Advertisement

Startseite
Hauptmenü
Startseite
Aktuelles
9/11 Komplott
NWO
Metaverschwörung
Links
Suche
Impressum
Sitemap
Bücher & DVDs
Aktuelle Termine
Keine Termine
Login





Passwort vergessen?
Bücher & DVDs



9/11: Blueprint for Truth
DVD mit Vortrag von Richard Gage von ae911truth.org hier erhältlich!


Weiter …

Bitcoin Spende

Wer mich bei dieser Arbeit unterstützen möchte, kann eine Spende per Bitcoin senden an:

18P5oMR3P7okPsRiu
VEp7S3dfdMV2EFwe


Bitcoin sehe ich übrigens als revolutionäres Cyber-Geldsystem an, welches das Zeug hat, dass bestehende Geldsystem zu erschüttern.

Syndicate
Der Reichstagsbrand und die Mär vom "Alleintäter" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Channing   
Mittwoch, 27. Februar 2008

Immer wieder versuchen "renommierte" Medien wie der Spiegel oder die Welt der Bevölkerung klar zu machen, dass auch der Reichtagsbrand keine Verschwörung gewesen sein kann. Dabei ist es schon mehrfach wissenschaftlich bewiesen, dass der Täter nicht alleine gehandelt haben kann. Aber anscheinend muß diese These mit allen Mitteln verteidigt werden. Denn wäre es allgemein akzeptiert, daß korrupte Regierungen scheinbar zufällige Ereignisse zu ihrem eigenen Vorteil selber inszenieren (d.h. "False Flag Operationen"), so würde man den offiziellen Darlegungen von Ereignissen im allgemeinen viel weniger Glauben schenken. Damit einhergehend wäre ein substanzieller Verlust an Kontrolle und Macht der Herrschenden, denn wie schon George Orwell sagte: "Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft.".


In jener Nacht des 27. Februar 1933, da vor nunmehr 75 Jahren das Reichstagsgebäude zu Berlin in Flammen aufging, ist nicht nur das Haus des deutschen Parlaments in Trümmer gefallen.

Der Großbrand führte auch zum Untergang von Demokratie und Rechtsstaat in Deutschland und zur Errichtung der totalen NS-Diktatur mit all ihren apokalyptischen Folgen bis hin zu Weltkrieg und Judenvernichtung.

...

Auch nach der Aufhebung des Todesurteils gegen Marinus van der Lubbe durch die deutsche Bundesanwaltschaft schwelt der Historikerstreit um die Frage nach der Täterschaft weiter. War es ein Einzelttäter, der das Reichstagsgebäude in einen Hort der Flammen verwandelte? Oder waren es die Nazis selbst, die mit dieser Tat den Vorwand schufen für die flächendeckende Verfolgung der politischen Opposition und die Zerstörung der parlamentarischen Demokratie? Improvisation oder Planung? Die Beantwortung dieser Frage ist für die Einschätzung der NS-Machtübernahme von entscheidender Bedeutung.

Unbestritten ist bis heute, dass Brandstiftung im Spiel war und dass die Regierung Hitler – dem Reichspräsident Paul von Hindenburg am 30. Januar 1933 die Kanzlerschaft übertragen hatte – den Brand skrupellos für ihre Zwecke nutzte.

...

Mit Hilfe ehemaliger Mitarbeiter strickte Diels seit 1949 an seiner Apologetik, in der der Reichstagsbrand eine zentrale Rolle spielte. In einer mit großem Brimborium inszenierten "Spiegel"-Serie behauptete dann 1959/60 Fritz Tobias, ein bis dahin unbekannter "Verfassungsschutz"-Beamter, zweifelsfrei beweisen zu können, dass der im Reichstagsgebäude festgenommene, zu 75 Prozent erblindete Niederländer Marinus van der Lubbe den Reichstag allein angezündet habe – eine grandiose Irreführung, die vor Fehlern und Manipulationen strotzte. Dabei stützte sich der Autor einseitig auf voreingenommene Zeugen, nämlich auf den schon erwähnten Gestapo-Chef Rudolf Diels und dessen ehemalige Mitarbeiter, die später im Dritten Reich Karriere machten und nach dem Krieg im Polizei- und Verwaltungsapparat der Bundesrepublik Deutschland Verwendung fanden.

Dabei wurde die so genannte Alleintäterthese gerade in jüngerer Zeit schwer erschüttert. Als sich Anfang der 1990er Jahren die Archive in Ostdeutschland öffneten, waren auch die Originalakten des Reichstagsbrandprozesses von 1933 (von Politischer Polizei, Reichsgericht und Oberreichsanwalt) erstmals allgemein zugänglich. Der Mitverfasser dieses Beitrags gehört zu den ersten Forschern, die diese Akten einsehen und vollständig auswerten konnten.

...

Die Ergebnisse dieser Forschungen liegen inzwischen gedruckt vor. Sie bestätigen in weiten Teilen die Erkenntnisse, zu denen eine interdisziplinäre Forschergruppe um Walther Hofer bereits in den 1970er Jahren gelangt war. Kernstück der damaligen Untersuchungen, an der auch der spätere Direktor des Schweizerischen Bundesarchivs Christoph Graf leitend mitgewirkt hatte, war ein Gutachten des Thermodynamischen Instituts der TU Berlin. Die Expertise gelangt zu dem eindeutigen Schluss, dass van der Lubbe den Großbrand im Plenarsaal des Reichstagsgebäudes unmöglich allein in der ihm zur Verfügung stehenden Zeit und mit den vom ihm verwendeten Brandmitteln (Kohlenanzünder) verursacht haben kann – es sei denn, der Raum wäre zuvor entsprechend präpariert gewesen.

Die Expertise bestätigte die Gutachten der seinerzeit vom Reichsgericht bestellten Sachverständigen, die, bei Unterschieden im Detail, zum gleichen Ergebnis gekommen waren, nämlich, dass van der Lubbe Mittäter gehabt haben muss. Einer dieser Gutachter, der chemische Brandsachverständige Dr. Wilhelm Schatz hatte überdies im Plenarsaal Spuren einer selbstentzündlichen Flüssigkeit entdeckt (Phosphor in Schwefelkohlenstoff), die identisch ist mit der Substanz, die seinerzeit auch die Berliner SA benutzt hatte, um z.B. gegnerische Plakate zu zerstören. Die Auswertung der nun zugänglichen Ermittlungsakten ergab u.a., dass van der Lubbe noch weniger Zeit für die Brandlegung im Reichstagsgebäude gehabt hatte, als man bislang annahm: nämlich nur max. 15 Minuten.

Inzwischen wurden weitere brandtechnische Untersuchungen durchgeführt, die eine Alleintäterschaft van der Lubbes praktisch ausschließen. Eine Untersuchung des Allianz Zentrums für Technik aus dem Jahr 2005 kam zu dem Ergebnis: "Mit den Mitteln […], die van der Lubbe verwendet haben soll, hätte die Zeit nicht ausgereicht – es sei denn er hatte Helfer." Ein identisches Ergebnis erbrachte ein Experiment im Rahmen der ZDF-Sendung Abenteuer Wissen, das im Juni 2007 unter Beobachtung der Berliner Feuerwehr und des Landeskriminalamts Berlin durchgeführt wurde.

Bis heute haben die Anhänger der Einzeltäterthese keinerlei Forschungsergebnisse vorgelegt, die ihre These stützen bzw. die oben genannten wissenschaftlichen Gutachten und Expertisen widerlegen würden. Außer unbewiesenen Behauptungen und längst widerlegten Fälschungsvorwürfen sowie offenkundigen Manipulationen haben sie nichts zu bieten.

...

Quelle:
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/27/27374/1.html
http://www.jungewelt.de/2008/02-27/039.php
Anmerkung eines Kommentierenden zu dem Artikel:

Marinus van der Lubbe war nachtblind und kannte sich in dem riesigen Gebäude, in dem der Plenarsaal damals von einem Gewirr von Gängen umgeben war, nicht aus. Die eigentlichen Brandstifter, mit hoher Wahrscheinlichkeit ein SA-Kommando, hatten hervorragende Ortskenntnisse und waren natürlich schlau genug, die Biege zu machen.

Sämtliche Stoffe im Gebäude, Vorhänge, Teppiche, Sitzpolster etc. waren mit brandhemmenden Mitteln imprägniert, wir sprechen von den dreissiger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts, nicht vom Mittelalter. Der Reichstag galt als ausgezeichnet brandgesichert, er ist ja auch nicht ausgebrannt, ohne Brandbeschleuniger hätte auch der Plenarsaal nie gebrannt.

Die Nazis haben so "schnell reagiert", dass Göring bereits Minuten nach der Festnahme van der Lubbes am Tatort war, als noch überhaupt nicht klar war, ob da nicht ein hungriger Arbeitsloser ins Restaurant eingebrochen und versehentlich ein Feuer entfacht hatte. Die Verhaftungslisten waren schon 6 Stunden vor dem Brand von Gestapo-Diels (dem, von dem die Alleintäterthese stammt) an alle Polizeidienststellen geschickt worden.

Eine dümmere Theorie als die Alleintäterthese ist kaum vorstellbar.

weitere Infos:
http://www.zlb.de/projekte/kulturbox-archiv/brand/fischler-fehler.htm
http://www.zlb.de/projekte/kulturbox-archiv/brand/vorwort_fischler.htm

 

 

Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 27. Februar 2008 )
 
< zurück   weiter >
Wer ist online?
Google-Anzeigen
Häufig gelesen
Neu & häufig gelesen
Ganz neu
Neuste Kommentare
Die Illuminati
Bienvenido ein todo el puesto de culto illuminati donde todo su deseo de corazón se conceden y el p...
Die Illuminati
Möchten Sie ein Mitglied der großen illuminati Familie sein, für die as erste Mal bieten wir den...
Die Illuminati
WILLKOMMEN IM großen Tempel von Illumina. Sind Sie ein Geschäftsmann oder Geschäftsfrau , Politik...
Die Illuminati
Wünschen Sie Ruhm? Reichtümer? Mächte Reichtum, oder willst du alle deine Träume passieren? Sind...
Die Illuminati
Hallo!!! Möchtest du ein Mitglied der großen Illuminaten sein und 50.000.000,00 € monatlich empf...
Go to top of page  Startseite | Aktuelles | 9/11 Komplott | NWO | Metaverschwörung | Links | Suche |