Film über 11. September wird im europäischen Parlament vorgeführt PDF Print E-mail
Written by Channing   
Saturday, 09 February 2008 15:06
Es wird am 26.02.08 ein italienischer Dokumentarfilm, der die Ereignisse des 11. September kritisch hinterfragt am europäischen Parlament in Brüssel vorgeführt. Der Film, der in der englisch synchronisierten Fassung "Zero - an Investigation into 9/11" heisst, wird auch nächste Woche auf der Berlinale zusammen mit Loose Change Final Cut gezeigt.


Siehe hier den Trailer zum Film.

Tim Sparke, der Leiter von Mercury Media, welche die weltweiten Rechte zum Film von der Firma Telemaco erworben hat und auch die Synchronisierung ins Englische von der italienischen Originalversion vorgenommen hat, gab heute hierzu folgenden Kommentar:

"Zero ist möglicherweise der wichtigste Film dieses Jahres. Es liefert den überzeugenden Beweis, dass die offizielle Version vom 11. September 2001 falsch ist, und daß, was auch immer an diesem schicksalshaften Tag geschah, es durch eine unabhängige Authorität neu untersucht werden muß. Es ist unsere Hoffnung, daß das europäische Parlament diese Herausforderung annehmen wird."

Im Anschluss an die Filmvorführung findet eine Diskussion über eine europäische Untersuchungskommission zum 11. September statt, an der u.a. bekannte Persönlichkeiten der Bewegung wie David Ray Griffin und Andreas von Bülow teilnehmen.

Damit dürfte hoffentlich klar sein, dass die Aufklärungsbewegung um den 11. September 2001 eine ernstzunehmende Anlegenheit ist, und nicht ein Randphänomen von "irgendwelchen Spinnern" ist.

Quelle:
http://www.zerofilm.info/
http://www.911blogger.com/node/13786



 

Last Updated on Tuesday, 19 February 2008 11:40