Advertisement

Startseite arrow Aktuelles arrow Deutschland arrow Neuausrichtung der Bundeswehr
Hauptmenü
Startseite
Aktuelles
9/11 Komplott
NWO
Metaverschwörung
Links
Suche
Impressum
Sitemap
Bücher & DVDs
Aktuelle Termine
Keine Termine
Kalendar
« < Juni 2017 > »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
« < Juli 2017 > »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Login





Passwort vergessen?
Bitcoin Spende

Wer mich bei dieser Arbeit unterstützen möchte, kann eine Spende per Bitcoin senden an:

18P5oMR3P7okPsRiu
VEp7S3dfdMV2EFwe


Bitcoin sehe ich übrigens als revolutionäres Cyber-Geldsystem an, welches das Zeug hat, dass bestehende Geldsystem zu erschüttern.

Neuausrichtung der Bundeswehr PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Channing   
Sonntag, 21. Mai 2006
Es ist auffällig wie Veteidigungsminister Jung immer stärker den Einsatz der Bundeswehr neu definieren will, um den Zielen der Globalisten zu dienen. Wir müssen also auch in Deuschland uns extrem davor hüten, dass wir da nicht in eine Falle laufen, schließlich gibt es auch hier noch "Notstandsgesetze" mit denen die Freiheiten eingeschränkt werden könnten. Nach den neusten Vorschlägen, würde ein einziger Terrorangriff dazu genügen:

Zitat Netzeitung:
Jung will «Feuer frei» auch im Terrorfall
21. Mai 12:32
Trotz SPD-Kritik bohrt Verteidigungsminister Jung weiter: Ein Terrorangriff soll als Kriegsfall gelten, damit die Armee die Attacke abwenden kann. Dafür, so Jung, müsse man nicht mal das Grundgesetz ändern.
http://www.netzeitung.de/d..77.html

Zitat Netzeitung:
Neuausrichtung der Bundeswehr:
Militär soll künftig auch Ressourcen sichern
21. Mai 15:34
Verteidigungsminister Jung sieht die Aufgaben der Bundeswehr längst nicht nur in der Landesverteidigung. Die Armee soll künftig auch stärker deutschen Interessen im Ausland dienen.
http://www.netzeitung.de/d..97.html

In der Tat fordern Politiker nicht nur verstärkt den Einsatz der Bundeswehr im Inneren, sondern sie beklagen auch die mangelnden Einsätze der Polizei. Und die Polizei beklagt sich über zu geringe Mittel im Kampf gegen die Extremisten.

Zitat Spiegel Online:
Die Zahl gewaltbereiter Neonazis wächst - doch eine Lösung des Problems scheint nicht greifbar: Polizisten warnen vor zu geringen Mitteln im Kampf gegen Extremisten. Politiker beklagen dagegen, die Beamten arbeiteten zu behäbig - und seien zudem schlecht ausgebildet.
...
Dem SPIEGEL sagte Freiberg: "Die Polizei ist während der WM personell nicht in der Lage, solche Veranstaltungen zu sichern". Sämtliche verfügbaren Kräfte seien bereits für andere Aufgaben verplant. Er sprach von einem "polizeilichen Notstand".
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...,417265,00.html

Zitat Spiegel Online:
Der Minister bekräftigte, die Bundeswehr sollte im Inland mehr Möglichkeiten zum Schutz der Bevölkerung erhalten. "Ein Angriff mit Massenvernichtungswaffen kann heute nicht mehr nur von Staaten, sondern auch von Terroristen kommen. Dann ist für mich der Verteidigungsfall gegeben, in dem der Einsatz militärischer Mittel zum Schutz der Menschen geboten ist", sagte Jung. Wenn etwa ein entführtes Passagierflugzeug auf ein Stadion zufliege, müsse die Bundesregierung handeln können. "Wenn als letztes Mittel, um die Bevölkerung zu schützen, nur der Abschuss möglich ist, muss der Waffeneinsatz erlaubt sein", sagte Jung.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...,417267,00.html


Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy
Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 21. Mai 2006 )
 
< zurück
Google-Anzeigen
Häufig gelesen
Neu & häufig gelesen
Ganz neu
Go to top of page  Startseite | Aktuelles | 9/11 Komplott | NWO | Metaverschwörung | Links | Suche |