Millionen Stimmen verschwinden bei Wahlen in Mexico PDF Print E-mail
Written by Channing   
Thursday, 06 July 2006 22:53
Ein ähnliches Debakel wie bei den US-Präsidentschaftswahlen in Florida im Jahr 2000 scheint sich jetzt auch in Mexico zu wiederholen. Zuerst liegt der linke Kandidat in allen Umfragen vorne. Dann plötzlich ist bei der Auszählung alles "ganz knapp", es treten zahlreiche Umstimmigkeiten auf, und der konservative Kandidat gewinnt schließlich doch noch. Scheinbar ist ein weiterer, linker Präsident eines lateinamerikanischen Landes (nach Venezuela und Bolivien) nicht erwünscht und soll mit allen Mitteln verhindert werden. Dass sowas eintreten würde, ist sogar auf Politik-Foren vorhergesagt worden. Dies soll uns eine Warnung sein, dass nur weil Wahlen stattfinden, muß es es noch lange nicht heissen, dass der Wille des Volkes berücksichtigt wird. Die Mächtigen haben eben ihre Mittel und Wege.


weitere Details:
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/23/23036/1.html
http://www.gregpalast.com/stealing-it-in-front-of-your-eyes
http://www.msnbc.msn.com/id/13665915/

prophetischer Politikforumsbeitrag:
http://www.perspectives.com/forums/view_topic.php?id=106...
Last Updated on Thursday, 06 July 2006 22:59