergiert. du kannst jede aussage verifizieren meinst du, indem du dir auch die quelle anguckst. aber auch die könnte gefälscht sein.

lange rede, kurzer sinn:
du kannst das problem, dass du nicht weißt, ob eine information wahr ist oder nicht dadurch lösen, dass du eine andere information zu hilfe nimmst, von der du ebenfalls nicht weißt, ob sie war ist oder nicht!

@ Inlakesh
klar, dieses motiv ist stark, ohne frage. aber die art, wie man dieses motiv in die tat umgesetzt haben sollte, ist in meinen augen nicht nachvollziehbar.

das ganze drumherum, die jahrelange vorbereitung (die ja theoretisch auch schon angefangen haben muss, bevor die brisanten dokumente existierten), die gefahr, dass irgendetwas nicht funktioniert, dass irgendwas auffliegt, und was nicht alles. dieser ganze aufwand steht trotzdem nicht im verhältnis zu dem preis in meinen augen.

das ist meine sicht. ich hab schon einiges über verschwörungen gelesen, das mal dazu. ich will auch nicht sagen, dass an keiner theorie etwas dran ist. ich bin mir auch sicher, dass illuminatenhafte gruppierungen existieren.
aber bei dieser verschwörung finde ich nichts, was alles erklären könnte.

mfg
...
geschrieben von E.T., 24.08.08
@Channing
achso, ok :-) hatee die ironie nicht erkannt. beim 2. mal lesen wirds aber deutlicher.
...
geschrieben von alibaba, 24.08.08
bin auch eine Verfechter das die USA hinter dieser Scheiße steckt.
es gibt halt Entscheider die mächtiger sind als der Präsident. Würde mich nicht wundern wenn auch
er in der Sache involviert wäre. USA ist dafür bekannt Ihre Söhne und Töchter in der Tod zu schicken
ohne mit der Wimper zu zucken. Die Moral von dieser Geschichte?
Solange die Rüstungslobby Ihre Kriege auf diesem Planet bekommt und Ihre ganzes Arsenal einsetzen kann können wir weiter ruhig schlafen. Mann muß Nachfrage schaffen. Das ist das Motto der USA.
...
geschrieben von Johnnyfromouterspace, 24.08.08
@E.T. : Ja das problem ist nicht neu da gebe ich dir recht. sicherlich muss man aufpassen was man glaubt und was nicht. sonst wirst du bei dem ganzen kram noch paranoid. dennoch denke ich das man sich da schon die "wahrheit" raus suchen kann. wer hat gesagt das man seine informationen nur aus einer quelle beziehen muss. so viele quellen wie möglich. das ist ja heute der knackpunkt in unserer informationsgesellschaft. du weist nie wer hier oder dort seine finger im spiel hatte. das fängt ja schon bei wikipedia an...wenn du da mal schaust wer die beiträge editiert hat staunst du bauklötze. zb die seite der scientologie. kann sich denk ich jeder denken was ich meine ^^. es gibt eigentlich nur die möglichkeit soviele informationen von so vielen verschiedenen quellen wie irgendmöglich zu beziehen und dann mit dem eigenem hoffentlich noch gesunden menschenverstand mal ordentlich nachzudenken. fängt doch schon mit unseren komerziellen medien an..da ist soviel gefaket da schlackern einem die ohren. und zur not kann man ja immernoch sehn welche infos aus welchen quellen sich für wahr herrausgestellt haben. und mit infokrieg(.tv) bin ich da bis jetzt immer ganz gut gefahren.

LG
...
geschrieben von George W. Bush, 25.08.08
Osama Bin Laden hat uns das erst alles eingebrockt!
...
geschrieben von UVW, 25.08.08
Was ist Wahrheit, was ist Lüge? Fakt ist , daß sich Geschichte wiederholt. Schon Goebbels hat das Potenzial der "Großen Lüge" erkannt und zur Basis seiner Propaganda gemacht. Den Kiegsgrund für WK2 lieferte damals der "Überfall auf Sender Gleiwitz". Nun , die Zeiten ändern sich, die Machthaber in Wirtschaft und Politik sind um einiges skrupelloser geworden, ansonsten ist alles Wiederholung.
Hitler ist in Polen einmarschiert, danach in Russland usw., - Bush fängt mit Afghanistan an , dann Irak
eventuell Iran , - mal sehen was noch kommt. Die Supermacht USA ist offensichtlich auf Kriege - unter wechem Vorwand auch immer - angewiesen, um ihr Wirtschaftssystem am laufen zu halten.
Der 2. Weltkrieg hat millionen Menschenleben gefordert, durch deutsche Schuld, die Opferzahlen
militärischer Interventionen der USA (Friedensmissionen) bewegt sich so ziemlich in dieselbe Richtung. Der Anschlag auf das WTC ist nur ein Remake von Gleiwitz, - nur das glaubt ja keiner, weil´s niemand beweisen kann.
...
geschrieben von Azrael, 25.08.08
@UVW:
Die Supermacht USA ist offensichtlich auf Kriege - unter wechem Vorwand auch immer - angewiesen, um ihr Wirtschaftssystem am laufen zu halten.

Ganz recht UVW, es geht IMMER um Geld. Und wenn davon genug vorhanden ist, dann geht es um
Macht. Je mehr Macht, desto besser - wie beim Geld.
Und damit alles so laufen kann, wie es schon so lange läuft, dafür gibt es ein System - es ist das
Zins-System.

Hierzu einen sehenswerten Link: http://video.google.de/videopl...8218048195


...
geschrieben von E.T., 27.08.08
@Johnnyfromouterspace
dem kann ich nur zu 100% zustimmen smilies/smiley.gif

problematischer als die gefälschten informationen sind die, die diese informationen akzeptieren.
und der sicherste weg, sich sicher zu sein ( smilies/grin.gif ), ist im prinzip _alles_ zu hinterfragen. nur wer kann das schon?

ich finde diese seite sehr gut und man sieht an jedem artikel, dass viel arbeit drinsteckt. trotzdem darf man nicht vergessen: es gibt keine garantie, dass jede quelle wahr ist (damit will ich auf keinen fall sagen, dass schlampig gearbeitet wird oder information mutwillig verdreht werden!).
ich will damit eigentlich nur sagen: macht euch euer eigenes bild!

beispielsweise sagen kommentare wie: "ich hab doch immer schon geahnt, dass die usa dahintersteckt!" einfach nur, dass dieser mensch vielleicht das erste mal etwas davon gehört hat und dies gleich als _die_ wahrheit abstempelt (als wenn man morgens in die bild guckt und feststellt "aha, der kinderschänder ist 4facher familienvater!", weil die bild mal wieder voreilig eine eventuelle spur als fandungs-endresultat ausgibt).

falls ich jemand damit persönlich angegriffen haben sollte, dann war berechtigt smilies/cheesy.gif

mfg
...
geschrieben von manni, 31.08.08
Nur mal eine Frage am Rande!!!!!

Warum haben an diesem Tag, rein zufällig so viele Leute frei gehabt, den Bus verpasst, den Zug nicht bekommen oder verschlafen? Warum wurde G.W.B. nicht aus der Schule geholt nachdem klar war das dass Land angegriffen wird?

Warum???

Ganz einfach!
Er brauchte ja keine Angst haben das ihm etwas passieren könne, denn er wusste doch von diesen Anschlägen!

Irgendeiner einer anderen Meinung???
...
geschrieben von Tristan, 01.09.08
Nehmen wir einmal an, es ist alles so abgelaufen, wie die offizielle Version es sagt, warum tun sich dann amerikanische Einrichtungen so schwer die Beweise offenzulegen?
Beispiel: Täter. Bis heute hat man diese nicht wirklich identifizieren können. Jedenfalls ist noch kein einziger eindeutiger Beweis vorgelegt wurden. Wenn man Menschen einer solchen Tat bezichtet, dann muss man doch auch eindeutuge Beweise dafür haben?

Ich habe in den Medien jedenfalls bis heute noch nichts über eindeutige Beweise der Täter gehört.
...
geschrieben von Marscel, 02.09.08
Ich sage euch mal meine meinung die türme würden noch stehen,wen da nicht nachgeholfen wurde schaut euch doch mal die bilder genauer an dann wist ir was ich meine,Grauer Rauch das ist betong weiser rauch ist aber auch da und zwar weiter unten und da hat es nicht gebrant als er zusammen stürzte. Stall wirt nie heiser als wie er hergestelt wurde.2die Trümmer in den umligenden gebeuten wie kommen die da hin.3warumm wurde imm keller die schutzmauer die das wasser zurück hält beschädigt.4 die träger die das gebeute hielten warum sint die auf den Foto aufnammen schräck .ich habe einen gashert unt wenn ich koche bricht er auch nicht zusammen
...
geschrieben von Marscel, 02.09.08
Der Stallhat sich nicht fon aleine ferflüsicht Anhang2zu 1
...
geschrieben von E.T., 02.09.08
rolf ^^
sry marcel, aber ich musste bei der hälfte abbrechen, deinen beitrag zu lesen smilies/grin.gif
ich hoffe mal, das ist ein fake, ansonsten würd ich dir kein job als autor irgendwelcher halbwegs wichtigen dokumente empfehlen...

Warum haben an diesem Tag, rein zufällig so viele Leute frei gehabt, den Bus verpasst, den Zug nicht bekommen oder verschlafen?

ist das bewiesen? bei den tausenden menschen, die in dem komplex arbeiteten, werden wohl jeden tag mehr oder weniger viele nicht zur arbeit gehen. ich hab noch keine statistik gesehn, in der der 11.09.01 als der höhepunkt im bezug auf nicht-zur-arbeit-erscheinenden-leute heraussticht.
Warum wurde G.W.B. nicht aus der Schule geholt nachdem klar war das dass Land angegriffen wird?

also meines wissens hatte er gerade ein kind auf dem schoß oder so, als er von dem unglück erfuhr, da wird er vermutlich erstmal das diskret beenden und nicht panisch vor den kindern rausrennen.

Ganz einfach!
Er brauchte ja keine Angst haben das ihm etwas passieren könne, denn er wusste doch von diesen Anschlägen!

versteh ich auch nich so ganz. er wusste von den anschlägen, deswegen war er in der schule sicher, sonst nirgendwo?

Nehmen wir einmal an, es ist alles so abgelaufen, wie die offizielle Version es sagt, warum tun sich dann amerikanische Einrichtungen so schwer die Beweise offenzulegen?

normalerweise einfach aufgrund ermittlungstaktischer gründe.
...
geschrieben von NO, 11.09.08
also meines wissens hatte er gerade ein kind auf dem schoß oder so, als er von dem unglück erfuhr, da wird er vermutlich erstmal das diskret beenden und nicht panisch vor den kindern rausrennen.

Er hatte kein Kind auf dem Schoß ! Er saß nach erhalt der Information erst mal regungslos da und hat sich dann das Kinderbuch geschnappt und einfach weitergelesen mit den Kindern !!
...
geschrieben von Manuela, 15.09.08
Werden wir je erfahren, was wirklich dahinter steckt? smilies/angry.gif
...
geschrieben von nippon, 19.09.08
Channing hat recht, die Angst ist es, die diese Leute verbreiten wollen,diese Angst muss auch dauernd mit verschiedenen Massnahmen und Mitteln aufrechterhalten werden, und die Massnahmen müssen immer krasser immer schockierender sein.Menschen in Angst sind manipulierbar und zu beeinflussen.
Ich glaub das ist ihnen somit gelungen.

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy
Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 24. August 2008 )
 
< zurück   weiter >
Wer ist online?
Aktuell 1 Gast online
Google-Anzeigen
Häufig gelesen
Neu & häufig gelesen
Ganz neu
Neuste Kommentare
Die Illuminati
Es ist die vorhandenen zu geben, Freiheit für die Menschheit. Diese Organisation ist friedlich. Ill...
Die Illuminati
FREUNDE HIER IST, WIE ICH SCHLIESSLICH MIT DER ILLUMINATI BROTHERHOOD ZU REICHHALTIG GEMACHT .. ies...
Die Illuminati
¿Es nutzlos und homme o mujer de negocios, político, músico, estudiante? ¿Quière ser rico, famo...
Die Illuminati
Wie reich, berühmt, kraftvoll und gesund unter 3 Tagen WhatsApp +19292227622 werden wie die Illumin...
Die Illuminati
WOLLEN SIE EIN MITGLIED DER GROSSEN ILLUMINATI BRUDERSCHAFT WERDEN? Gehört zu den großen Illuminat...
Go to top of page  Startseite | Aktuelles | 9/11 Komplott | NWO | Metaverschwörung | Links | Suche |