Advertisement

Startseite arrow 9/11 Komplott arrow Berichte arrow Simulation der letzten Minuten von Flug 77
Hauptmenü
Startseite
Aktuelles
9/11 Komplott
NWO
Metaverschwörung
Links
Suche
Impressum
Sitemap
Bücher & DVDs
Login





Passwort vergessen?
Bitcoin Spende

Wer mich bei dieser Arbeit unterstützen möchte, kann eine Spende per Bitcoin senden an:

18P5oMR3P7okPsRiu
VEp7S3dfdMV2EFwe


Bitcoin sehe ich übrigens als revolutionäres Cyber-Geldsystem an, welches das Zeug hat, dass bestehende Geldsystem zu erschüttern.

PayPal Spende

Ich bitte um Spenden, um zusätzliche Werbung schalten zu können, damit noch mehr Menschen die Gelegenheit bekommen mithilfe dieser Seiten aufgeklärt zu werden.

Vielen herzlichen Dank!

Betrag eingeben:

Simulation der letzten Minuten von Flug 77 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Channing   
Montag, 4. September 2006

Die NTSB (US-amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde) hat aufgrund eines Datenveröffentlichungsantrag (FOIA) die Flugdaten aus dem Flugschreiber von Flug 77, der ins Pentagon flug, veröffentlicht.

Darauf basierend wurde folgende Flugsimulation erstellt, welches die letzten Minutes dieses Fluges in einem Video darstellt.

http://www.youtube.com/watch?v=DzR-q0ijbV0

Eine weitere Analyse der rätselhaften Daten der NTSB  ist auf der Webseite Piloten für 9/11-Wahrheit verfügbar.

"Wir haben auf Grundlage von der bisher analysierten Flugdatenrekorderinformation von der NTSB bestimt, das es unmöglich ist, dass dieses Flugzeug die Strassenlaternen umgeworfen hat.

Wir haben ein Video des ganzen Flugs aufgrund dieser Daten gemacht. Ich habe durch den ganzen Flug von Dulles aus gesessen ... bis zum Einschlag im Pentagon in Echtzeit.

Der Screenshot unten zeigt das letzte Bild von den aufgezeichneten Daten. Es endet um 09:37:44 Ortszeit (offizielle Einschlagszeit ist 09:37:45). Am rechten Rand des Bildschirm sieht man die Höhe des Flugzeugs auf dem mittleren Instrument. Es zeigt 180 Fuß (590m). Diese Höhe entspricht einem Druck von 29,92 inHg (101,4288 kPa) auf dem Höhenmesser. Der tatsächliche lokale Druck für DCA zur Einschlagszeit war 30,22 inHg (102,4458 kPa). Die Fehlerabweichung ist also 300 Fuß (91m). Dies bedeutet, dass die tatsächliche Flugzeughöhe 300 Fuß höher was, als in diesem Moment aufgezeichnet wurde. Dies bedeutet wiederum, dass die Flugzeughöhe 480 Fuß (146m) über Meereshöhe (inkl. 75 Fuß Standardfehlerabweichung entsprechend Bundesluftfahrtbestimmungen) war. Man kann die Autobahn eindeutig sehen im Screenshot direkt unter dem Flugzeug. Die Höhe (über dem Meeresspiegel) dieser Autobahn ist ca. 40 Fuß (12m) laut Google-Earth. Die Strassenlantern hätten damit mindestens 134m hoch (+/-22m) sein müssen, damit dieses Flugzeug sie hätte umwerfen können [Anm. d. Red.: waren sie aber nicht]. Man kann aber klar in dem Video sehen, dass das Flugzeug zu hoch fliegt für das offiziell herausgegebene Video mit den 5 Einzelbildern bei dem das Flugzeug den Rasen vor dem Pentagon horizontal überquert. Das heisst also, dass es einen direkten Widerspruch zwischen dem vor dem Parktor augenommen Video und den von der NTSB freigegebenen Flugzeugflugdatenrekorderinformation gibt. ... Wir haben uns an das NTSB gewandt, was den Konflikt zwischen der offiziellen Geschichte und den herausgegeben Daten betrifft. Sie weigern sich, zu kommentieren, ..."

Quelle:
http://www.911blogger.com/node/2341
http://www.911blogger.com/node/2321
http://www.democraticwarrior.com/forum/showthread.php?t=1692

Kommentare (3)Add Comment
...
geschrieben von Mark, 14.09.07
An den Fakten vom WTC7-Einsturz und vom angeblichen Flug77-Pentagon-Crash kann jeder leicht sehen, dass die ganze Sache stinkt!

Viele Fragen bezüglich des Pentagons werden nicht beantwortet. Warum?
Wie kann ein unerfahrener Hobbypilot eine große Boing 757-223 so präzise ins Ziel fliegen?
Warum haben nicht hunderte Augenzeugen eine tieffliegende Passagiermaschine über Washington gesehen, obwohl man selbst in der Simulation sehen kann, dass das Flugzeug schon weit vor dem Pentagon sehr teif geflogen ist?
Warum sind keine Aufschlagsmarken der Flügel und des Leitwerks am Pentagon vor dem Einsturz zu sehen?
Wieso sind angebliche Teile der Triebwerke im Pentagon gefunden worden, obwohl die Triebwerke garnicht ins Gebäude eingedrungen sind?
Wieso sind die Trümmer nur relativ nah am Gebäude verstreut, während bei anderen Flugzeugunglücken die Trümmer kilometerweit verstreut sind?
Wieso gibt das FBI die Trümmer, Videos, Fotos usw. nicht frei?
Jeder kann sehen, dass es eine wesentlich kleinere Maschine gewesen sein muss, die ins Pentagon gestürzt ist. Warum lügt die Bush-Regierung?

Genauso fragwürdig sind die Regierungserklärungen zum WTC7-Einsturz.
Das WTC7 ist von unten her zuerst zusammengebrochen, nicht da wo die Feuer stundenlang gewütet haben. Unten war es aber unbeschädigt. Wie kann es dann dort zusammenbrechen? Jedenfalls nicht durch die Folgen der Towereinstürze!
WTC7 wurde nachträglich gesprengt! Warum lügt die Bush-Regierung deswegen?

Wie lange sollen wir uns noch verarschen lassen?
...
geschrieben von Hans-Jörg heinzmann, 04.11.08
...auch 1 Jahr nach dem letzten Blog-Eintrag ist die Informationslage unverändert. Es wird von Seiten der US-amerikanischen Executive geblockt, unterschlagen, geleugnet in einer Art und Weise die jedem venünftigen Staatsanwalt und Untersuchungsrichter eigentlich die Zornesröte ins Gesicht treiben würde.
Meine Frage ist, ob die Mitglieder DIESER Executive nach der Wahl von Obama zum neuen Präsidenten diese Strategie weiter durchahlten können ?! Denn die durchaus hochkarätigen Antagonisten, die sich in Foren wie 911scholars.org u.a. austauschen, werden dann besser gehört. Auch lassen sich die Medien dann weniger gut kontrollieren/erpressen. Da Bush ja noch die Amtsgeschäfte bis zum Januar weiterführen wird, ist die Wahrscheinlichkeit eines neuen katastrophalen Ereignisses recht hoch. Ein Ereignis, das die bereits bbestehenden 'executive-orders' in Kraft setzen könnte, mit denen die Faschisten Cheney,Rumsfeld,Wolfowitz,Bush und Konsorten entgültig ihre angestrebte Diktatur umsetzen können. Ganz so wie ihr pervertierter Lehrmeister Leo Strauss es ja in seinen Vorlesungen gepredigt hatte.
...
geschrieben von ölkojihugztbvcevrtbzn, 11.04.12
[url=][img=
]smilies/smiley.gifsmilies/wink.gifsmilies/cheesy.gifsmilies/grin.gifsmilies/angry.gifsmilies/sad.gifsmilies/shocked.gifsmilies/tongue.gifsmilies/cry.gif[img=
]
smilies/wink.gif

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy
Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 10. September 2006 )
 
< zurück   weiter >
Google-Anzeigen
Go to top of page  Startseite | Aktuelles | 9/11 Komplott | NWO | Metaverschwörung | Links | Suche |